Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 15.04.2019

Im ganz neuen Kleid: Die begehrten Steca-Produkte auf der Intersolar 2019

Ein innovatives Outfit für die Wechselrichter, weltweit kinderleichte Überwachung der PV Anlagen und ein anwenderfreundliches All-in-One-Paket: der Allgäuer Elektonik-Spezialist Steca hat Fachbesuchern der Intersolar vom 15. bis 17. Mai 2019 wieder allerhand zu bieten. Und auch in Sachen Serviceleistungen hat der Memminger Konzern, der zur internationalen Primepulse Gruppe gehört, die Nase vorne.

Bild: Steca
Bild: Steca

"New Services" lautet das Motto des Allgäuer Elektronik-Spezialisten Steca. Der Konzern, der heute über 750 Mitarbeiter beschäftigt und auf ein eigenes Werk in Bulgarien blicken kann, gehört zur Primepuls Gruppe. Damit verfügt Steca über ein exzellentes, internationales Netzwerk und eine solide Grundlage für strategisches Wachstum. Im Sinne der Anwenderfreundlichkeit ist es das Ziel des Solar-Experten, Branchen-Trends bereits schon im Vorfeld zu erkennen und sie in Kooperation mit den internationalen Kunden gemeinsam umzusetzen. In Sachen Produktentwicklung war Steca schon immer ein Sonnenkind - bereits zum 20. Mal ist der Branchen-Primus dieses Jahr als Aussteller auf der Intersolar vertreten. Vom 15. bis zum 17. Mai können sich Fachbesucher auf dem Messegelände in München von so mancher (positiven) Produkt-Entwicklung begeistern lassen.

Neues Outfit: Wechselrichter

Alle Steca-Wechselrichter - bis auf den Flex XL - erhalten ein komplett neues Gehäuse. Ihr Outfit wird ab Mai dem des Coolcept Flex Wechselrichters entsprechen. Dann nämlich wird es bei Steca die "alten" Kunststoff - und Edelstahlgehäuse nicht mehr geben. Generell wird die komplexe Produktlinie vereinfacht: Alle Geräte verfügen dann über den hohen IP 65 Schutz und sind somit für den Innen- als auch für den Außeneinsatz geeignet. Sie sind extrem robust und trotzen Licht und Witterung. Externe Kühlkörper gehören bei Steca Wechselrichtern schon lange der Vergangenheit an. Praktisch für Kunden: Trotz der zahlreichen Optimierungen bleiben die Montage sowie die Anschlüsse und das Display gleich. Anwender können sich also weiterhin über die simple Montage mit Wandhalterung freuen und müssen sich auch in Sachen Bedienung nicht umstellen. Was ebenfalls bleibt: Alle Coolcept Wechselrichter lassen sich über das kostenlose Steca Portal sunCloud auswerten.

Weltweit Zugriff: Neues aus dem OFF-Grid Bereich:

Die Steca PA WiFi 1 Wi-Fi Box bietet jetzt eine Schnittstelle zum Steca Internetportal. Für Anwender bedeutet das besonders hohe Flexibilität: Denn damit ist der Zugriff auf bis zu neun Solarix PLI 2400-24 oder Solarix PLI 5000-48 oder Solarix MPPT 3020 oder Solarix MPPT 5020 von jedem Punkt der Welt aus möglich: Alles, was der Steca-Kunde für diese Anwendung benötigt, ist eine funktionierende Internet-Verbindung, damit er auf das kostenlose Steca Portal sunCloud zugreifen kann. Damit ist ihm die vollständige Überwachung seiner gesamten PV Anlage möglich - ohne dass er noch auf eventuelle Zusatzgeräte zugreifen muss. Und das beste: der Zugriff klappt sowohl mit dem PC, dem Tablet und auch dem Smartphone.

Der neue Alleskönner: Steca Solarix PLI 1000/12

Als erstes Produkt von Steca bietet der Solarix PLI ein All-in One-Paket. Das kleine Universal-Genie erlaubt die Versorgung von Verbrauchern mit 230 V AC, lädt die Batterie mit einem integrierten MPPT Laderegler und erlaubt auch noch gleichzeitig die Verbindung zu einem Generator oder dem Stromnetz. Die Prioräten legt der Anwender im Vorfeld selbst fest: So kann er beispielsweise der Verwendung von Solar-Energie oberste Proriät geben. Erst wenn diese nicht mehr ausreicht, wird ein Generator gestartet oder aber auf das öffentliche Stromnetz umgeschaltet. Zur gleichen Zeit lässt sich über den Generator oder das Netz auch der Akku wieder aufladen. Aufgrund der enorm schnellen Umschaltzeit, die bei dem Solarix PLI bei unter 10 Millisekunden liegt, sowie der flexiblen Energie-Zufuhr, fungiert das Gerät auch als unterbrechungsfreie Stromversorgung. Und noch einen großen Vorteil bietet der Alleskönner: Mit seiner zweifachen Überlastfähigkeit macht er es möglich, dass auch schierige Verbraucher - wie zum Beispiel große AC Motoren - zuverlässig gestartet werden können. Und wenn die Sonne einmal nicht so scheint, ist das auch kein Problem: der Maximum Power Point Tracker im integrierten Laderegler sorgt dafür, dass auch bei ungünstigen Lichverhältnissen das Maximum an Leistung aus den PV Modulen geholt wird um die Batterie optimal zu laden und gleichzeitig auch die Verbraucher zu versorgen.

Total neu: Der Solarix MPPT 3020 und 5020

Natürlich können sich Fachbesucher auf der Intersolar auch von der Leistung der beiden Neuentwicklungen "MPPT 3020 und MPPT 5020 überzeugen. Die beiden Geräte sind für alle gängigen Modultechnologien geeignet. Die moderne Ladetechnologie bringt hohen Wirkungsgrad und lässt den Energieertrag auch bei sehr ungünstigem Wetter steigen.

Der Zukunft begegnen

Wer im Bereich Potovoltaik, Energiespeicher oder Regenerative Wärme Rang und Namen hat, ist auf der Intersolar vertreten. Die führende Fachmesse der Solarwirtschaft ist auch dieses Jahr wieder ein Magnet für langjährige Stammbesucher und neue Kundenschichten. Egal, für welches der Steca Produkte sich der Fachbesucher genau interessiert - die visionäre Produktphilosophie, das klug abgestimmte Produktportfolio sowie die anwenderfreundlichen Service-Leistungen werden ihn schnell überzeugen.

Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Also ich schliesse mich Oliver an, der Puffer muss im Normalzustand völlig vom Heizkreislauf getrennt sein. Nur wenn die sT so viel Wärme liefert dass sie Heizungsunterstützung liefern kann, dann kann...
westwoodauto schrieb: Ich stand vor ein paar Jahren vor dem selben Problem..... Nach dem ich alle Komentare der Puffer und Regelungs Fetischisten gelesen hatte, hatte ich erst mal die Lust an dem Projekt verloren. Dann fand...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Environmental & Energy Solutions
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik