Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 06.07.2018

Online-Vertriebsplattform HeizungOnline erfolgreich etabliert

Zwei Jahre nach der ersten Vorstellung hat sich HeizungOnline, die Online-Vertriebsplattform von Vaillant, erfolgreich im Markt etabliert. Allein im letzten Quartal 2017 verzeichnete die Webseite über 100.000 Zugriffe. Derzeit nutzen mehr als 200 Fachhandwerker HeizungOnline. Nach einer Testphase im Jahr 2016 wurde HeizungOnline 2017 auch auf Basis von Änderungswünschen der beteiligten Fachhandwerker weiterentwickelt.

Zwei Jahre nach seiner ersten Vorstellung hat sich das Online-Vertriebssystem HeizungOnline erfolgreich am Markt etabliert. Im letzten Quartal 2017 wurden bereits mehr als 100.000 Zugriffe verzeichnet. <br />Bild: Vaillant
Zwei Jahre nach seiner ersten Vorstellung hat sich das Online-Vertriebssystem HeizungOnline erfolgreich am Markt etabliert. Im letzten Quartal 2017 wurden bereits mehr als 100.000 Zugriffe verzeichnet.
Bild: Vaillant

HeizungOnline setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Über die HeizungOnline Webseite erhält der teilnehmende Fachhandwerker Endkundenanfragen. Hierfür beantwortet der Endkunde kurze Fragen zu seiner Wohn- und Heizsituation und erhält zwei Empfehlungen für Heizsysteme, zwischen denen er sich entscheiden kann. Im nächsten Schritt werden ihm Fachhandwerker aus seiner Region vorgestellt. Der Endkunde wählt einen Fachhandwerker aus und erhält seinen detaillierten Systemvorschlag inklusive einer unverbindlichen Preisindikation per E-Mail. Der Systemvorschlag basiert dabei auf den individuellen Preisen des ausgewählten Fachhandwerkers.

Der zweite Bestandteil von HeizungOnline ist die Vaillant Projekt App, mit der die generierten Endkundenanfragen direkt vom Fachpartner eingesehen und bearbeitet werden können. Der Systemvorschlag kann im Kundengespräch vor Ort an die baulichen Gegebenheiten angepasst werden inklusive möglicher Mehr- und Minderaufwände. Das Ergebnis ist ein konkretes Angebot, das der Endkunde direkt online unterzeichnen kann – auf Wunsch mit Vaillant Fördergeld Service und Fünf-Jahresgarantie. Benötigt der Endkunde Bedenkzeit, erhält er das Angebot per E-Mail und kann es im Nachgang über einen Link bestätigen. Die Rechnungslegung erfolgt im Namen des Fachhandwerkers. Zur einfacheren Auftragsbearbeitung lassen sich die Kundendaten aus der Projekt App exportieren.

Auch für eigene Projekte aus dem Tagesgeschäft nutzen Fachpartner HeizungOnline intensiv. Statt vor Ort alle Daten aufzunehmen, zurück in den Betrieb zu fahren und zeitversetzt ein Angebot zu erstellen, kann der Fachhandwerker mit der Projekt App alle relevanten Informationen direkt abfragen und festhalten  – so wird nichts vergessen. Ist die geeignete Anlage gefunden, kann unmittelbar ein Angebot generiert und dem Kunden digital zur Unterschrift vorgelegt bzw. zugesandt werden.  

Nach der Testphase und Überarbeitung von HeizungOnline hat Vaillant die Online-Vertriebsplattform für alle interessierten Fachhandwerkspartner geöffnet. Interessenten müssen bestimmte Kriterien erfüllen, um teilnehmen zu können. Dazu zählen beispielsweise eine geräteübergreifend erreichbare Webseite und schnelle Reaktionszeiten auf Kundenanfragen. Für interessierte Fachhandwerkspartner führt Vaillant 2018 Informationsveranstaltungen rund um HeizungOnline durch. „Wir investieren kontinuierlich in die Weiterentwicklung und in Marketingmaßnahmen für die Online-Vertriebsplattform“, informiert Miriam Kimm, Leiterin Online Geschäft bei Vaillant Deutschland. „Die Besucherzahlen und Anfragen wollen wir weiter deutlich steigern.“ Zuletzt hat HeizungOnline die TÜV-Zertifizierung für geprüfte Datensicherheit erhalten.

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Du bist auf dem richtigen Weg, hast es aber noch nicht ganz verstanden. Ich nehme mal an, dass Nachts keiner in der Halle ist, also wo sollte dann Feuchtigkeit herkommen? Die Luftfeuchtigkeit ist ja...
Do Mestos schrieb: nee, bitte nicht. Was helfen könnte, die Pumpe mal auf 5=100%, alle Heizkörper zu und dann mal mit zärtlicher Gewalt ein bischen dagegen klopfen. Kleiner Hammer oder Kopf vom Schraubendreher. Vielleicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik