Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 08.05.2018

Alpha2 von Stiftung Warentest 'sehr gut' getestet

Die Stiftung Warentest hat aktuell Umwälzpumpen getestet und berichtet darüber in Ausgabe 5/2018 der Zeitschrift 'test'. Das Ergebnis: Von zehn getesteten Heizungspumpen hat die Grundfos Alpha2 25-40 180 am besten abgeschnitten. Sie wurde als einzige Pumpe bei allen vier Testkriterien mit 'sehr gut' bewertet und war bei den Kriterien Energieeffizienz und Inbetriebnahme besser als alle Mitbewerber. Insgesamt erteilte die Stiftung Warentest der Alpha2 das Qualitätsurteil 'sehr gut'. Neben Heizungspumpen wurden exemplarisch auch Solar- und Erdwärmepumpen getestet. Bei den Solarpumpen schnitt die Grundfos Alpha Solar 25-75 180 am besten ab.

Bild: GRUNDFOS
Bild: GRUNDFOS
In Zusammenhang mit dem Test hebt die Stiftung Warentest auch das Einsparpotenzial bei Heizungspumpen hervor. Demnach braucht eine Hocheffizienzpumpe wie die Alpha2 im Vergleich zu einer Standardpumpe der 1990er Jahre rund 80 Prozent weniger Strom. Beim aktuellen Strompreis bedeutet das eine Einsparung von 52 Euro jährlich. 'Das Testergebnis spricht fürs Modernisieren', so das klare Urteil der Stiftung Warentest. Die höchste Einsparung lässt sich mit der Alpha2 erzielen, die im Test mit einem Jahresstromverbrauch von nur 27 Kilowattstunden am besten abschnitt.

Unter dem Motto 'Weniger heizen, gleichmäßiger wärmen' empfiehlt die Stiftung Warentest auch einen hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage. Der lohne sich grundsätzlich und sei besonders sinnvoll bei guter Dämmung und modernen Anlagen mit Brennwerttechnik. Das Einsparpotenzial bei Strom- und Heizkosten beziffert die Stiftung Warentest auf bis zu 10 Prozent. Beim Test selbst spielte der hydraulische Abgleich keine Rolle. Die Alpha2 ist aber die einzige Heizungspumpe für Ein- und Zweifamilienhäuser, die ab Werk mit einer speziellen Mess- und Analysefunktion für einen problemlosen hydraulischen Abgleich vorbereitet ist. Mit dem separat erhältlichen Alpha Reader werden die relevanten Betriebsdaten in Echtzeit ausgelesen und mit Hilfe der Smartphone-App GO Balance verarbeitet. Auf diese Weise kann der Installateur ohne weitere Hilfsmittel leicht und zuverlässig einen hydraulischen Abgleich vornehmen. Neben der höchsten Energieeffizienz ihrer Klasse und einfacher Installation und Inbetriebnahme mit AutoAdapt-Funktion ein weiteres wichtiges Argument für die Alpha2.

"Die Bestnote von der Stiftung Warentest ist eine besondere Auszeichnung", sagt Martin Palsa, D-A-CH Area Manager bei Grundfos. "Darüber hinaus freut uns auch, dass die Stiftung Warentest noch einmal auf das Einsparpotenzial bei Heizungspumpen und ausdrücklich auf die Bedeutung des hydraulischen Abgleiches hinweist. Mit dem höchsten Wirkungsgrad in ihrer Klasse und der Vorbereitung für den hydraulischen Abgleich ist die Alpha2 für beides bestens gerüstet. Das gilt ganz besonders vor dem Hintergrund der aktuell laufenden Förderung, bei der Anlagenbetreiber jeweils 30 Prozent der Kosten für Pumpentausch, der Pumpe und des hydraulischen Abgleich vom Bund erstattet bekommen. Testergebnis, Empfehlungen und Förderung sind starke Argumente für das Fachhandwerk."
Aktuelle Forenbeiträge
Bjoern_B schrieb: Danke für den Tipp mit dem Schornsteinfegermodus, das probiere ich wenn ich das nächste mal da bin. Dazu aber noch die...
friedll1982 schrieb: Das Aufschrauben der Voreinstellung würde aber in meinem Fall nichts bringen, da das Raumthermostat die HK-Pumpe regelt und...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik