Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 01.12.2021

german contract: Das aktuelle Hightech-Produkt der Heiztechnik

Innovativ heizen mit Brennstoffzellen

Innovativ heizen: Zukunftsweisende Technologien sowie klima- und ressourcenschonende Heiztechniken werden in vielen deutschen Haushalten immer wichtiger. Das Umdenken hat begonnen und bereits in vielen Heizungskellern erste Wirkung gezeigt, auf dem Weg, die Klimaziele zu erreichen.

Im laufenden Betrieb sorgt eine Brennstoffzellenheizung in Einfamilienhäusern für eine Einsparung von rund einer Tonne CO2 jährlich. Dank kompakter Baugröße passt sie problemlos in jeden Heizungskeller.
Im laufenden Betrieb sorgt eine Brennstoffzellenheizung in Einfamilienhäusern für eine Einsparung von rund einer Tonne CO2 jährlich. Dank kompakter Baugröße passt sie problemlos in jeden Heizungskeller.
Im Gegensatz zum Blockheizkraftwerk, das Wärme mit Hilfe von mechanischer Energie erzeugt, arbeitet die Brennstoffzelle mit einem chemischen Prozess. <br />Bild: german contract
Im Gegensatz zum Blockheizkraftwerk, das Wärme mit Hilfe von mechanischer Energie erzeugt, arbeitet die Brennstoffzelle mit einem chemischen Prozess.
Bild: german contract

Eine der vielversprechenden Technologien für eine saubere Strom- und Wärmeversorgung ist die Brennstoffzelle. Doch wie genau funktioniert diese Technik und was macht diese Technologie so effizient?

Die gc Wärmedienste GmbH (german contract), einer von Deutschlands führenden Contracting-Anbietern, bietet ein breites Spektrum an zukunftsweisenden und energieeffizienten Heiztechnologien. Dank Voll-Service-Contracting ganz ohne Investition – und Planungskosten. Von alternativen Heizlösungen mit regenerativen Energien für Neubauten bis hin zur energetischen Sanierung – Die Energieexperten aus Neuss stehen bereits zu Beginn der Planungsphase beratend bei der Wahl moderner Heiztechnik zur Seite.

Mit modernster Anlagentechnik Einsparpotenziale mobilisieren und auf diesem Weg Ressourcen schonen – eine Möglichkeit für eine klimaschonende und nachhaltige Strom- und Wärmeversorgung ist die Brennstoffzellenheizung.

Brennstoffzelle: So funktioniert‘s

Brennstoffzellen produzieren Wärme und Strom gleichzeitig und gehören damit, wie zum Beispiel Blockheizkraftwerke, zu den Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Während das Blockheizkraftwerk Energie via Verbrennung erzeugt, kommt die Brennstoffzelle vollständig ohne diesen Prozess aus. Der chemische Vorgang, mit dem Strom und Wärme produziert werden, nennt man „kalte Verbrennung“. Hierbei wird Wasserdampf mit Gas gemischt und Wasserstoff entsteht. Die Brennstoffzelle reagiert mit dem Wasserstoff und erzeugt so thermische und elektrische Energie. Die bei der Reaktion entstehende Wärme wird an das Heizsystem übergeben und zur Bereitstellung von Heizenergie sowie zur Warmwasseraufbereitung genutzt. Die Umwandlung des eingesetzten Brennstoffes erfolgt, anders als beim Blockheizkraftwerk, ohne Zwischenschritt und erzielt so deutlich höhere Wirkungsgrade. Da Wasserstoff in der Natur nicht in reiner Form vorkommt, eignet sich vor allem Erdgas als Brennstoff für die moderne Technik.

Effizient, Effizienter, Brennstoffzelle

Die Brennstoffzelle ist das aktuelle Hightech-Produkt der Heiztechnik. Sie sind besonders effiziente Energieerzeuger, da sie durch die kombinierte Produktion von Strom und Wärme einen Wirkungsgrad von etwa 90 Prozent und eine Einsparung von schädlichem CO2 um bis zu 40 Prozent erreichen. Zum Vergleich: Ein konventionelles Kraftwerk kommt in der Regel auf nicht mehr als 40 Prozent. Das heißt, etwa 60 Prozent der eingesetzten Energie werden in Form von ungenutzter Wärme an die Umwelt abgegeben. Es profitiert also nicht nur der Verbraucher, sondern auch die Umwelt nachhaltig von ihrem Einsatz. Ein weiterer Vorteil: Durch die Vor-Ort-Produktion muss der Strom, bevor er genutzt werden kann, nicht erst vom Kraftwerk über weite Strecken transportiert werden, sodass keine wertvolle Energie verloren geht.

Unabhängigkeit für Immobilienbesitzer

Wer als Hausbesitzer den eigens produzierten Strom in der eigenen Immobilie direkt selbst nutzt, minimiert dank effizienter Technik seine Energiekosten und profitiert außerdem von zunehmender Unabhängigkeit. Brennstoffzellen gibt es auch in kleinen Baugrößen, sodass auch Einfamilienhäuser wirtschaftlich mit Wärme und Strom versorgt werden können. Vor allem in Niedrigenergiehäusern eignet sich eine Brennstoffzellenheizung – hier kann der gesamte Energiebedarf mit Hilfe der modernen Technik gedeckt werden.

Moderne Heiztechnik ohne Investitionskosten

Wer seine alte Heizungsanlage auf zukunftsweisende und energieeffiziente Heiztechnik umrüsten möchte, der kann mit dem Voll-Service-Contracting-Modell von german contract von effizienter Heiztechnik profitieren. Ohne für die Anschaffungskosten tief in die Tasche greifen zu müssen: Gegen eine vertraglich festgelegte monatliche Servicepauschale übernimmt der Energiedienstleister aus Neuss Investitionskosten, die Planung und jegliche Reparaturen der neuen Anlage – inklusive 24-h-Notfallservice sowie 15 Jahre Garantie auf die verbaute Technik.

Aktuelle Forenbeiträge
Texlahoma schrieb: Blöd ist dann aber halt, dass die WP mit einer miesen JAZ arbeiten...
Turbotobi76 schrieb: Hi, 30 Watt/m² x 260 m² sind 7800kw/h Energiebedarf, das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik