Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 14.09.2021

Hohe Ablaufleistung trotz niedriger Einbauhöhe:

Die Duschrinne ACO ShowerDrain C

Das Anforderungsprofil für eine zeitgemäße Duschrinne ist facettenreich: Planer*innen denken an gesetzliche Vorschriften, Installateure an Montagefreundlichkeit, Anwender an Ablaufleistung und Design. Die Besonderheiten der einer gründlichen Modell-Pflege unterzogenen Edelstahl-Duschrinne ACO ShowerDrain C sind neben dem neuen, zweiteiligen Geruchsverschluss der hydrogeformte Ablauftopf, der der Rinne trotz niedriger Einbauhöhe und filigraner Optik eine sehr hohe Ablaufleistung verleiht. Und vor allem: Die Duschrinne ACO ShowerDrain C kennt kein "wenn und aber", sie kennt kein "entweder oder" bei der Erfüllung normativer Vorgaben – sie erfüllt die Anforderungen bezüglich W3-I und Schallschutz gleichermaßen.

Die Besonderheiten der Edelstahl-Duschrinne ACO ShowerDrain C sind neben dem neuen, zweiteiligen Geruchsverschluss der hydrogeformte Ablauftopf, der der Rinne trotz niedriger Einbauhöhe und filigraner Optik eine sehr hohe Ablaufleistung verleiht.
Die Besonderheiten der Edelstahl-Duschrinne ACO ShowerDrain C sind neben dem neuen, zweiteiligen Geruchsverschluss der hydrogeformte Ablauftopf, der der Rinne trotz niedriger Einbauhöhe und filigraner Optik eine sehr hohe Ablaufleistung verleiht.
Die Besonderheiten der Edelstahl-Duschrinne ACO ShowerDrain C sind neben dem neuen, zweiteiligen Geruchsverschluss der hydrogeformte Ablauftopf, der der Rinne trotz niedriger Einbauhöhe und filigraner Optik eine sehr hohe Ablaufleistung verleiht.
Die Besonderheiten der Edelstahl-Duschrinne ACO ShowerDrain C sind neben dem neuen, zweiteiligen Geruchsverschluss der hydrogeformte Ablauftopf, der der Rinne trotz niedriger Einbauhöhe und filigraner Optik eine sehr hohe Ablaufleistung verleiht.
Bestandteile der Duschrinne ACO ShowerDrain C –von oben nach unten: Rost (hier: Design Square), zweiteiliger Geruchsverschluss und Rinne mit verschweißtem Ablauftop.
Bestandteile der Duschrinne ACO ShowerDrain C –von oben nach unten: Rost (hier: Design Square), zweiteiliger Geruchsverschluss und Rinne mit verschweißtem Ablauftop.
Duschrinne ACO ShowerDrain C (hier ohne Rost), Variante mit Wandaufkantung und Dichtmanschette, Sperrwasserhöhe 25 mm.
Duschrinne ACO ShowerDrain C (hier ohne Rost), Variante mit Wandaufkantung und Dichtmanschette, Sperrwasserhöhe 25 mm.
Duschrinne ACO ShowerDrain C (hier ohne Rost), Variante mit umlaufendem Flansch und Dichtmanschette, Sperrwasserhöhe 50 mm.
Duschrinne ACO ShowerDrain C (hier ohne Rost), Variante mit umlaufendem Flansch und Dichtmanschette, Sperrwasserhöhe 50 mm.
Die Besonderheiten der neuen Duschrinne ACO ShowerDrain C sind neben dem neuen, zweiteiligen Geruchsverschluss der hydrogeformte Ablauftopf, der der Rinne trotz niedriger Einbauhöhe und filigraner Optik eine sehr hohe Ablaufleistung verleiht.
Die Besonderheiten der neuen Duschrinne ACO ShowerDrain C sind neben dem neuen, zweiteiligen Geruchsverschluss der hydrogeformte Ablauftopf, der der Rinne trotz niedriger Einbauhöhe und filigraner Optik eine sehr hohe Ablaufleistung verleiht.
Der Entwässerungsspezialist ACO Haustechnik, Hersteller des vielfach ausgezeichneten Duschrinnen-Programms ShowerDrain, hat die Modell-Variante ShowerDrain C einer gründlichen Modell-Pflege unterzogen.<br />Bilder: ACO Haustechnik
Der Entwässerungsspezialist ACO Haustechnik, Hersteller des vielfach ausgezeichneten Duschrinnen-Programms ShowerDrain, hat die Modell-Variante ShowerDrain C einer gründlichen Modell-Pflege unterzogen.
Bilder: ACO Haustechnik

ACO ShowerDrain ist zum Inbegriff bodenebener Design-Duschrinnen geworden: Vielfach mit Design-Awards ausgezeichnet, gehören sie seit Jahren zum festen Bestandteil bzw. Ausstattungsmerkmal barrierefreier Bäder. Gefertigt aus Edelstahl, vereinen sie funktionale und ästhetische Vorteile: Die Materialhärte vermindert Kratz- und Gebrauchsspuren und zeigt sich widerstandsfähig gegen gängige Reinigungsmittel.

Eine besondere Stärke der neuen ACO ShowerDrain C ist die hohe Ablaufleistung trotz niedriger Einbauhöhe und schmaler Form der Rinne. Sie wird durch den neuen, hydrogeformten Ablauftopf erzielt, dessen Produktionsverfahren – auch Innenhochdruckumformung (IHU) genannt – Rohrumformungen in komplexe dreidimensionale Formen ermöglicht. Die Rinne und der Ablauftopf sind werkseitig verschweißt, was dauerhafte Dichtheit garantiert. Der neue Geruchsverschluss verfügt über zwei äußere Laschen, die eine Entnahme ohne Griff in den Verschluss und damit eine schnelle und einfache Reinigung erlaubt. Zu den weiteren Highlights der neuen ACO ShowerDrain C zählen ihre minimale Einbauhöhe 57 mm bis Oberkante Estrich, die Erfüllung aller Schallschutzstufen (SSt I-III nach VDI 4100), die werkseitig angebrachte Dichtmanschette (W3-I-konform gemäß DIN 18534) sowie der freie Zugang zur Rohrleitung.

Die Duschrinne ACO ShowerDrain C gibt es in den Längen 685, 785, 885, 985, 1185 mm, jeweils für Sperrwasserhöhe 25 oder 50 mm sowie mit umlaufendem Flansch oder Wandaufkantung. Für die individuelle Badgestaltung stehen die vier Design-Roste Wave, Square, Tile und Massive zur Auswahl. Das Zubehör umfasst den Gefällekeil ACO ShowerStep und den Geruchsstop ACO EasyStop.

Aktuelle Forenbeiträge
TimoB schrieb: Zu der ursprünglichen Frage möchte ich meine Erfahrungen teilen: Ich habe auch diverse Heizkörper in unserem Altbau mit mehreren Artic coolern ausgestattet. Ich meine jeweils mit 10 cm Lücke zwischen...
Kischi schrieb: Zum HAK: Ja, Mängelbeseitigungsansprüche habe ich, da es noch lange bis zum Ablauf der Verjährung dauert. Es ist halt schon ziemlich blöd. Der Heizestrich und die Fliesen waren in dem Falle eine...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik