Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 28.06.2023

Energieeffizient bauen

Neuerungen 2023 im Überblick: energetische Gebäudestandards bei Neubauten und Fördermittel

Wer einen Neubau energiesparend realisieren möchte, hat viele Möglichkeiten - bei der Wahl der Bauweise als auch der Energieträger.

Bild: pixabay / jarmoluk
Bild: pixabay / jarmoluk

Darüber hinaus unterstützt der Staat den Bau eines energieeffizienten Hauses mit Fördermitteln. Das Serviceportal "Intelligent heizen" erklärt, worauf es dabei ankommt.

Die energetischen Standards, die beim energieeffizienten Bauen gelten, sind im Gebäudeenergiegesetz (GEG) festgelegt. Sie wurden Anfang 2023 aktualisiert. Dabei wurde unter anderem der vorgeschriebene Primärenergiebedarf von 75 Prozent auf 55 Prozent reduziert. Das heißt: Ein Neubau darf nun nur noch maximal 55 Prozent des Energiebedarfs des sogenannten Referenzgebäudes aufweisen. Ein Gebäude, das diesen Mindeststandard erfüllt (Effizienzhaus 55) wird nicht gefördert. Fördermittel gibt es ausschließlich für Neubauten, die höhere Energiestandards vorweisen, wie beispielsweise das Effizienzhaus 40. Dann greift die von der KfW im März 2023 eingeführte Förderstufe "Klimafreundlicher Neubau".

Eine effiziente Heizungsanlage ist Pflicht

In einem klimafreundlichen Neubau wie dem Effizienzhaus 40 ist ein Heizsystem erforderlich, welches besonders viel Energie einspart und Ressourcen schont. Eine gute Lösung stellt zum Beispiel die Wärmepumpe dar, welche die natürlichen Wärmequellen aus dem Grundwasser, der Luft oder der Erde nutzt. Für den Betrieb braucht sie nur einen geringen Anteil an elektrischer Energie. Aus 1 kWh Strom erzeugt die Wärmepumpe 4 kWh Wärme.

In Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) und einer Solarthermie-Anlage können weitere Pluspunkte in Sachen Energieeffizienz erzielt werden: Voraussetzung dafür ist eine entsprechend große Dachfläche. Dann kann die Solarthermie-Anlage zum Aufbereiten des Warmwassers und der selbst erzeugte Strom aus der PV-Anlage für den Betrieb der Wärmepumpe genutzt werden. Noch effizienter wird es, wenn die Wärme über eine Flächenheizung gleichmäßig im Haus verteilt wird.

Um Energieverluste über die Außenwände, das Dach oder die Fenster zu vermeiden, sollte das Haus außerdem in jedem Fall gut gedämmt und mit einer Lüftungsanlage ausgestattet sein.

Fördermittel für klimafreundlichen Neubau

Wer Fördermittel der KfW abrufen möchte, darf für die Energieerzeugung im Neubau weder Biomasse noch Öl oder Gas nutzen. Folgende weitere Faktoren sind bei der Umsetzung eines Effizienzhaus 40 zu beachten:

  • Es müssen die hohen Anforderungen an Treibhausgasemissionen des "Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude Plus" erfüllt werden.
  • Es muss ein Anteil von 65 Prozent erneuerbarer Energien bei der Warmwasser- und Wärmeversorgung gewährleistet sein.
  • Eine sehr gute Wärmedämmung (vom Dach bis zur Bodenplatte) ist vorgeschrieben, ebenso Wärmeschutz bei Fenstern (beispielsweise durch Dreischeiben-Schutzverglasung).
  • Wärmebrücken müssen vermieden und eine luftdichte Gebäudehülle angestrebt werden.

Die Bundesregierung plant, das GEG anzupassen und ab 2025 das Effizienzhaus 40 als gesetzlichen Neubau-Standard einzuführen. Wer bei einem Neubau schon heute auf einen hohen Energiestandard achtet, profitiert nicht nur von Fördermitteln, sondern auch von langfristig niedrigen Energiekosten und mehr Unabhängigkeit von Energieversorgern.

Aktuelle Forenbeiträge
WiggleWiggle schrieb: Hallo Leute, Bei einer meiner Begehungen bin ich auf folgendes Ventil gestoßen: Kann mir jemand den Hersteller und das Modell nennen? Viele Grüße
foreigner schrieb: Hallo, ich brauche eure Einschätzung zum Thema Kondensat / Kondensatablauf bei einem Gasbrennwertgerät. In unserem Einfamilienhaus (Bj. 2004) ist eine Buderus Gastherme Logamax plus GB142 verbaut, angeschlossen...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik