Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 02.10.2018

Eine hochkarätig besetzte Konferenz für Gebäudetechnik- und Elektroplaner

Neues Event auf der GET Nord: Die Planner’s Arena

Mit der Planner’s Arena feiert ein neues und innovatives Event-Format Premiere auf der GET Nord. Das Konzept basiert auf einem Dreiklang aus Networking, Wissensvermittlung und Inspiration und ist inhaltlich exakt auf die Bedürfnisse der Gebäudetechnik- und Elektroplaner zugeschnitten. Zwei Konferenzbereiche, eine Bühne, die in ihrer Gestaltung an ein Amphitheater erinnert, sowie ein separater Bereich für sogenannte Professional Classes ermöglichen eine große Programmvielfalt mit parallell stattfindenden Themenschwerpunkten.

Bild: Hamburg Messe und Congress
Bild: Hamburg Messe und Congress

„Wir sind davon überzeugt, mit der Planner’s Arena ein sehr attraktives und zeitgemäßes Format anzubieten. Wir haben ein Programm konzipiert, das Gebäudetechnik- und Elektroplanern einen Mehrwert bietet und einen Rahmen dafür geschaffen, der inspiriert und Impulse setzt“, erklärt Michael Arfmann, Projektleiter der GET Nord.

Anspruchsvolles Programm für Planer

In den Professional Classes, moderiert von der Redakteurin Gesine Herzberger, geht es um die Vertiefung von Themen, die Gebäudetechnik- und Elektroplaner in ihrer täglichen Arbeit fordern. So spricht beispielsweise Thomas Herrig, Rechtsanwalt und Notar aus Berlin über das neue Vertragsrecht des BGB und den Umfang der Bauüberwachung im Rahmen der Leistungsphase 8. Und Peter Rathert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie widmet sich dem Niedrigstenergie-Gebäude und der ordnungsrechtlichen Dimension des Neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG). Dazu werden weitere Schwerpunkte geboten von Building Information Modeling (BIM) über Smart Building/Smart Home bis zu Trinkwasserhygiene. Auf der Bühne werden übergreifende Aspekte der Branche diskutiert. Keynotespeaker und Moderator des Bühnenprogramms ist Stephan Balzer, Digitalexperte und Geschäftsführer von red onion. Dazu kommen Experten wie Günther Ohland, Vorstandsvorsitzender der Initiative Smarthome Deutschland oder Eva-Maria Metz, Produkt- /Marktmanager bei Kieback&Peter, die zum Thema „Effizienz; 20%+ Effizienzgewinn sind möglich auf Basis der bestehenden Infrastruktur“ spricht.

Im Anschluß an die Konferenz, die in Zusammenarbeit mit den Medienpartnern TGA Fachplaner und tab konzipiert wird, haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen und neue Kontakte mit Industriepartnern und Experten zu knüpfen.

Tickets und Programm

Die GET Nord Planner’s Arena findet am Freitag, den 23. November von 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr statt. Ein Ticket für die Planner’s Arena kostet 99 Euro und berechtigt zur Teilnahme an allen Programmpunkten sowie zum Besuch der GET Nord. Das vollständige Programm und Tickets sind ab sofort erhältlich unter: plannersarena.get-nord.de.

Über die GET Nord

Als bundesweit einzige Fachmesse vereint die GET Nord die Bereiche Elektro, Sanitär, Heizung und Klima unter einem Dach und gibt dem Fachhandwerk damit wichtige Impulse für das Verständnis vom „Haus als System“. Das zukunftsweisende Messekonzept ist stringent auf die Vernetzung und das Ineinandergreifen der verschiedenen Gewerke ausgerichtet. Die GET Nord ist deshalb richtungsweisend für den Weg zu intelligenten und energieeffizienten Gebäuden. Die Besucher erwartet auf dem Gelände der Hamburg Messe ein umfassender Marktüberblick über die Bereiche Handwerk, Handel, Industrie, Planung, Architektur und Dienstleistung. Dabei ist die enge Zusammenarbeit von Handwerk, Industrie und Großhandel ein wesentlicher Erfolgsgarant der GET Nord.

Weitere Informationen über die GET Nord und die Planner’s Arena finden Sie unter: www.get-nord.de

Aktuelle Forenbeiträge
Turbotobi76 schrieb: Hi der Aufpreis für KfW 55 ist nicht gerechtfertigt. Die Firmen bauen halt gerne ihre Standarthäuser alles andere wird so teuer gemacht das es sich kaum lohnt. Da sollte man nochmals nachhaken und...
feanorx schrieb: normales leitungswasser reicht Vormischen ist nicht notwendig, einfach jedes Rohr einzeln 1h gut spülen damit schonmal soviel luft wie möglich raus ist, wasser drin lassen, dann sole in ein rohr reinpumpen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik