Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 16.08.2018

Schmutzabscheider mit Cyclone-Technologie bietet höchste Flexibilität beim Einbau

Der Schmutz- und Magnetitabscheider Zeparo Cyclone von IMI Hydronic Engineering lässt sich ab sofort nicht nur in senkrechter, sondern ebenfalls in waagerechter Lage sowie in jedem beliebigen Winkel dazwischen einbauen. Damit bietet das sich durch einen besonders hohen Abscheidegrad auszeichnende Produkt auch höchste Flexibilität bei der Montage.

Der Schmutz- und Magnetitabscheider Zeparo Cyclone der Marke IMI Pneumatex stellt sowohl in waagerechter und senkrechter Einbaulage als auch in jedem beliebigen Winkel dazwischen positioniert einen sehr hohen Wirkungsgrad sicher.<br />Bild: IMI Hydronic
Der Schmutz- und Magnetitabscheider Zeparo Cyclone der Marke IMI Pneumatex stellt sowohl in waagerechter und senkrechter Einbaulage als auch in jedem beliebigen Winkel dazwischen positioniert einen sehr hohen Wirkungsgrad sicher.
Bild: IMI Hydronic

Dies gilt sowohl in Bezug auf die Rohrleitungsführung als auch auf die Positionierung des Abscheiders an der Rohrleitung selbst, wodurch eine wirksame Schmutz- und Magnetitabscheidung bei allen Leitungsinstallationsvarianten ebenso wie bei beengten Platzverhältnissen sichergestellt wird. Umfangreiche Test weisen dabei nach, dass die für die einzigartige Effektivität ausschlaggebende Cyclone-Technologie in jeder möglichen Einbaulage zuverlässig funktioniert. Dadurch bleibt der Abscheidegrad auch bei Montage in senkrecht verlaufenden Rohrleitungen deutlich höher als bei herkömmlichen Produkten. 

Die Cyclone-Technologie versetzt das Wasser beim Durchströmen durch einen speziellen Einsatz in Rotation. Die dabei entstehenden Zentrifugalkräfte sorgen dafür, dass die Schmutzpartikel aufgrund ihrer höheren Dichte an die Außenwand gedrückt werden. Gleichzeitig führt der Abwärtsstrom der Rotation die unerwünschten Teilchen in die Abscheidekammer, von wo der angesammelte Schlamm mittels eines Kugelhahns abgelassen werden kann. Zu den wesentlichen Vorteilen des Cyclone-Effekts zählt, dass die Abscheidewirkung aufgrund der zunehmenden Zentrifugalkräfte mit der Durchflussgeschwindigkeit steigt. Der Druckverlust während des Betriebs bleibt dabei unabhängig von der Menge des angesammelten Schlamms konstant. Zudem können sich die Abscheider weder zusetzen noch verstopfen.

Zur Verbesserung der bereits hohen Abscheidewirkung bietet der Hersteller die Produkte überdies ausgestattet mit leistungsstarken Magneten an. Hiermit kann die Leistung insbesondere bei der Abscheidung von Magnetitteilchen um 50 % erhöht werden. Die Magnete sind dabei in das untere Segment der zweigeteilten und damit einfach handhabbaren Wärmedämmung integriert. Auf diese Weise liegen sie direkt an der Außenseite des Gehäuses und unterstützen so optimal die Zentrifugalkräfte im Innern des Abscheiders. Vor dem Ausspülen von Schmutz und Magnetit lässt sich das untere Teilstück der Wärmedämmung leicht abziehen, wodurch im Abscheider aufgrund der Magnetwirkung keine Reste verbleiben. Die auch als separates Zubehörteil erhältlichen Magnete können zudem problemlos bei bereits verbauten Produkten nachgerüstet werden, ohne in das Heiz- oder Kühlwassersystem eingreifen zu müssen.

Die automatischen Schmutz- und Magnetitabscheider mit Cyclone-Technologie schützen Anlagenkomponenten wie Wärme- und Kaltwassererzeuger, Pumpen, Ventile oder Wärmemengenzähler vor Fehlfunktionen und Ausfällen durch Schmutzablagerungen. Die hochwirksamen Produkte sind für Heiz- und Kühlwassersysteme bis zu einer Leistung von 300 kW und einem Betriebsdruck von maximal 10 bar geeignet. Aufgrund des speziell optimierten Cyclone-Einsatzes aus Kunststoff ist ihre Verwendung auch bei hohen Wassertemperaturen von bis zu 110 °C möglich. Eine Inline-Konstruktion sorgt dabei für eine einfache Installation und Wartung. Die Schmutz- und Magnetitabscheider stehen für alle Rohrnennweiten von DN 20 bis 50 zur Verfügung.

Aktuelle Forenbeiträge
Bjoern_B schrieb: Danke für den Tipp mit dem Schornsteinfegermodus, das probiere ich wenn ich das nächste mal da bin. Dazu aber noch die...
friedll1982 schrieb: Das Aufschrauben der Voreinstellung würde aber in meinem Fall nichts bringen, da das Raumthermostat die HK-Pumpe regelt und...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik