Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 19.03.2003

ZDB: Mit privatem Kapital Investitionen verdoppeln!


Zur aktuellen Diskussion um das von der Bundesregierung geplante Investitionsprogramm erklärte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Arndt Frauenrath:

"Wohl wissend, dass Sonderprogramme meist nur ein Strohfeuer entfachen, würden wir es angesichts der dramatischen Lage in unserer Branche dennoch begrüßen, wenn die Bundesregierung mit einem Investitionsprogramm dazu beitrüge, den kommunalen Investitionsstau zu verringern. Der ist bekanntermaßen groß. So hat das DIFU beispielsweise einen kommunalen Investitionsbedarf vom 690 Mrd. Euro bis 2009 berechnet.

Da wir jedoch davon ausgehen müssen, dass das intendierte Programm nicht annähernd die Größenordnung haben wird, die notwendig wäre, fordern wir, zusätzlich privates Kapital zu mobilisieren.

Dazu haben wir den Ministern Clement und Stolpe in einem Schreiben vorgeschlagen, einen Teil der geplanten Neu- und Umbaumaßnahmen als PPP-Projekte aufzulegen und mind. 50 % privates Kapital dafür zu mobilisieren. Die öffentliche Hand würde 50 % des benötigten Kapitals als Anschubfinanzierung zur Verfügung stellen. Damit könnten die jeweils bereit gestellten Mittel annähernd verdoppelt werden."

Als Beispiele für mögliche Projekte nannte der ZDB-Präsident fast den gesamten Bereich der öffentlichen Hochbauten, wie Rathäuser, Verwaltungsgebäude, Schulen, Sportstätten, den Bereich der Ver- und Entsorgung wie z.B. den Kläranlagenbau und die gesamte Baulanderschließung.

Frauenrath abschließend: "Angesichts der überaus angespannten Situation der öffentlichen Haushalte ist es uns unverständlich, dass PPP-Projekte auf kommunaler Ebene so eine geringe Rolle spielen. Hier können wir alle Beteiligten nur auffordern, offensiver vorzugehen. Der Aufbau verlässlicher und dauerhafter Partnerschaften zwischen Kommune und mittelständischer Wirtschaft im Rahmen von Public-Private-Partnership-Projekten wird der Kommune nicht nur neue und sanierte Infrastruktur bringen, sondern wird sich zudem positiv auf die regionale Wirtschaft auswirken."
Aktuelle Forenbeiträge
meStefan schrieb: Raum- Thermostate sind hoch gedreht? Dann den Stellmotor runter machen und schauen, ob es dann warm wird (Stellmotor runter = Ventil auf). Läuft Dein Heizgerät überhaupt? Ist der Anlagendruck mind....
Peter_Kle schrieb: 1. Für die maximale Leistung ist die Sonneneinstrahlung wichtig. Nur Sonne und 30 Grad heben die Sonneneinstrahlung nicht auf Sommerniveau oder Cremer du dich jetzt noch ein ??? 2. Temperaturen sind...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik