Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

News vom 09.04.2018

Leiser Betrieb und schnell installiert – neue Luft/Wasser-Wärmepumpe aroTHERM Split

Vaillant erweitert sein Angebot an Luft/Wasser-Wärmepumpen durch eine hoch effiziente Kältemittelsplit-Variante. „Mit der aroTHERM Split bieten wir unseren Fachhandwerkspartnern jetzt das derzeit leiseste Gerät seiner Klasse auf dem Markt“, so Oliver Gremm, Leiter Produktvermarktung bei Vaillant Deutschland. Dafür wurden u. a. das Luftgitter und der Luftweg auf minimale Schallentwicklung hin entwickelt. Der gesamte Kältekreislauf und der Kompressor befinden sich in einer eigenen Kapsel. Durch dieses SoundSafeSystem sinken die Schallemissionen weiter.

Der Fokus in der Entwicklung der Luft/Wasser-Wärmepumpe aroTHERM Split lag darauf, ein möglichst geräuscharmes und schnell zu installierendes Gerät zu schaffen. <br />Bild: Vaillant<br />
Der Fokus in der Entwicklung der Luft/Wasser-Wärmepumpe aroTHERM Split lag darauf, ein möglichst geräuscharmes und schnell zu installierendes Gerät zu schaffen.
Bild: Vaillant

Vaillant setzt ausschließlich auf Eigenentwicklung und europäische Fertigung. „Bei Split-Wärmepumpen werden in der Regel Geräte auf der Basis vorhandener Klimatechnik angeboten. Unser Produkt ist dagegen als Wärmepumpe konzipiert und hat daher Lamellen, die für den Winterbetrieb optimiert sind“, so Gremm.

Das Außengerät ist äußerst stabil und hochwertig aufgebaut. Es bietet für die schnelle Installation zahlreiche praxisorientierte Details. Für den kälte- und elektroseitigen Anschluss muss die Wärmepumpe nicht geöffnet werden. Vielmehr werden die Anschlüsse schnell und sicher in die voneinander getrennten Elektro- und Kältemittelanschlussboxen gelegt. Durch das Lösen einer einzigen Schraube kann die Abdeckung entfernt und nach oben geschoben werden.

aroTHERM Split kann mit einer Hydraulikstation oder dem Vaillant uniTOWER kombiniert werden. uniTOWER beinhaltet alle erforderlichen hydraulischen Komponenten für die Installation der Wärmepumpe sowie einen Warmwasserspeicher mit 190 Litern Fassungsvermögen. Sollen keinerlei Komponenten mehr auf der Wand verbaut werden, ist es möglich, einen Pufferspeicher, ein Ausdehnungsgefäß oder eine Zirkulationspumpe im uniTOWER zu installieren. So ist die gesamte erforderliche Technik platzsparend und optisch überzeugend in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht. EnEV konforme Wärmedämmungs-Elemente für die Anschlussgruppen sowie Doppelleitungen, in die bereits ein E-Bus-Anschlusskabel integriert ist, sind als Zubehör erhältlich.

Die neue aroTHERM Split ist in bis zu sieben Geräten kaskadierbar und bietet damit Lösungskonzepte mit besonders breiter Modulation und hoher Wirtschaftlichkeit. Hinsichtlich der Schallentwicklung erreichen Kaskaden mit der neuen Wärmepumpe bessere Werte als bislang am Markt verfügbare einzelne Wärmepumpen mit großer Leistung. Weitere Vorteile sind die Ausfallsicherheit einer Kaskade im Vergleich zu einer einzelnen Groß-Wärmepumpe sowie der leichtere Transport.

Die Verbindungsleitungen zwischen Innen- und Außengerät werden bereits wärmegedämmt in unterschiedlichsten Längen angeboten, sodass eine Bearbeitung der Rohre und ein Verpressen nicht mehr notwendig sind. Den Doppelleitungen sind darüber hinaus Biegefedern beigefügt, um auch benötigte Radien schnell und sicher herzustellen. Das alles spart deutlich Installationszeit und -kosten.

Durch die Vorbefüllung der Wärmepumpe mit dem Kältemittel R410a lassen sich bis zu 15 Meter Leitungslänge zwischen Innen- und Außengerät realisieren, ohne dass Kältemittel nachgefüllt werden muss. Bis zu 25 Meter Leitungslänge sind maximal einsetzbar. Für die Inbetriebnahme und ggf. Kältemittel-Befüllung ist ein Sachkundenachweis Klasse 1 erforderlich. Liegt dieser nicht vor, bietet Vaillant dies über seinen Werkskundendienst als Dienstleistung an.

Die neue aroTHERM Split Wärmepumpe wird in den Leistungen von 3, 5, 7, 10 und 12 kW bei A-7/W35 angeboten. Der Betriebsbereich erstreckt sich bis zu -20 Grad Celsius. Die kleinen Leistungsgrößen unterschreiten schon in drei Metern Abstand den Schalldruckpegel von 35 dB(A), der nach TA-Lärm nachts in reinen Wohngebieten einzuhalten ist. Die Regelung erfolgt über den Vaillant Systemregler multiMATIC 700, die Internetanbindung optional über das Kommunikationsmodul VR920. Ausgeliefert werden die Geräte ohne Kühlfunktion. Diese wird jedoch durch den einfachen Einsatz eines Kodierwiderstandes ermöglicht.

Aktuelle Forenbeiträge
woodi schrieb: Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Anheben des Einschaltdeltas wirklich hilft. Falls der Sensor die Temperaturerhöhung bei Sonneneinstrahlung mangels Volumenstrom bei ausgeschalteter Pumpe nicht...
tiber schrieb: Deswegen meiner Meinung nach den Öler raus und jetzt noch die bestmögliche Förderung ungekürzt nutzen. Zwei Wohneinheiten mit getrennter Heizungsanlage und eigener WP, d.h. je Wohneinheit dann...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik