Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 29.08.2019

Fortbildungsprogramm 2019/2020 birgt viel Neues

Das Fortbildungsprogramm des Energie- und Umweltzentrums am Deister für die kommenden zwölf Monate wartet mit vielen Neuheiten auf. Insgesamt enthält es 33 Seminare und Workshops, ein Drittel davon werden erstmals angeboten. Zwei dieser Workshops verfolgen einen neuen methodischen Ansatz, ein Seminar betrachtet ein Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.

Bild: e.u.z.
Bild: e.u.z.
Bilder: Thomas Kupas
Bilder: Thomas Kupas

Für das neue Fortbildungsjahr hat das Energie- und Umweltzentrum am Deister in all seinen Fachgebieten neue Seminare und Workshops konzipiert. Gleich Anfang September geht es los mit einem neuen Seminar zur Effizienz von Sanierungsmaßnahmen, wirtschaftlich wie energetisch. Zwei Monate später startet das Seminar zur energetischen Optimierung der Warmwasserbereitung und Anfang 2020 geht es darum, regenerative Energieerzeugung, Haustechnik und Energienutzung für alle Verbraucher einschließlich e-Mobilität optimal miteinander zu verknüpfen.

 

Wie sich die Radonkonzentration in der Raumluft mittels BlowerDoor bestimmen lässt, das wird erstmals im Oktober Thema eines e.u.[z.]-Seminares sein. Noch zwei weitere Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Thema Luftdichtheit, das eine stellt das neue FLiB-Muster-Luftdichtheitskonzept vor, das andere erläutert die Unterschiede zwischen DIN EN 13829 und ISO 9972. Bei allen drei Veranstaltungen ist etwa die Hälfte der Seminarzeit praktischen Übungen vorbehalten.

Leckagen in wasserführenden Systemen schnell und zuverlässig zu orten und so größere Schäden zu vermeiden, darum geht es in unserem neuen Thermografie-Seminar. Immer mehr zurück in den Fokus der Bauwirtschaft rückt das Bauen mit Holz. Worauf es bei der schalltechnischen Planung von Holzbauten ankommt ist ebenso Thema eines neuen e.u.[z.]-Seminares wie der Brandschutz. Das letztgenannte Seminar ist interdisziplinär angelegt und beleuchtet sowohl technische als auch rechtliche Aspekte.

Komplexe Zusammenhänge so zu vermitteln, dass die Teilnehmer sie noch nach Jahren mit eigenen Worten ihren Kunden erklären können, das ist das Ziel eines neuen Workshop-Konzeptes des e.u.[z.]. Dabei werden bauphysikalische Fragen anhand einfacher, einprägsamer Experimente erläutert. Statt PowerPoint-Folien gibt es einen Rundgang von Experiment zu Experiment. Die Teilnehmer wirken aktiv mit und nehmen bleibende Eindrücke und Bilder mit nach Hause – sowohl beim Bauphysikzirkus® als auch beim Innendämmungsworkshop.

Detaillierte Informationen zu den genannten neuen und den bewährten Fortbildungsangeboten des Energie- und Umweltzentrums am Deister, alle Termine sowie das Online-Anmeldeformular sind unter www.e-u-z.de zu finden.

Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik