Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 13.03.2018

Mehr Raum für Individualität durch innovatives Lichtsystem und reduziertes Design

Ein vielfältiges Produktspektrum für das optimale Wohlfühlerlebnis und maximale Gestaltungsfreiheit im Bad präsentierte emco Bad auf der SHK Essen 2018. Einen Schwerpunkt bildete dabei das „emco light system“, das die Vernetzung sämtlicher Beleuchtungseinheiten im Bad für eine abgestimmte, angenehme Lichtatmosphäre ermöglicht. So können über die wegweisende Lichtsteuerung etwa zwei Produktneuheiten des Herstellers – ein smarter Lichtspiegelschrank sowie ein Rasier- und Kosmetikspiegel mit Lichtleitertechnologie – komfortabel geregelt werden.

Mit einem vielfältigen Produktprogramm für eine angenehme Lichtatmosphäre und maximale Gestaltungsfreiheit im Bad präsentierte sich emco Bad auf der SHK Essen 2018.<br />Bild: emco
Mit einem vielfältigen Produktprogramm für eine angenehme Lichtatmosphäre und maximale Gestaltungsfreiheit im Bad präsentierte sich emco Bad auf der SHK Essen 2018.
Bild: emco

Zu den Highlights des Messeauftritts gehörte ebenso das neue „slim Design“ des Lingener Unternehmens. Zusätzlich zu einer schmalen Rahmenvariante für die Waschplatzeinheit „touch“ wurden hier besonders puristische Funktionsmodule sowie eine optisch und funktional überarbeitete Bad-Accessoires-Serie gezeigt.

Mit dem „emco light system“ stellte der Hersteller eine auf dem Markt einzigartige Lichtsteuerung für Bäder vor. Damit lassen sich schnell und einfach sämtliche Beleuchtungseinheiten wie Lichtspiegelschränke, Rasier- und Kosmetikspiegel sowie Wand- und Deckenleuchten via Bluetooth miteinander vernetzen. Die Lichtquellen sind dabei gemeinsam oder einzeln in Helligkeit und Farbtemperatur stufenlos regelbar. Zudem können vielfältige Szenarien für die Wohlfühlatmosphäre im Bad umgesetzt werden, sodass für jede Stimmungslage und jede Art der Nutzung die passende, optimal abgestimmte Beleuchtung zur Verfügung steht. Das dezentrale System ist intuitiv über das Smartphone, einen flexibel integrierbaren Controller oder die Bedienfelder an ausgewählten Produkten des Unternehmens steuerbar und kann um Beleuchtungseinheiten in anderen Räumen erweitert werden. Einzige Voraussetzung hierfür ist die Ausstattung der Lichtquellen mit einem geeigneten Modul bzw. Casambi-fähigen Leuchtmitteln. Auf diese Weise unterstreicht der Hersteller einmal mehr seine Innovationsführerschaft im Bereich der Badbeleuchtung.

Damit einhergehend präsentierte das Unternehmen einen smarten Lichtspiegelschrank mit innovativen Ausstattungsmerkmalen für höchste Ansprüche. Aufgrund ihrer puristischen Gesamtästhetik harmoniert die neue Spiegelschrankreihe „evo“ optimal mit dem reduzierten Design der asis 2.0-Funktionsmodule. Stilbildend ist dabei die durchgehende Spiegelfläche mit Klarglasbereichen am oberen und unteren Rand. Auf diese Weise entfaltet die dahinter liegende, horizontale LED-Beleuchtung eine kraftvolle Lichtwirkung zur optimalen Ausleuchtung von Spiegelbild und Bad. Als eines der ersten Produkte des Herstellers lässt sich die Neuheit zudem in das „emco light system" einbinden. Die wegweisende Lichtsteuerung für das gesamte Bad ist über ein Bedienfeld im Schrankinneren mit Berührungssensoren zum Ein- und Ausschalten der Beleuchtung, zur stufenlosen Regelung von Helligkeit und Farbtemperatur sowie zur Auswahl von Szenarien regelbar. Ebenso kann hierüber eine optional erhältliche, dezent in die schlanken Spiegeltüren integrierte Antibeschlagfunktion aktiviert werden.

Zudem stellte das Unternehmen einen Rasier- und Kosmetikspiegel mit einem innovativen Beleuchtungskonzept vor. Mithilfe einer speziellen Technologie, die das LED-Licht rückseitig auf den Spiegelrand leitet, erhält die Produktneuheit ein äußerst flaches und elegantes Design. Gleichzeitig ermöglicht die besondere Abstrahlwirkung der blendfreien Beleuchtung ein noch gleichmäßigeres Ausleuchten des Gesichts als bei herkömmlichen Kosmetikspiegeln. Die Helligkeit und die Farbtemperatur sind über Bedienelemente auf der Spiegelrückseite dimmbar. Mit einem Verbrauch von unter 2 Watt ist die Produktneuheit zudem äußerst energieeffizient. Darüber hinaus lässt sich der Rasier- und Kosmetikspiegel optional über das „emco light system" mit dem Lichtspiegelschrank „evo“ und anderen Beleuchtungseinheiten vernetzen, um eine homogene Lichtatmosphäre im Bad zu realisieren. Der Spiegel ist mit einer drei- oder einer fünffach vergrößernden Fläche erhältlich, die von einem ebenso stabilen wie flexiblen Scherengelenkarm gehalten wird.

Darüber hinaus präsentierte der Hersteller ausgewählte Module des Raumsystems „asis“ in einem besonders puristischen Design kombiniert mit individuell gestaltbaren Oberflächen. Die Türen der rahmenlosen und flächenbündigen Unterputzeinheiten „asis plus“ lassen sich bauseits mit verschiedensten Wandmaterialien, wie etwa Fliesen, Holz oder Corian, verkleiden. Auf diese Weise können die Module nahezu unsichtbar oder als Blickfang bewusst kontrastierend in die Badumgebung integriert werden. Das konsequent weiterentwickelte Raumsystem bietet so maximale Freiheit für den eigenen Stil und entspricht gleichzeitig dem neuen „slim Design“ des Unternehmens. Zur Verfügung stehen hier Module für den WC Bereich in insgesamt fünf Varianten – von der kleinsten Ausführung mit integriertem WC Papier und Reserverolle bis hin zur Kombination mit Toilettenbürstengarnitur – sowie ein kompaktes Schrankmodul mit hochwertiger Ausstattung. Die Einheiten werden ohne Einbaurahmen direkt in die Wand eingesetzt.

Ebenso hat der Hersteller die erfolgreiche Bad-Accessoires-Serie „liaison“ in einem neuen, schlanken Design vorgestellt. Mit einer klaren, über das gesamte Produktspektrum einheitlichen Formensprache fügt sich das Programm harmonisch in Bäder unterschiedlicher Stilrichtungen ein. Für eine deutliche optische Aufwertung sorgen vor allem die feinen Detailkorrekturen, die das geradlinige Erscheinungsbild der Accessoires verstärken. So nehmen etwa die neu interpretierten Halter und Griffe die Wandanbindung mit den charakteristischen Kanten formal auf und führen sie als schmales Bandelement fort. Gleichzeitig wurde das Angebotsspektrum der Serie sinnvoll bereinigt und funktional erweitert. Das neue Sortiment umfasst 25 Accessoires, die direkt an der Wand montiert oder in eines von vier Relingsystemen integriert werden können. Das Highlight des Programms ist dabei der neue Einhand-Flüssigseifenspender mit integrierter Ablage.

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Du bist auf dem richtigen Weg, hast es aber noch nicht ganz verstanden. Ich nehme mal an, dass Nachts keiner in der Halle ist, also wo sollte dann Feuchtigkeit herkommen? Die Luftfeuchtigkeit ist ja...
Do Mestos schrieb: nee, bitte nicht. Was helfen könnte, die Pumpe mal auf 5=100%, alle Heizkörper zu und dann mal mit zärtlicher Gewalt ein bischen dagegen klopfen. Kleiner Hammer oder Kopf vom Schraubendreher. Vielleicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik