Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.12.2019

Einspritzschaltung für Lüftungsanlagen mit Heizregistern

MeiFlow Shunt UD ist mechanisch und hydraulisch komplett vorgefertigt

Vor allem dann, wenn zwischen Wärmeerzeuger und Verbraucherkreis lange Leitungswege liegen, kommt eine Einspritzschaltung zum Einsatz. Diese ermöglicht kurze Reaktionszeiten, da immer heißes Wasser nahe der Verbraucherkreise anliegt. Die Pumpengruppe MeiFlow Shunt UD von Flamco Meibes setzt dabei auf das Funktionsprinzip der Einspritzschaltung mit Durchgangsventil und greift auf das konzerneigene differenzdruckunabhängige Steuerventil Vivax der Marke NexusValve zurück. Auf diese Weise profitiert der Verbraucher von einer hohen Regelgenauigkeit und Effizienz, was den Heizkomfort maximiert.

Die Pumpengruppe MeiFlow Shunt UD von Flamco Meibes arbeitet nach dem hydraulischen Prinzip der Einspritzschaltung. Das integrierte Regelventil NexusValve Vivax sorgt auf Basis der definierten Leistung für einen konstanten Volumenstrom auf der Verbraucherseite und stellt so höchsten Heizkomfort sicher. <br />Bild: Flamco Meibes <br /> <br />
Die Pumpengruppe MeiFlow Shunt UD von Flamco Meibes arbeitet nach dem hydraulischen Prinzip der Einspritzschaltung. Das integrierte Regelventil NexusValve Vivax sorgt auf Basis der definierten Leistung für einen konstanten Volumenstrom auf der Verbraucherseite und stellt so höchsten Heizkomfort sicher.
Bild: Flamco Meibes

Die Regelung der Vorlauftemperatur erfolgt über das Regelventil NexusValve Vivax im primärseitigen Rücklauf. „Über die Voreinstellung wird die maximale Leistung definiert, auf die das Ventil automatisch und druckunabhängig einregelt. Der Durchfluss im Primärkreis kann durch den Stellantrieb variabel auf die Bedürfnisse angepasst werden“, erklärt Christian Kirchhoff, Produktmanager bei Flamco Meibes. „Steigt der Wärmebedarf, reagiert das Ventil quasi verzögerungsfrei und spritzt heißes Wasser aus dem Erzeugerkreis ein.“ Das Resultat: Auf der Verbraucherseite ist der Volumenstrom konstant, daher eignet sich die Einspritzschaltung besonders gut bei Lüftungsanlagen mit Heizregistern. „Nur durch einen konstanten Volumenstrom kann ein optimaler Wärmeübergang ermöglicht werden“, ergänzt Christian Kirchhoff. 

Hohe Heizleistung, niedrige Rücklauftemperatur

Sinkt der Wärmebedarf wiederum, schließt das Ventil, sodass nicht länger auf Wasser aus dem Erzeugerkreis zurückgegriffen wird. „Die Pumpe auf der Primärseite zieht dann mehr Wärme aus dem eigenen Rücklauf, was die Temperatur dort herabsenkt“, so Christian Kirchhoff. Aufgrund der geringen Rücklauftemperaturen zahlt sich die Pumpengruppe insbesondere in Kombination mit Fernwärmeheizungen, Wärmepumpen und BrennwertKesseln aus.

Einfache Einbringung 

Flamco Meibes liefert die MeiFlow Shunt UD komplett mechanisch und hydraulisch vorgefertigt aus. Im Umfang enthalten sind unter anderem die beiden NexusValve-Ventile sowie eine Wandhalterung. Durch die kompakte Bauweise passt die Komponente auch in beengte Situationen. „Die flexible Einbaulänge der Pumpe gewährt eine hohe Kompatibilität zu einsetzbaren Pumpentypen“, schließt Christian Kirchhoff. Vor- und Rücklauf sind tauschbar und lassen sich vor Ort einfach anpassen. Das erleichtert Monteuren die Lagerhaltung. Das hochwertige und optisch ansprechende Design des EPP-isolierten Gehäuses rundet den Gesamteindruck ab.

Aktuelle Forenbeiträge
Kala Nag schrieb: Der Heizstab hängt an 3 Phasen, die einzeln geschaltet werden. Daraus ergibt sich bei einem 9kW Heizstab die Stufung 9/6/3, bei einem 6kW Heizstab 6/4/2 und bei einem 3 KW Heizstab 3/2/1. Deshalb gibt...
M.Erndl schrieb: Guten Morgen zusammen, Kurzes Update nach 12 Stunden mit diesen Einstellungen: Laufzeit des Heiztaktes: 12 Stunden Vorlauf bzw. Rücklauftemp. an der WP: 30,4/26,2 Vorlauf bzw. Rücklauftemp....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik