Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 29.11.2018

Richtlinie VDI 4610 Blatt 2 dient als Werkzeug zur Effizienzsteigerung in der Produktion

Energieeffizienz betriebstechnischer Anlagen mit der richtigen Dämmung

Die Richtlinie VDI 4610 Blatt 2 für den Wärme- und Kälteschutz an betriebstechnischen Anlagen in der Industrie und in der Technischen Gebäudeausrüstung ermöglicht eine effektive Anlagendämmung. Die Planung, Berechnung und Ausführung unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten finden dabei Beachtung. Die Richtlinie gibt somit Anlagenbetreibern, Planern und Bauausführenden ein Werkzeug zur Effizienzsteigerung in der Produktion an die Hand durch Energie- und CO2-Einsparung mittels Optimierung technischer Dämmung.

Neue Richtlinie VDI 4610 Blatt 2: Energieeffizienz betriebstechnischer Anlagen mit der richtigen Dämmung Bild: G+H Isolierung
Neue Richtlinie VDI 4610 Blatt 2: Energieeffizienz betriebstechnischer Anlagen mit der richtigen Dämmung Bild: G+H Isolierung

Maßstab der Auslegung einer Dämmung ist die nachhaltige Energieersparnis. Die Dämmmaßnahme kann bereits bei der Planung oder Fertigstellung im Hinblick auf die geplante Nutzungsdauer ökonomisch bewertet werden. Um den Gesamtwärmeverlust einer Anlage berechnen zu können, müssen die Wärmeverluste von Wärmebrücken bekannt sein. Die VDI 4610 Blatt 2 liefert dazu Gleichungen und Tabellen. Aufgrund der Vielfalt von verschiedenen Bauteilformen und Ausführungsarten von anlagenbedingten Wärmebrücken kann der Wärmebrückenkatalog keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Für die vielfältigen Bauteile, wie Armaturen und Flansche, wurden die marktgängigsten Bauformen aufgenommen. Anlagenbedingte Wärmebrücken, wie Lager und Aufhängungen sind auf Standardkonstruktionen beschränkt. Sonderlösungen sind in dieser Richtlinie nicht abgebildet und müssen individuell mit der sogenannten Rippengleichung nach Anhang B oder mit der Finiten-Elemente-Methode berechnet werden.

Herausgeber der Richtlinie VDI 4610 Blatt 2 „Energieeffizienz betriebstechnischer Anlagen – Wärmebrückenkatalog“ ist die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (GEU). Die Richtlinie ist ab Dezember 2018 als Weißdruck zum Preis von EUR 109,70 € beim Beuth Verlag (Tel.: +49 30 2601-2260) erhältlich. Sie ersetzt den Entwurf von Juni 2017. VDI-Mitglieder erhalten 10 Prozent Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de oder www.vdi.de/4610 möglich. VDIRichtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden. Fachlicher Ansprechpartner im VDI: Dipl.-Ing. (FH) Holger Stegger Geschäftsführer VDI-PQZ – Prüfung | Qualifizierung | Zertifizierung Telefon: +49 211 6214-128 E-Mail: stegger@vdi.de 

Aktuelle Forenbeiträge
derjoerg schrieb: Ich danke allen für die vielen Antworten, wesentlich in meinem Fall scheint zu sein, dass ich aus dem System Eigentumsflasche in das System Tauschflasche wechseln will, dabei noch das Medium wechseln will...
Hanna1995 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für eure tolle Hilfe bisher! Vier Fragen hätte ich dazu: - Bei unserer Rigole handelt es sich um eine "Rohrrigole mit Kiesschüttung". Darf ich diese wirklich über dem Graben...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik