Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 04.08.2021

Regenerativ zuerst

Das Buderus Öl-Brennwert-Hybridsystem Logano plus KBH195i für die Modernisierung verbindet Öl-Brennwertkessel und Wärmepumpe. Vorrangig wird Energie aus der Umwelt genutzt.

Mit der Hybrid-Hydraulikgruppe, die an der Rückseite des Buderus Logano plus KB195i befestigt wird, schließen Installateure die Wärmepumpen-Außeneinheit an den Brennwertkessel an.<br />Bild: Buderus
Mit der Hybrid-Hydraulikgruppe, die an der Rückseite des Buderus Logano plus KB195i befestigt wird, schließen Installateure die Wärmepumpen-Außeneinheit an den Brennwertkessel an.
Bild: Buderus

Speziell für die Modernisierung hat Buderus das Öl-Brennwert-Hybridsystem Logano plus KBH195i entwickelt. Damit kombinieren Anlagenbetreiber fossile und regenerative Energie und nutzen dank intelligenter Regelung klimaschonende Umweltenergie bevorzugt. Der integrierte Hybridmanager HM200 vernetzt die Systemkomponenten für einen effizienten Betrieb. Das Hybridsystem besteht aus dem Öl-Brennwertkessel Logano plus KB195i mit 15 kW Leistung, der mit drei verschiedenen Wärmepumpen-Außeneinheiten in Leistungsgrößen bis 8 kW kombiniert werden kann. Die WLW196-6 A H S+ ist zusätzlich mit der SILENT plus Technologie für leise Betriebsweise ausgestattet. Im System erreicht der Logano plus KBH195i-15 mit der Wärmepumpen-Außeneinheit WLW196-6 A H die Effizienzklasse A++. Alle drei Wärmepumpen-Außeneinheiten sind nach der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) mit bis zu 40 Prozent der Brutto-Investitionskosten förderfähig.

Der Logano plus KBH195i vereint die Vorteile der Öl-Brennwert- und Wärmepumpentechnik zu einen effizienten und umweltfreundlichen Heizsystem. Buderus unterstützt mit dem Hybridsystem die Handwerkspartner von der Planung bis zur komfortablen Inbetriebnahme. Ein Kälteschein ist für die Installation nicht erforderlich und ermöglicht Heizungsfirmen so auch den Einstieg in das Wärmepumpengeschäft, die keinen entsprechend ausgebildeten Fachmann mit Kälteschein haben.

Hybridmanager HM200 steuert das Zusammenspiel

Die werksseitig hydraulisch optimierte Hybrid-Hydraulikgruppe ist das Bindeglied zwischen dem Öl-Brennwertkessel und der Wärmepumpen-Außeneinheit. Es ist also keine zusätzliche Inneneinheit der Wärmepumpe erforderlich, denn das Zusammenspiel zwischen den beiden Wärmeerzeugern regelt der Hybridmanager HM200. Mit der Hybrid-Hydraulikgruppe, die an der Rückseite des Logano plus KB195i befestigt wird, verbinden Installateure die Wärmepumpen-Außeneinheit mit Vor- und Rücklaufleitung mit dem Brennwertkessel. Die Fühler sind mit vormontierten Steckern ausgestattet, die Fühlerkabel farbig gekennzeichnet und codiert, sodass sie sich ohne Aufwand an den Hybridmanager HM200 anschließen lassen.

Der HM200 steuert den Betrieb des Systems und bindet die Wärmepumpe in das Regelsystem Logamatic EMS plus des Heizsystems ein. Der Hybridmanager entscheidet abhängig von der über die Systembedieneinheit Logamatic RC310 gewählten Regelungsstrategie, ob die Wärmepumpe und/oder der konventionelle Wärmeerzeuger die Wärme bereitstellen soll. Vorrangig erzeugt die WLW196i A H als regenerative Komponente die benötigte Wärme, die drehzahlgeregelte Inverter-Technologie passt die Leistung jederzeit an den Bedarf im Heizsystem an. Der Öl-Brennwertkessel geht in Betrieb, wenn im Gebäude ein besonders hoher Wärmebedarf besteht oder die Außentemperatur unter dem Bivalenzpunkt liegt und die Wärmepumpe deshalb nicht die erforderliche Leistung liefert.

Kompakte Bauweise – geringe Aufstellfläche

Das Öl-Brennwert-Hybridsystem Logano plus KBH195i benötigt im Gebäude nicht mehr Aufstellfläche als ein herkömmlicher Heizkessel. So eröffnen sich variable Möglichkeiten für die Modernisierung. Durch die kompakte Bauweise aus speziellem EPP-Material ist die Außeneinheit der WLW196i A H deutlich kleiner und leichter als herkömmliche Wärmepumpen-Außeneinheiten. Buderus bietet für einen hohen Warmwasserkomfort, abgestimmt auf das Hybridsystem, verschiedene Warmwasserspeicher an – ein Pufferspeicher ist nicht erforderlich.

Die Systembedieneinheit Logamatic RC310 als Teil des Regelsystems Logamatic EMS plus bietet Installateuren und Anlagenbetreibern zahlreiche Optionen. Bedienung und Überwachung mit Smartphone oder Tablet sind optional auch über die serienmäßige Internetschnittstelle des Logano plus KBH195i mit der Buderus App oder Portallösung möglich.

Aktuelle Forenbeiträge
TimoB schrieb: Zu der ursprünglichen Frage möchte ich meine Erfahrungen teilen: Ich habe auch diverse Heizkörper in unserem Altbau mit mehreren Artic coolern ausgestattet. Ich meine jeweils mit 10 cm Lücke zwischen...
Kischi schrieb: Zum HAK: Ja, Mängelbeseitigungsansprüche habe ich, da es noch lange bis zum Ablauf der Verjährung dauert. Es ist halt schon ziemlich blöd. Der Heizestrich und die Fliesen waren in dem Falle eine...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik