News vom 14.11.2017

burgbad als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet

Aus dem Deutschlandtest 2017 von Focus und Focus Money geht burgbad als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands hervor. Zum ersten Mal wurde dabei die Innovationsstärke von Marken in der Verbraucherwahrnehmung untersucht. Die Studienergebnisse machen deutlich, dass der Möbelspezialist burgbad ein besonders innovatives Image genießt. Dabei flossen nicht nur Statements zu klassischen Innovationsfeldern wie Produktneuheiten in die Analyse ein, sondern auch zu Gesichtspunkten wie Innovationstätigkeit, Investitionen, Forschung & Entwicklung und Technologie.

Bild: burgbad
Bild: burgbad

burgbad unter den Top Ten der Branche

„Letztes Jahr haben wir uns schon über die Auszeichnung ‚Kundenliebling 2016‘ freuen können“, so burgbad-Vorstand Jörg Loew. „Die jüngste Auszeichnung durch den Deutschlandtest zeigt nun, dass auf dem Feld der Innovation auch ein Unternehmen mit traditionellen mittelständischen Strukturen wie burgbad bestehen kann – selbst in einem globalisierten Markt und neben ausgemachten Branchenriesen wie etwa Grohe oder V&B“, freut sich Loew über burgbads gute Platzierung im Deutschlandtest unter den Top Ten der Branche.

Basis der Studie sind mehr als 21 Millionen Aussagen zu den 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen Deutschlands in den digitalen Medien. Da die Daten nach Branchen getrennt ausgewertet wurden, ist die Studie besonders aussagekräftig, wobei die Sanitärbranche im Branchenindex insgesamt erfreulich gut abschneidet. Dass die Automobilindustrie bei den Verbrauchern nach wie vor als Spitzenreiter in Sachen Innovation gilt, kann kaum überraschen. Dennoch bleibt festzuhalten, dass die Innovationskraft heute nicht mehr nur bei bestimmten Branchen wie etwa der Automobilindustrie als Wachstumstreiber gilt, sondern – so eine Studie der Unternehmensberatung PwC – branchenübergreifend als Indikator für eine mittelfristig erfolgreiche Entwicklung angesehen wird. Denn innovative Unternehmen stehen für moderne Produkte und effiziente Prozesse.

Dabei spielen neben klassischen Innovationsfeldern auch zunehmend „weiche“ Faktoren wie etwa die Mitarbeiter-Zufriedenheit oder nachhaltiges Handeln eine Rolle – Faktoren, in denen burgbad offensichtlich ebenfalls punkten konnte. „Das beweist, dass unsere Bemühungen um Transparenz und um kluges, verantwortliches Handeln zum Schutz von Verbrauchern und Natur in der Öffentlichkeit durchaus wahrgenommen werden. Das tut gut und bestärkt uns, weiterzumachen“, kommentiert Jörg Loew die Auszeichnung mit dem neuen Deutschlandtest-Siegel „Deutschlands innovativste Unternehmen“. Aber auch „harte“ Faktoren wie die regelmäßige Entwicklung innovativer Produkte oder die Installation einer der modernsten Lackstraßen der Welt am sauerländischen Produktionsstandort Bad Fredeburg mit ihrer innovativen Abluftreinigungsanlage tragen sicherlich zum guten Image des Unternehmens bei.

Produktinnovationen wie der Spiegelschrank RL40 machen den Unterschied

Dank einer von allen Mitarbeitern gelebten Innovationskultur war burgbad mit technischen Neuerungen wie der dreidimensionalen Front bei Max 1 oder dem komplett maßflexiblen keramischen Waschtisch mit umlaufend glasiertem Profil immer einen Schritt vor dem Wettbewerb. „Wir versuchen, diese Tradition konsequent fortzuführen“, so die für Produktentwicklungen verantwortliche Marketingleiterin Sabine Meissner, „und sehen technische Innovationen immer im Zusammenhang mit Design und Gebrauchswert – sei es aktuell beim Spiegelschrank RL40 oder einem jungen Universal Design-Programm wie burgbad Flex.“ Auf der letzten ISH konnte gerade das Spiegelschrankprogramm RL40 mit seinem innovativen Lichtkonzept begeistern: Das dafür in enger Zusammenarbeit mit dem österreichischen Forschungsinstitut Bartenbach entwickelte LED-Beleuchtungssystem kann die gesamte Beleuchtung des Badezimmers übernehmen und dabei mittels intuitiver, berührungsloser Steuerung tageszeittypische oder individuell programmierte Lichtstimmungen zaubern. „Das ist ein echter Mehrwert für Nutzer und Umwelt“, so Meissner.

Auch nachhaltiges Handeln hat bei burgbad System

burgbad unterstützt die weltweit größte Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung, den UN global compact, und dokumentiert sein Handeln durch ein transparentes Berichtswesen nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK). Als erster deutscher Badmöbelhersteller erhielt burgbad 2017 das Label „Klimaneutraler Möbelhersteller“ der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM). Zudem sind mindestens 70% der von burgbad verwendeten Holzrohstoffe PEFC-zertifiziert, und das gesamte Möbelsortiment von burgbad wurde beim weltweit ersten, von der DGM verliehenen Emissionslabel für Möbel mit der bestmöglichen Emissionsklasse A klassifiziert.

Themenverwandte Inhalte



Aktuelle Forenbeiträge
Rastelli schrieb: Hallo. Deine Spreizung, resp. Dein Vorlauf ist zu hoch. du brauchst mehr Volumenstrom. Erhöhe die Spannung von 8,5 auf...
Schwierig schrieb: Als erstes würde ich mal die Brennertaktsperre (HG09) auf Maximun (30 Minuten) setzen. Bei Dir vermutlich auf 7 Minuten (Werkseinstellung)....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik