Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 18.04.2019

Neuer Ansatz ist gleichwertig mit herkömmlichen Abgleichskonzepten

TÜV Rheinland zertifiziert Danfoss Lösungen für automatischen hydraulischen Abgleich

Die Danfoss Smart Heating Lösung für den automatischen hydraulischen Abgleich ist vom TÜV Rheinland als konform mit den VdZ-Prüfkriterien zertifiziert worden. Testläufe zeigten, dass das von Danfoss entwickelte Abgleichkonzept im Ergebnis gleichwertig ist mit dem herkömmlichen hydraulischen Abgleich auf Basis vorgängiger Berechnungen.

Bild: Danfoss
Bild: Danfoss

Danfoss, einer der Weltmarktführer auf dem Gebiet der Wärmetechnik, hat mit den Smart Heating Systemen Eco, Link und Icon intelligente Heizungslösungen für Ein- und Zweifamilienhäuser entwickelt, die einen automatischen hydraulischen Abgleich ohne vorherige Berechnung ermöglichen. Diese Abgleichvariante wurde jetzt vom TÜV Rheinland zertifiziert. Das Prüfsiegel bestätigt, dass der automatische Abgleich den VdZ-Kriterien für die Durchführung des hydraulischen Abgleichs entspricht und im Ergebnis mit einem herkömmlichen hydraulischen Abgleich auf Basis vorgängiger Berechnungen gleichwertig ist. Er ist damit zugleich auch BAFA-förderfähig.

Die zertifizierungsrelevanten Tests wurden unter Aufsicht des TÜV Rheinland in einem Danfoss Klimahaus in Dänemark durchgeführt und berücksichtigten die Heizanforderungen eines durchschnittlichen Wintertages in Deutschland. Getestet wurden alle drei Danfoss Smart Heating Systeme: Danfoss Eco und Danfoss Link für Heizkörperanlagen sowie Danfoss Icon für Fußbodenheizungen. Für die Heizkörperanwendungen wurde als Vergleichsgröße jeweils ein Heizsystem mit vorab berechneten Durchflüssen und voreingestellten Thermostatventilen mit selbsttätigen Fühlern herangezogen. In allen Fällen ließ sich die Gleichwertigkeit des automatischen hydraulischen Abgleichs nachweisen.

„Die Danfoss Lösung für den automatischen hydraulischen Abgleich hat alle Testanforderungen unter realen Bedingungen nach den vom VdZ festgelegten Routinen erfüllt“, erläutert Kai Zitzmann, Senior Projektmanager für Energie, Umwelt, Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit beim TÜV Rheinland. „Das alternative Verfahren erspart die sonst üblichen Berechnungen und Voreinstellungen durch den Handwerker.“

Beim von Danfoss entwickelten automatischen hydraulischen Abgleich übernimmt das Smart Heating System die Berechnung und Voreinstellung der Durchflüsse. Es erfasst raumspezifische Aufheizzeiträume und stellt durch Regelung der Durchflussmengen sicher, dass zur richtigen Zeit am richtigen Ort stets die richtige Warmwassermenge vorhanden ist. Die Lösung kann selbst ältere bestehende Zweirohrsysteme und Fußbodenheizungen zuverlässig hydraulisch abgleichen. Mit Danfoss Eco können bis zu 20 freistehende Heizkörper, mit Danfoss Link bis zu 20 freistehende und verdeckte Heizkörper und mit Danfoss Icon 24V und/oder Funk bis zu 20 Heizkreise in Fußbodenheizungen hydraulisch abgeglichen werden. Zusatzkomponenten sind überwiegend nicht erforderlich. Beim Danfoss Icon System mit 24 V- und/oder Funk-Hauptregler müssen konstante Druckverhältnisse vor dem Verteiler sichergestellt werden, beispielsweise durch den Einbau eines Differenzdruckreglers wie Danfoss AB-PM. Nähere Infos zum automatischen hydraulischen Abgleich finden Interessenten unter www.danfoss.de bzw. www.hydraulischer-abgleich.de.

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: DN 25 ist der Durchmesser des Anschlussrohrs. 60 bzw. 70 ist die "Förderhöhe" bzw der max Differenzdruck den die Pumpe...
Chris0510 schrieb: Danke für die Rückmeldungen bisher. Habe das Haus erst seit dem Frühjahr. Und scheinbar Themen verpasst anzusprechen bei...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik