Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 05.04.2019

Gas-Brennwertgerät BBS EVO von BRÖTJE wird Smart

Das Gas-Brennwertgerät BBS EVO wird von BRÖTJE in einer neuen Serie angeboten. Die Serie i unterscheidet sich im Wesentlichen durch die Integration von diversen Schnittstellen von den Vorgängermodellen der Serie H. So ist beispielsweise die Anbindung an Gebäudeleit- und Smart-Home-Systeme möglich.

Mit den Abmessungen von 1600x600x600 ist das Gas-Brennwertgerät BBS EVO der Serie i nicht nur effizient, sondern findet auch überall Platz.
Mit den Abmessungen von 1600x600x600 ist das Gas-Brennwertgerät BBS EVO der Serie i nicht nur effizient, sondern findet auch überall Platz.
Die BBS EVO Modelle bietet BRÖTJE in zwei Varianten zur Verfügung – als SSP mit einem integrierten 135-l-Schichtenspeicher oder als RSP mit einem 130-l-Rohrwendelspeicher.<br />Bilder: August Brötje GmbH, Rastede
Die BBS EVO Modelle bietet BRÖTJE in zwei Varianten zur Verfügung – als SSP mit einem integrierten 135-l-Schichtenspeicher oder als RSP mit einem 130-l-Rohrwendelspeicher.
Bilder: August Brötje GmbH, Rastede

Die BBS EVO Modelle stehen in zwei Varianten zur Verfügung – als SSP mit einem integrierten 135-l-Schichtenspeicher oder als RSP mit einem 130-l-Rohrwendelspeicher. Die angebotenen Heizleistungen liegen bei 2,9 bis 28 kW. Eine Besonderheit der mit der IDA-Plus-Regelung ausgestatteten Geräte: Die gesamte Serie i ist für die Fernüberwachung und -steuerung vorbereitet. Schnittstellen, wie Modbus, OpenTherm sowie die Möglichkeit der direkten Anbindung an eine Gebäudeleittechnik (GLT), machen die Modelle ortsunabhängig steuerbar. Die wichtigsten Einstellungen der Anlage hat der Installateur oder der Nutzer über die entsprechende App so direkt im Blick. Über die BRÖTJE Profi Service App können beispielsweise Diagnosen, Anpassungen und Verbesserungen schnell umgesetzt werden. Der Hausherr profitiert hingegen von der IDA App. Darüber sind zahlreiche Einstellungen möglich, ob vom Sofa aus oder von Unterwegs.

Überdies überzeugen die BBS EVO Geräte mit Effizienz und einem großen Modulationsbereich von 14 bis 100 %. Damit passt sich die Leistung immer dem aktuellen Verbrauch an, was besonders wirtschaftlich für den Endkunden ist. Zudem sind die Modelle flexibel einsetzbar, da sie mit allen drei Gasarten (E, LL und Flüssiggas) betrieben werden können. Durch den Einsatz eines strömungsoptimierten Vormischkanals wird immer die richtige Menge Brennstoff der Verbrennungsluft zugeführt. Somit erzielt die Anlage ein optimales Brennergebnis mit niedrigsten Emissionen und höchste Betriebssicherheit.

Weitere Informationen aus dem Hause BRÖTJE: www.broetje.de

Aktuelle Forenbeiträge
derjoerg schrieb: Ich danke allen für die vielen Antworten, wesentlich in meinem Fall scheint zu sein, dass ich aus dem System Eigentumsflasche in das System Tauschflasche wechseln will, dabei noch das Medium wechseln will...
Hanna1995 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für eure tolle Hilfe bisher! Vier Fragen hätte ich dazu: - Bei unserer Rigole handelt es sich um eine "Rohrrigole mit Kiesschüttung". Darf ich diese wirklich über dem Graben...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
 
Website-Statistik