Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 11.05.2021

60er-Jahre Haus mit modernem Innenleben

Flächenheizung sorgt für behagliche Wärme von oben

Häuser aus den 60er-Jahren fallen oft der Abrissbirne zum Opfer. Doch das wäre bei dem Gebäude in Michelau jammerschade gewesen. Denn das zweigeschossige Wohnhaus ist Teil eines kleinen landwirtschaftlichen Anwesens am Fuße von Weinbergen mitten im Naturpark Steigerwald. Zu dem Ensemble gehören Nebengebäude, in denen einst Werkstatt, Scheune und Ställe untergebracht waren. Eine Steinmauer umrahmt das ganze Areal.

Einziehen der flexiblen Rohrleitungen, durch die später das warme Wasser fließt. Nach Einbau einer reversiblen Wärmepumpe kann das System später auch als Raumkühlung genutzt werden. <br />Bild: Dennert/IGR
Einziehen der flexiblen Rohrleitungen, durch die später das warme Wasser fließt. Nach Einbau einer reversiblen Wärmepumpe kann das System später auch als Raumkühlung genutzt werden.
Bild: Dennert/IGR

Bei der Sanierung ging es im ersten Schritt vor allem darum, die Haustechnik zu erneuern. Die Frage, wodurch die alten Heizkörper ersetzt werden sollten, war für den Bauherrn Hans-Jürgen Kolb schnell geklärt. Als Gebietsverkaufsleiter der Dennert Baustoffwelt entschied er sich für eine Deckenflächenheizung mit Klimaprofilen, die er sonst seinen Kunden empfiehlt. Dennert ist zudem Mitglied der Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme (IGR), einer Kooperation mittelständischer Unternehmen, der sich für solche Deckenlösungen stark macht.

Die Vorteile beim Heizen von oben: Die Energieeffizienz ist hoch, weil die ganze Fläche frei ist. Im Gegensatz zur Fußbodenheizung gibt es keine Möbel und Teppiche, die die Wärme schlucken. Kommt die Wärmestrahlung von der Decke, wird so gut wie kein Staub aufgewirbelt. Besonders Allergiker profitieren von diesem reizarmen Raumklima.

Klimaprofilsysteme kommen mit einer niedrigen Vorlauftemperatur von 22 bis 28 Grad aus und reagieren innerhalb weniger Minuten. Sie können jederzeit nachträglich auch in Eigenarbeit installiert werden – ein weiterer Grund, warum sie sich vor allem für Sanierungen empfehlen. Als Unterkonstruktion genügen Dachlatten, auf die die leichten Profile verschraubt werden. Ihre Aufbauhöhe beträgt nur drei bis vier Zentimeter. Die flexiblen Rohrleitungen, die später von warmem Wasser durchströmt sind, werden zuletzt eingezogen. Ventile im Flur regeln die Heizschleife in jedem Raum.

Acht Zimmer auf einer Gesamtfläche von 162 Quadratmeter hat Hans-Jürgen Kolb inzwischen eigenhändig mit Dennert-Klimaprofilen ausgestattet. Den Heizkessel im Keller wird er weiter verwenden. Um ihn mit der Deckenheizung zu kombinieren, mussten nur Heizlasten und der hydraulische Abgleich neu berechnet werden.

Für den Sommer plant Hans-Jürgen Kolb, eine reversible Wärmepumpe einzubauen. "So kann das System auch für die Raumkühlung genutzt werden, wenn es draußen heiß ist", sagt der Hausherr. Das kalte Wasser, das dann in den Rohren zirkuliert, nimmt einen Teil der Raumwärme auf, um sie draußen über die reversible Wärmepumpe ans Erdreich abzugeben.

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wie wäre es mit loctite 55 oder tangit unilock. Ich meine mein HB hat bei mir tangit genommen, da er viel im Krankenhaus Umfeld unterwegs ist. Hanf ist da wohl nicht mehr gewünscht/zugelassen.... Auch...
micha_el schrieb: Bei der aktuellen T-Cap mit R410 brauchst du die jährliche Dichtheitspüfung :-( Da sie mit 2,8 kg über der 2,4 kg Grenze liegt. Wenn du wartest bis die das neu Modell mit R32 in Deutschland erhältlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Environmental & Energy Solutions
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik