Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 25.11.2021

Bodengleiches Duschen in der „Platte“

Ob „Platte“ oder „Arbeiterschließfach": In der DDR hatten die über 1,9 Millionen Plattenbauten viele Spitznamen. In genau solchen Plattenbauten hat die Wohnungsbaugenossenschaft NEUES BERLIN fast 750 Bäder mit dem ebenerdigen Duschsystem „Sanftläufer Universal“ (Gang-Way GmbH) ausgestattet.

Auf Mieterwunsch hat die WBG NEUES BERLIN bisher rund 750 WBS70-Bäder mit dem bodengleichen Duschsystem „Sanftläufer Universal“ sanieren lassen.<br />Bild: Foto Design – Klaus Dombrowsky
Auf Mieterwunsch hat die WBG NEUES BERLIN bisher rund 750 WBS70-Bäder mit dem bodengleichen Duschsystem „Sanftläufer Universal“ sanieren lassen.
Bild: Foto Design – Klaus Dombrowsky
In der Wand wird hinter einer fliesengroßen Revisions-Öffnung die Membran-Pumpe angebracht. Sie ist zur Schallentkopplung auf einer Platte angebracht. Die Pumpe ist mit einer dünnen Abflussleitung (Durchmesser 22 mm) mit dem Duschboard verbunden.
In der Wand wird hinter einer fliesengroßen Revisions-Öffnung die Membran-Pumpe angebracht. Sie ist zur Schallentkopplung auf einer Platte angebracht. Die Pumpe ist mit einer dünnen Abflussleitung (Durchmesser 22 mm) mit dem Duschboard verbunden.
Die Styrodur-Dämmplatte wird zur akustischen Trennung auf der Rohdecke verlegt. Anschließend wird darauf das Duschboard vollflächig verklebt.
Die Styrodur-Dämmplatte wird zur akustischen Trennung auf der Rohdecke verlegt. Anschließend wird darauf das Duschboard vollflächig verklebt.
In der Wand wird hinter einer Revisionsöffnung die Membran-Pumpe angebracht. Sie ist mit einer 22-er PE-Abflussleitung mit dem Duschboard verbunden
In der Wand wird hinter einer Revisionsöffnung die Membran-Pumpe angebracht. Sie ist mit einer 22-er PE-Abflussleitung mit dem Duschboard verbunden
Alles bodengleich auf kleinstem Raum: In der linken Ecke werden noch die Elemente fürs bodengleiche Duschen installiert.<br />Bilder: WBG NEUES BERLIN, B&O, Gang-Way<br /><br /><br /><br />
Alles bodengleich auf kleinstem Raum: In der linken Ecke werden noch die Elemente fürs bodengleiche Duschen installiert.
Bilder: WBG NEUES BERLIN, B&O, Gang-Way



Viele der fünf-, sechs- oder elfgeschossigen Plattenbauten wurden in den 70-er Jahren errichtet. Ein typisches Badezimmer im meist verbreiteten Plattenbautyp „WBS 70“ misst durchschnittlich 3,5 m². Diese Kleinstbäder sind komplett vormontierte, im Glockengussverfahren gefertigte Badzellen. Die Wände der Badzellen sind zwischen ein und vier Zentimeter dick. Manche Badzellen stehen auf einer Schicht Gummischrot auf der Rohbetondecke. Im 3,5 m² -Bad findet sich fast immer die gleiche Ausstattung: Waschbecken, Dusche, WC und Waschmaschine.

Barrierefreies Wohnen im Alter

Die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) NEUES BERLIN verwaltet mehr als 5.100 Wohnungen, viele davon im Berliner Stadtteil Hohenschönhausen im Nordosten der Stadt. Im Jahr 2007 startete die Genossenschaft das Großprojekt „Wohnen im Alter“. Olaf Richter, verantwortlicher SHK-Techniker bei der WBG, erinnert sich: „Bei diesem Thema kam sofort der Wunsch nach einem barrierefreien Bad auf. Wir suchten deshalb nach einer ebenerdigen Duschlösung mit niedriger Aufbauhöhe.“ Es sollte ein System sein, das den Ablauf gewährleistet, ohne dafür einen aufwändigen Deckendurchbruch in Kauf nehmen zu müssen. Weil klar war, dass viele Mieter während der Sanierung wohnen bleiben, sollte das System zudem möglichst schnell und unkompliziert installiert werden. Das Thema „wartungsfrei“ stand ebenso oben auf der Wunschliste.

Ebenerdiges Duschsystem für mehrgeschossige Häuser

Über zwei Jahre hinweg testete das Team um SHK-Techniker Olaf Richter mögliche Lösungen. Schließlich begeisterte das ebenerdige Duschsystem „Sanftläufer Universal“ des Herstellers Gang-Way: Das Pump-System entfernt Duschwasser unabhängig vom bestehenden Höhenniveau und der Art des bestehenden Wasserabflusses. Die Installation einer bodengleichen Dusche kommt ohne Deckendurchbruch aus. Das Sanftläufer-System besteht aus einem Universal-Adapter, einer Membran-Pumpe, einer Steuerbox und einem Montageset. Dank des Universal-Adapters passt es an alle handelsüblichen Duschabläufe und arbeitet mit einer komplett wartungsfreien Pumpe, die normgerecht außerhalb der Dusche im Bad installiert wird. Der Hersteller bietet einen extra flachen Bodenablauf mit nur 35mm Aufbauhöhe in Kombination mit der Pumpe an.

Sobald der Wasserhahn aufgedreht wird, messen filterlose Sensoren in der Zuwasserleitung den Volumenstrom. Die Membranpumpe saugt nun das Wasser ab und befördert das Abwasser in den zumeist höher gelegenen Ablauf. Aufgrund der elektronischen Steuerung der Pumpendrehzahl läuft die Pumpe nahezu geräuschlos. Wenn das Duschen beendet ist, wird der Ablauf leergepumpt und die Pumpe schaltet sich automatisch ab. Das Restwasser wird selbständig nach 15 Minuten abgesaugt. Ventile in der Pumpe sowie das Restwasser sorgen für einen Geruchsstopp.

Komplettsanierung in sechs Tagen

Die Berliner „B&O Bau und Gebäudetechnik“ saniert pro Jahr ca. 200 Bäder mit dem Sanftläufer Universal. Der Mieter bleibt während der Komplettsanierung in der Wohnung. Eduard Brinckmann ist Projektleiter bei der B&O und erklärt: „Eine komplette Badsanierung ist bei uns innerhalb von sechs Arbeitstagen abgeschlossen. Das geht nur, weil wir ohne Kernbohrungen auskommen und unser Projektplan alle Gewerke miteinander verzahnt.“

So wird das alte Bad zunächst vollständig entkernt und statische Vorarbeiten werden erledigt. Anschließend wird ein ca. 90 x 90 cm großes und 5 cm tiefes Teilstück aus der Bodenplatte der Badzelle geschnitten. Auch in die Wand werden Vertiefungen eingeschnitten: einmal für die Pumpe und einmal für die Wasseranbindung der Mischbatterie mit der Dusche.

Dann beginnen die Vorbereitungen: Untergrund primern, Elastomer-Auflagerstreifen und Randdämmstreifen verkleben und zur Schallentkopplung eine Styrodur-Dämmplatte verlegen. Nach diesen Vorarbeiten wird ein eigens entwickeltes Duschboard vollflächig mit der Dämmplatte verklebt. Der Ablauftopf wird mit einer Abwasserleitung verbunden. Das Rohr misst im Durchmesser nur 22 mm und führt filterlos und ohne Gefälle zu der robusten Membran-Pumpe. Die Pumpe liegt normgerecht aus Sicherheitsgründen abseits der Dusche in der Wand hinter einer fliesengroßen Revisionsöffnung (30 x 30 x 5 cm).

Seit neun Jahren keine Reklamationen

Installateur- und Heizungsbaumeister Eduard Brinckmann ist überzeugt: „Das System ist sehr montagefreundlich und erspart die Kernbohrung. Nach unserer Erfahrung läuft es sehr zuverlässig. Wir haben seit neun Jahren keine Reklamationen.“ Ähnliches bestätigt auch SHK-Techniker Olaf Richter. Die Nachfrage nach einem bodengleichen Badumbau seitens der Mieter sei enorm. Das zeige schon die Warteliste für einen Besichtigungstermin der eigens ausgestatteten Musterwohnung. „Unsere Mieter möchten auch im Alter ihren Wohnkomfort genießen. Der schnelle Badumbau kommt da sehr gelegen und wird außerdem auch von der Pflegekasse bezuschusst.“

Olaf Richter (verantwortlicher SHK-Techniker bei der WBG „Neues Berlin):

„Wir haben über zwei Jahre nach einem System gesucht, das eine niedrige Aufbauhöhe hat, den Ablauf gewährleistet und wirklich wartungsfrei ist. Unsere Mieter sind sehr zufrieden, es gibt seit neun Jahren keine Reklamationen.“

Eduard Brinckmann, (Installateur- und Heizungsbaumeister, Projektleiter B&O Bau und Gebäudetechnik): „Das System ist sehr ausgeklügelt und montagefreundlich. Pro Jahr sanieren wir etwa 200 Bäder mit dem Sanftläufer Universal. Wir kommen ohne Kernbohrung aus und das dünne Abwasserrohr lässt sich gut im Duschboard integrieren.“

Bilder: WBG NEUES BERLIN, B&O, Gang-Way GmbH

Christian Jacobs, (Geschäftsführer Gang Way und Erfinder von Sanftläufer Universal): „Unser Komplettset ist ein echter Problemlöser, wenn es um eine nachträgliche Lösung für ebenerdiges Duschen im Bestand geht. Mit dieser niedrigen Aufbauhöhe gibt es auf dem deutschen Markt kein vergleichbares System.“

Aktuelle Forenbeiträge
Bauherr 2006 schrieb: Ja, das ist wirklich fein, dass alles wieder läuft. Wir haben übrigens weder PV bekommen, noch einen neuen Zähler oder sonst irgendetwas. Es wurde nichts verändert an der Installation. Was Elektroinstallationen...
ChrisCro77 schrieb: Ich habe die Regelung jetzt wieder in die Heizung gebaut und es sieht so aus, das jetzt alles wieder funktioniert. Bild ist da (in jeder Funktionsstellug, kam also wohl tatsächlich durch unbestimmte Werte).Die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik