Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 05.10.2018

Die BSW NEO: Eine Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Mehrwert

Das Gerät aus dem Hause BRÖTJE überzeugt auf ganzer Linie, wovon sich bereits die Besucher der SHK Essen überzeugen konnten. Es deckt ein Leistungsspektrum von 8 bis 20 kW ab und passt sich durch einen vollmodulierenden Kompressor dem tatsächlichen Bedarf des Hauses an.

Die BSW NEO Serie von BRÖTJE<br />Bild: August Brötje
Die BSW NEO Serie von BRÖTJE
Bild: August Brötje

Die Sole-Wasser-Wärmepumpen der Serie ersetzen die BSW E Reihe und sind neben dem Neubau auch für die Altbausanierung geeignet. Im Gegensatz zu vergleichbaren Wärmepumpen sind die drei neuen Modelle mit den Heizleistungen 8 (Modulation von 3,3 kW bis 11,3 kW), 12 (Modulation von 5,1 kW bis 15,2 kW) 20 kW (Modulation von 7,2 kW bis 21,6 kW) (B0/W35) zudem extrem leise. Der Schallleistungspegel liegt beispielsweise bei der BSW NEO 8 gerade einmal bei 42 dB(A).

Bei der BSW NEO Serie, die mit Heizleistungen zwischen 8 und 20 kW aufwartet, setzt der Heizungshersteller aus Rastede auf höchste Effizienz. Das spiegelt sich auch in der Leistungszahl (COP) von über 4,9 wider. Zudem sind die Modelle mit einem zweiten EWI Wärmetauscher im Verbundsystem ausgestattet. Zusammen stellen sie sicher, dass das Kältemittel sich in einem optimalen Zustand befindet und bestmöglich genutzt wird. Das zeigt sich auch in der Effizienzsteigerung von 3 bis 5 % je nach Modulationswert. Die hohe maximale Vorlauftemperatur von 62 °C macht die neuste Generation dieser Sole-Wasser-Wärmepumpe von Brötje zudem zur idealen Wahl für Neubauten und Sanierungen in Altbauten.

Gesteuert wird die neue Sole-Wasser-Wärmepumpe BSW NEO durch die NEO-RWP Regelung, die neben der leistungsgerechten Regelung des Verdichters auch die Umwälzpumpen leistungsabhängig regelt. Das Expansionsventil wird ebenfalls mithilfe der innovativen DSI-Technologie immer dem Optimum angepasst. Bauherren und Kunden aus dem Fachhandwerk, die ihre Anlage mit dem Internet verbinden und aus der Ferne steuern und überwachen möchten, können die Brötje BSW NEO Geräte optional mit dem NEO-RKM ausstatten. Somit wird in vielen Störungsfällen der Einsatz eines Kundendienstes vor Ort unnötig, was dem Endkunden Kosten erspart.

Weiter Informationen zur BSW NEO Serie von BRÖTJE: www.broetje.de

Aktuelle Forenbeiträge
magnus5531 schrieb: Hallo Wildbarren, anbei die Antworten auf deine Frage: Gibt es eine Berechnung zum Betrieb des Ofens? -Nein, eine Berechnung...
Martin24 schrieb: Eigentlich wurde alles schon gesagt: - Wenn bei 1900m³ Gas/a die 10,9kW für 125m² nicht reichen, dann passt alles mögliche...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik