Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 22.10.2018

Rasch, einfach und sicher zur Druckleitung

Auszugsicherung verbindet Einfachheit des Stecksystems mit der Anwendung als Druckleitung für Hebeanlagen.

Druckleitungen mit POLO-KAL XS und POLO-KAL NG
Druckleitungen mit POLO-KAL XS und POLO-KAL NG
Bilder: Poloplast
Bilder: Poloplast

Die POLO-KAL® Rohrsysteme bewähren sich seit nunmehr 60 Jahren bei der Entwässerung von Gebäuden. Die Stecksysteme sind aufgrund ihrer einfachen Handhabung und der hohen Qualität „Made in Austria“ sehr beliebt. Der Einsatzbereich von POLO-KAL XS und POLO-KAL NG ist aufgrund der einzigartigen Eigenschaften sehr umfassend. Neben der klassischen Anwendung im drucklosen Hausabfluss können auch Druckleitungen für Hebeanlagen einfach und sicher realisiert werden. Dies wird durch die Auszugsicherungen POLO-KAL XS ASV und POLO-KAL NG ASV ermöglicht.

Die Haltekrallen werden einfach über die Steckverbindungen geschraubt und ermöglichen eine Druckbeständigkeit von bis zu 2,5 bar. Druckleitungen bis DN 90 sind dadurch problemlos realisierbar. Aufwändige Schweißarbeiten bei Kunststoffrohren oder das Hantieren mit schweren Metallrohren gehören damit der Vergangenheit an.  

Die Vorteile sind vielfältig:

  • rasche Montage mittels einfachem Stecksystem
  • Auszugsicherung bei Bedarf lösbar und wiederverwendbar
  • geringer Werkzeugaufwand
  • unabhängig von Montagetemperatur
  • umfangreiche Anschlussverschraubungen und -flansche
  • schwingungsentkoppelnde Schraubverbindungen

 

Als Anbieter von Kunststoffrohrsystemen, Compounds und Polymer-Engineering gilt POLOPLAST mit über 60-jähriger Unternehmensgeschichte als führender europäischer Kunststoffspezialist in der 3-Schicht-Technologie. Der Schwerpunkt liegt dabei im Bereich Kunststoffrohrsysteme für Haustechnik, Wasserversorgung und Kanalisation. Innovationsgeist, Technologieführerschaft und nachhaltiges Denken und Handeln zählen zu den Markenzeichen des Leondinger (OÖ) Unternehmens.

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Grundsätzlich ist letzendlich die real benötigte elektrische Gesamtantriebsenergiemenge ausschlaggebend! Da beim Luftwärmepumpen logischerweise der Kältemittelverdampfer, je nach klimatischen Bedingungen...
Pluto25 schrieb: Weshalb schaltet die Pumpe bei über 50K Differenz ab? Diese Funktion mal außer Kraft setzen. Mit etwas Glück spült sich die Anlage dann wieder frei, in jedem Fall würde wenigstens wieder Wärme runterkommen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik