Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 16.08.2018

Villeroy & Boch macht die WC-Montage noch flexibler –

SupraFix 3.0: Die neue Generation der WC-Befestigung

Einfache Montage. Unsichtbare Befestigung. Mit SupraFix von Villeroy & Boch ist die Toilettenmontage im Handumdrehen erledigt. Eingeführt im Jahr 2009 hat sich die patentierte WC-Befestigung seither in der Praxis bestens bewährt. Jetzt kommt mit SupraFix 3.0 eine neue, zum Patent angemeldete Generation, mit der sich WC-Sitze noch flexibler und präziser positionieren lassen.

Bild: Villeroy & Boch
Bild: Villeroy & Boch

Wie bisher können auch mit SupraFix 3.0 wandhängende WCs einfach und sicher von nur einem Monteur eingebaut werden – in kürzester Zeit, komfortabel von oben und ohne sichtbare Schrauben, Löcher oder Abdeckungen. Denn das WC wird durch die gleichen Bohrungen in der Keramik befestigt wie der WC-Sitz.

Intelligente Zwei-in-Eins-Funktionalität und neue Vario-Muttern

Im ersten Schritt werden zwei Konsolen mit einem Verbindungsstück aus hochwertigem Kunststoff arretiert und an der Wand angebracht, auf die das WC danach „gesteckt“ wird. Sobald der Monteur eine der beiden Befestigungsschrauben in die Montagelöcher gesetzt hat, hält SupraFix. Jetzt kann er das WC ausrichten und die Befestigungsschrauben mit einem Inbusschlüssel von oben anziehen. Dabei wird die Toilette fest an die Wand gezogen.

Bei der Montage des WC-Sitzes werden die neuen Vario-Muttern verwendet, die speziell für SupraFix 3.0 entwickelt wurden. Die Vario-Muttern werden als Gegengewinde für die Scharniere in die Bolzen eingesetzt und ermöglichen es, den WC-Sitz flexibel und ganz nach Wunsch des Kunden an der Keramik auszurichten – entweder leicht überstehend oder bündig abschließend. So entsteht eine perfekte Passung.

SupraFix 3.0 wird ab 2018 für alle wandhängenden WCs eingeführt, die bislang mit SupraFix 2.0 montiert wurden. Die neuen Sitze, die wie bisher in unterschiedlichen Designs und mit QuickRelease und SoftClosing erhältlich sind, werden dann automatisch mit Vario-Muttern ausgeliefert. Die Artikelnummern werden dabei nicht geändert.

Da die beiden SupraFix-Systeme miteinander kombiniert werden können, ist der Nachkauf von WC-Sitzen völlig unproblematisch: Ein neuer WC-Sitz mit SupraFix 3.0 passt auch auf ein WC, das noch mit SupraFix 2.0 montiert wurde. Die Vario-Muttern werden dann nicht benötigt. Für die Montage eines WC-Sitzes auf ein neues SupraFix 3.0-WC werden jedoch in jedem Fall Vario-Muttern benötigt, die der Monteur beim Villeroy & Boch-Service bestellen kann, da diese bei den vor der Umstellung ausgelieferten Modellen nicht beiliegen. Hierüber sind bei Bedarf auch weitere Ersatzteile für SupraFix 2.0 und SupraFix 3.0 erhältlich.

Kirsten Wienberg, Head of Global Product Development & Design bei Villeroy & Boch, ist überzeugt: „Als innovatives Unternehmen arbeiten wir ständig daran, unsere bewährten Produkte weiterzuentwickeln und mit Blick auf die Anforderungen unserer Kunden zu optimieren. Mit SupraFix 3.0 ist uns das erneut gelungen.“

Aktuelle Forenbeiträge
Bjoern_B schrieb: Danke für den Tipp mit dem Schornsteinfegermodus, das probiere ich wenn ich das nächste mal da bin. Dazu aber noch die...
friedll1982 schrieb: Das Aufschrauben der Voreinstellung würde aber in meinem Fall nichts bringen, da das Raumthermostat die HK-Pumpe regelt und...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik