Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 06.12.2018

Grundfos Inline-Pumpen TPE - Große Fördermengen effizient transportieren

Grundfos erweitert sein Pumpen-Angebot in Richtung höherer Leistungen: Die geregelten Inline-Pumpen der Baureihe TPE können TGA-Planer im Objektbau oder Anlagenplaner in der Industrie nun mit einer maximalen Leistung von 55 kW ordern. Solche Pumpen fördern Heizwasser oder Kühlwasser bis zu einer Fördermenge von 1100 m³/h (maximale Förderhöhe: 92 m), und sie bewältigen diese großen Volumina mit IE3- bzw. IE4-Antrieben erfreulich effizient.

Bild: Grundfos
Bild: Grundfos

Grundfos bietet die Inline-Pumpen dieser Leistungsklasse optional in drei Konfigurationen an:

  • TPE Serie 1000 (ohne Differenzdrucksensor) mit integriertem Frequenzumrichter
  • TPE Serie 2000 (mit Differenzdrucksensor) mit integriertem Frequenzumrichter
  • TP mit separatem Frequenzumrichter (ab Werk getestet und als Komplettsystem geliefert).   

Bei Inline-Pumpen liegen Druck- und Saugstutzen geradlinig gegenüber, das vereinfacht die Rohrleitungsmontage. Die Trockenläuferpumpen sind in Blockausführung gefertigt und weit weniger empfindlich gegenüber Verunreinigungen im Fördermedium als Nassläufer-Umwälzpumpen.   

Diese Pumpen fördern nicht einfach Medium von A nach B; vielmehr handelt es sich um Systemlösungen, die anspruchsvolle und komplexe Förderaufgaben mit minimalem Energieaufwand lösen: Mit intelligenten Regelungen, optimierten Algorithmen und zahlreichen weiteren Funktionen können die Inline-Pumpen eine zentrale Rolle in Heizungs-, Klimatisierungs- und Wärmerückgewinnungsanlagen übernehmen und sind in dieser Ausführung derzeit einzigartig auf dem Markt.  

Aktuelle Forenbeiträge
Turbotobi76 schrieb: Hi der Aufpreis für KfW 55 ist nicht gerechtfertigt. Die Firmen bauen halt gerne ihre Standarthäuser alles andere wird so teuer gemacht das es sich kaum lohnt. Da sollte man nochmals nachhaken und...
feanorx schrieb: normales leitungswasser reicht Vormischen ist nicht notwendig, einfach jedes Rohr einzeln 1h gut spülen damit schonmal soviel luft wie möglich raus ist, wasser drin lassen, dann sole in ein rohr reinpumpen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik