Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 02.08.2018

Weiterentwickelte Kludi Flexx.Boxx für eine optimierte Installation

Die Kludi Flexx.Boxx ist das flexibel einsetzbare Unterputz Rohbau-Set für alle Anwendungen – ob Thermostat, Einhebelmischer oder eigensicher. Um dem Installateur die Arbeit mit der Flexx.Boxx noch einfacher zu machen, hat Kludi die erfolgreiche Universal-Unterputzbox überarbeitet. Dafür haben die Ingenieure des Unternehmens die Arbeitsabläufe der Installateure analysiert, um die Box so zu optimieren, dass sie noch schneller, einfacher und sicherer montiert werden kann.

Flexx.Boxx - wie der Name schon sagt, ist die Unterputzdose flexibel einsetzbar und eignet sich für alle Anwendungen.<br />Bild: Kludi
Flexx.Boxx - wie der Name schon sagt, ist die Unterputzdose flexibel einsetzbar und eignet sich für alle Anwendungen.
Bild: Kludi

Die wichtigste Neuerung: die Unterputzbox erhält einen neuen Prüf- und Spülblock, der auf die bisherigen vier Spülrohre komplett verzichtet und geschickt in die Flexx.Boxx integriert wurde. Musste der Installateur bisher für das Spülen und Abdrücken einen Schlauch anschließen, ist in der neuen Kludi Flexx.Boxx jetzt alles bereits vormontiert. Dank der komfortablen Lösung benötigt der Handwerker bei der Montage kein zusätzliches Zubehör mehr und spart dadurch wertvolle Zeit. Das ist vor allem dann besonders praktisch, wenn in einem Objekt eine größere Zahl an Boxen verbaut wird: Zum Abdrücken und Spülen musste der Handwerker bisher den Schlauch an jeder Box neu anschließen – mit der neuen Flexx.Boxx spart er sich diesen Arbeitsschritt.

Größere Wasserkanäle für schnelleres und sicheres Spülen

Darüber hinaus hat der Mendener Armaturenspezialist das neue Spülset mit größeren Wasserfluss-Kanälen ausgestattet, die einen höheren Wasserdurchfluss und damit einen schnelleren und gründlicheren Spülvorgang ermöglichen. Für den Installateur bedeutet auch diese Weiterentwicklung eine Zeitersparnis. Der höhere Wasserdurchfluss hat zudem den Vorteil, dass Schmutzpartikel schneller und effektiver ausgespült werden und das Risiko minimiert wird, dass etwas verstopft. Zusätzlich verfügt das neue Spülset über einen Stopfen, der es erlaubt, dass nach dem Prüfen des Rohrleitungssystems und dem Füllen der Badewanne das Wasser zum Zulauf abgestellt, der Druck im Gesamtleitungssystem aber beibehalten werden kann.

Zur Sicherheit bei der Montage trägt bei, dass der Prüf- und Spülblock mit zwei Pfeilen gekennzeichnet ist, die die Spülrichtungen eindeutig vorgeben. Er wurde zudem so konstruiert, dass ein Querfluss zwischen Kalt- und Warmwasser nicht mehr möglich ist. Neu ist auch, dass das Spülset über eine eindeutige und einfache Führung verfügt, so dass es besonders leicht durch das Stützrohr aufgesetzt werden kann. Sollte das Stützrohr nach dem Einbau nicht mehr vorhanden sein, kann der Prüf- und Spülblock dennoch leicht und präzise aufgesetzt werden, da sich auf seiner Unterseite zwei Zentrierzapfen befinden. Dies ist vor allem im Revisionsfall relevant, da im Auslieferungszustand der Box das Spülset ab Werk vormontiert ist.

Auch den Ausbau des Prüf- und Spülblocks hat Kludi für den Installateur vereinfacht: statt vier sind heute nur noch drei Schrauben aus rostfreiem Edelstahl zu lösen. Erhältlich ist der Prüf- und Spülblock nun auch separat als Zubehör, was im Revisionsfall hilfreich ist. Selbstverständlich werden mit dem neuen Spülset alle Trinkwasseranforderungen nach DIN 1988 erfüllt. Da der glasfaserverstärkte Kunststoff des Prüf- und Spülblocks Temperaturen zwischen -18 Grad Celsius bis +90 Grad Celsius standhält, ist selbst eine thermische Desinfektion problemlos möglich.

„Bei der Überarbeitung der Flexx.Boxx haben wir die einzelnen Arbeitsschritte des Installateurs bei der Montage der Unterputzbox genau unter die Lupe genommen und auf Optimierungspotenzial abgeklopft. Mit der neuen Flexx.Boxx ist es uns gelungen, dem Installateur überflüssige Handgriffe abzunehmen und ihm mehr Sicherheit bei der Montage zu geben“, so Christoph Reiß, Head of Product Management International bei Kludi.

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik