Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.10.2018

herotec setzt bei tempusGREEN auf umweltfreundliches Bauen

Die Natur im Fokus

Eine ökologische Systemlösung für die Flächenheizung am Boden und an der Wand bietet herotec mit dem Trockenbauelement tempusGREEN – als Grundlage wird Holz eingesetzt. Das Material ist baubiologisch unbedenklich, denn es wird ohne chemische Bindemittel gefertigt, und kann später problemlos recycelt werden.

Für Ökologie in der Flächenheizung: das herotec-Trockenbauelement tempusGREEN aus Holzfaser.<br />Bild: herotec
Für Ökologie in der Flächenheizung: das herotec-Trockenbauelement tempusGREEN aus Holzfaser.
Bild: herotec

Dadurch ist das Produkt für alle Projekte interessant, die konsequent auf Nachhaltigkeit setzen und in denen überwiegend oder ausschließlich Holzwerkstoffe genutzt werden. Eine solche Flächenheizung bringt durch ihre gleichmäßige, angenehme Wärmeabgabe und die geringen Wärmeverluste einen hohen Komfort.

Das DIN-konforme Trockenbauelement tempusGREEN lässt sich schnell und einfach verarbeiten. Die Mäander-Verlegung erfolgt im Abstand von 125 mm in die eingefrästen Rillen, wobei entweder Wärmeleitlamellen aus Stahl oder Aluminium eingesetzt werden können. Zur einfachen Plattenteilung im 25-cm-Raster werden die Leitlamellen auf Lücke eingelegt. Das aus Holzfaser gefertigte Bauteil kann am Boden mit Nass- oder Fertigteilestrich kombiniert werden. Zudem bietet herotec eine große Auswahl an Sonderelementen für zahlreiche Anwendungsfälle an. In Verbindung mit der selbstklebenden Entkopplungsmatte EM4 ist tempusGREEN geeignet für die direkte Verlegung von keramischen Oberbelägen. In Verbindung mit dem Trockenbau-Unterbodensystem TB UB 10 können weiche Oberböden (PVC, Kork, Teppich) verlegt werden.

Das Plattenmaß gibt herotec mit 1000 x 500 x 30 mm an, die Rohrdimension beträgt 16x2 mm. Die Rohdichte des Materials liegt bei ca. 170 kg/m³, bei einer Wärmeleitfähigkeit von 0,044 W/(m∙K). Des Weiteren ist die Druckspannung bei 10 % Stauchung ≥ 180 kPa, die Dauerdruckbelastung bei 2 % Stauchung ≤ 45 kPa.

Aktuelle Forenbeiträge
cacer schrieb: 0,7bar verlust in 2 tagen müsste doch eigentlich ne pfütze hinterlassen. bei meiner druckprobe von 870m pe32x3 rohr habe ich um 2bar druck abzulassen 600ml(599g) gemessen. hast du noch ein mag mit...
gutheiz schrieb: Hallo. Lese mal in deiner Installationsanleitung unter MENÜ /HEIZEN/HEIZGRUNDEINSTELLUNGEN den Text zu : Hysterese Sommerbetrieb. Dann schau dir deine eingestellten Werte an. Wenn die Anlage im Sommerbetrieb...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik