Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 05.11.2002

High Tech-Überwachung von Klimageräten via PC, Telefon und Handheld


AIRWELL innovativ: AircoNet 2, AircoPhone und AircoTest für die Raumklimasteuerung.

Für seine technologisch hochentwickelten Klimageräte präsentiert AIRWELL zur IKK 2002 erstmals eine zentrale Steuerungs- und Überwachungseinheit. Mit dem AircoNet 2-Netzwerksystem können per PC – und damit auch übers Internet – bis zu 1482 Split-Klimageräte pro System individuell angesteuert werden. Damit lässt sich über eine nutzerfreundliche PC-Oberfläche die Raumluftqualität und die Funktionssteuerung der Klimageräte in einzelnen Räumen oder aber auch etagenweise komfortabel regeln und überwachen. Ermöglicht wird dies über eine festgelegte Gruppenbildung und deren gemeinsame Ansteuerung.

Die auf einem Handheld laufende neue AircoTest-Software unterstützt Techniker und Servicemonteure bei Service und Analyse von Airwell-Klimageräten. Mit der Innovation AircoPhone von Airwell ist es möglich, sich einfach per Telefon in die Klimageräte zu Hause einzuwählen, Betriebszustände abzufragen oder Betriebsbefehle an die Anlage zu übermitteln.

AircoNet 2: Klimaanlagenüberwachung am PC

Maximal 247 einzelne Split-Klimageräte – unabhängig von der jeweiligen Komfort-Variante Wand-, Kanal-, Kassetten- oder Truhen-Innenteil – können an einen speziellen Konverter angeschlossen werden. Bis zu 6 Konverter sind über den PC mit AircoNet-Software steuerbar. Die einzelnen Klimageräte werden mittels Modbus Interface (MIU) miteinander verbunden.

Mit dem netzwerkfähigen System lassen sich variabel alle technischen Detailinformationen online abrufen oder Störungen sofort erkennen und korrigieren. Weiterhin können Zeitschaltungen, Luftmengen oder Raumtemperatur einfach programmiert werden. Dadurch kann an Wochenenden, in Urlaubszeiten oder in speziellen Ruheperioden gezielt Energie eingespart werden.

Die Überwachung mittels PC ist nicht nur wirtschaftlicher und effizienter, sondern spart auch Zeit bei Wartungsarbeiten oder Routine-Inspektionen, die nun jederzeit online realisierbar sind. Auftretende Fehlfunktionen werden vom AircoNet-System sofort erkannt und per E-Mail oder SMS an den Service-Techniker oder Facility Manager weitergeleitet. Zudem erhöhen die extrem kurzen Reaktionszeiten bei der Fehlerbehebung die Qualität der Wartungs- und Installationsmaßnahmen. Auch bei Diebstahl eines Klimagerätes wird über das System sofortiger Alarm aktiviert.

AircoPhone: Telephon Operating System

Als weitere Innovation stellt Airwell das Telephon Operating System AircoPhone als Messeneuheit vor. Per Telefon können bestimmte Betriebsbefehle an einzelne Klimageräte übermittelt werden. Von unterwegs aus kann man sich mit jedem herkömmlichen Tastentelefon oder Mobiltelefon Kennwort geschützt in das Klimagerät zu Hause einwählen. Über Tastenwahl lassen sich bestimmte Betriebszustände abfragen sowie die Anlage ein- oder ausschalten, die Raumtemperatur vorwählen, der Modus Kühlen oder Heizen einstellen, die Luftmenge individuell wählen und sogar die Timerfunktion aktivieren. Eine interaktive Sprachsteuerung bestätigt die programmierten Befehle. Zudem ist Parallelbetrieb von Anrufbeantworter und Faxgerät möglich.

AircoTest: Technischer Service-Assistent

Als "persönlicher Assistent" für den technischen Service wurde zudem ein neuartiger "P-Tool"-Konverter entwickelt. Mit dem AircoTest kann der Techniker oder der Servicemonteur alle Gerätefunktionen vor Ort schnell und sicher kontrollieren. Benötigt wird ein Handheld (PDA), der über einen eigens von Airwell entwickelten Kommunikationskonverter an das Klimagerät angeschlossen wird. Mit Hilfe der speziellen P-Tool-Software können dann Betriebszustände des Klimagerätes wie auch generelle Informationen über die Wirtschaftlichkeit des Systems schnell und zuverlässig übermittelt werden. Der Servicetechniker kann über das Display z.B. Temperaturen und Befehle der Fernbedienung besser überwachen sowie sich allgemeine Informationen über Relaisausgänge, Gerätemodell, Störmeldung oder Kompressorlaufzeit verschaffen. Bei Bedarf kann dadurch der Wartungsservice gezielt und schnell ausgeführt werden. Mit dem AircoTest lässt sich zudem die Abtauautomatik aktivieren. Alle aufgezeichneten Daten werden erfasst und können zudem als Excel-Tabelle exportiert werden.

Alle AircoTest-Systemkomponenten werden in einem Servicekoffer geliefert. Das System setzt einen mobilen Handheld (PDA) oder jeden Palm mit Palm OS Betriebssystem Version 3.5 oder höher sowie Airwell Klimageräte mit Mikroprozessor ab Version 10VA und den speziellen P-Tool-Konverter voraus.

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Bei ausschließlich Fußbodenheizung benötigst bei entsprechender Bauart der Hydraulik definitiv keinen zusätzlichen Pufferwasserspeicher im Hausheizkreis! Daher nochmal die Frage für wieviele Personen...
schorni1 schrieb: Der Wärmebedarf ist an sich linear zur Außentemperatur. Bei der örtlich festgesetzten niedrigsten Norm-Außentemperatur ist dieser 100% und läuft gegen Null an der Heizgrenze (zwischen 12 und 20 Grad außen)....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik