News vom 14.11.2017

Airtracker Nano – Smart & Easy Box für optimale Raumluft

Smart & Easy erobert die Welt. Technische Innovationen zeigen sich immer intelligenter, vernetzter, spielend leicht in der Anwendung und klein und chic im Design. TEKA hat nun dieses Innovationsprinzip auf sein digitales Raumluftüberwachungssystem Airtracker erfolgreich übertragen. Der Airtracker Nano ist die designorientierte „Tischvariante“ für die digitale Gesundheitsprävention, mit dem das Unternehmen erstmals auch neue Zielgruppen anspricht.

Als Einzelplatzlösung mit Bluetooth-Verbindung eignet sich der Airtracker Nano Blue perfekt für Büros, Krankenhäuser, Labore, Schulen und Behörden.<br />Bild: TEKA
Als Einzelplatzlösung mit Bluetooth-Verbindung eignet sich der Airtracker Nano Blue perfekt für Büros, Krankenhäuser, Labore, Schulen und Behörden.
Bild: TEKA

Die kleine kompakte Box aus der TEKA Innovationsschmiede passt auf jeden Schreibtisch und punktet neben seinem Design vor allem durch sein „Innenleben“. So misst dieses kleinste Produkt der Airtracker-Familie in  Büros und Verwaltungsgebäuden in einem Umfeld von sechs Metern per Sensortechnik in Echtzeit die Staubkonzentration, Temperatur und Luftfeuchtigkeit – und das ohne Lüftung völlig geräuscharm. Alle Werte lassen sich per kostenloser iOS- /Android-App auslesen. In Büros, Arztpraxen, Krankenhäusern, Laboren oder öffentlichen Gebäuden kann so die Ist-Situation der Raumluft vor Ort ermittelt werden. Gefahren lassen sich frühzeitig erkennen und Gegenmaßnahmen einleiten. Als Einzelplatzlösung ist die Variante Airtracker Nano Blue mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet.

Der Airtracker Nano Pro Business ist als Mehrplatzlösung die Weiterentwicklung des Airtracker Nano Blue und bietet ein zusätzliches Feature: Dank WiFi-Verbindung lassen sich mehrere Geräte in lokale Firmennetzwerke integrieren. Gleichzeitig kann so von mehreren Endgeräten auf die Werte zugegriffen werden. Für die Gesundheitsprävention wertvoll ist der Airtracker Nano Pro Business auch, weil er zusätzlich mit einem CO2-Sensor ausgerüstet wurde. Sobald der Schwellwert überschritten wird, signalisiert die Kontrollleuchte rotes Licht, so dass unmittelbar für frische Luft gesorgt werden kann.




Aktuelle Forenbeiträge
JoRy schrieb: Das ist völlig richtig. Wir haben die Wärmespeicherkapazität von FBH jahrelang beschrieben und deshalb darauf hingewiesen, dass ERR und Zeitpausen weitgehend unsinnig sind. Ich habe Anlagen mit Puffer...
Peter Brand schrieb: @Kathrin: Guten Morgen und danke fürs erste Feedback. Ja, die sporadischen sind immer nett. An sich dürften wir den Fehler erst seit einigen Wochen haben. Habe bei der Fernbedienung in der untersten...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik