Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 03.11.2023

„Bilderbuchsanierung“ im Bestand

Vorgemacht: So gelingt die Hybridheizung mit Wärmepumpe im Altbau

Die Eigentümerfamilie Martin Biedenbach und Sabrina Helmer-Biedenbach stand vor einer großen Herausforderung: Ihr Kasseler Zweifamilienhaus aus den 1930er-Jahren mit einer Gesamtwohnfläche von 180 m2 sollte saniert werden. Dabei sollten weder beim Wärmekomfort noch bei der Energieeffizienz Abstriche gemacht werden. Die mustergültige Lösung: ein Hybridsystem mit Wärmepumpe, Gas-Brennwertkessel und Photovoltaikanlage.

Die Inneneinheit der BLW Mono-P 6 OH: 40 l-Pufferspeicher als hydraulische Weiche, links daneben das 10 l-Ausdehnungsgefäß, außerdem die Heizkreispumpen und das Sicherheitsventil.

Passgenau: Alle Hybrid-Komponenten aus einer Hand

Die beiden Gasgeräte aus den 1990er-Jahren wurden gegen eine Hybridheizung mit einer BRÖTJE Wärmepumpe des Typs BLW Mono-P 6 OH mit einem internen 40 l fassenden Pufferspeicher sowie einen wandhängenden Gas-Brennwertkessel WGB EVO 15 i getauscht. Als Warmwasserspeicher wurde ein 20 l fassender EAS 200 von BRÖTJE gewählt.

Nachhaltig und flexibel: die Monoblock-Wärmepumpe

Bei der Wärmepumpe handelt es sich um eine invertergeregelte Luft-/Wasser-Wärmepumpe in Monoblock-Bauart mit einer Heizleistung von 6 kW, die auch von Installateuren ohne Kälteschein eingebaut werden darf. Sie ist für Heiz- und Kühlbetrieb geeignet und verfügt über einen leistungsgeregelten Verdichter. Dadurch ist die Leistung stets optimal an die Heizlast des Gebäudes angepasst, ohne dass die Wärmepumpe takten muss. Der integrierte Pufferspeicher übernimmt die Funktion einer hydraulischen Weiche. Die Umschaltung auf den Gas-Brennwertkessel als zweiten Wärmeerzeuger erfolgt vollautomatisch und abhängig von den jeweiligen Heizlast-Parametern sowie von den Energiepreisen für Gas und Strom.

Reserve für alle Fälle: der Hocheffizienz-Brennwertkessel

Der 15 kW leistende Gas-Brennwertkessel WGB EVO 15 i dient als tatkräftige Unterstützung für die Wärmepumpe mit ihrer vergleichsweise niedrigen Heizleistung von 6 kW. Der hochwertige Aluminium-Silizium-Wärmetauscher macht den kompakten Wandheizkessel überaus langlebig. Der breite Modulationsbereich von 2,9 bis 15 kW sorgt für kontinuierlich angepassten Betrieb, sodass auch hier häufiges Takten vermieden wird. Den Heizkessel zeichnet überdies ein hoher Normnutzungsgrad von 109 % aus. Zudem ermöglicht die selbstkalibrierende Verbrennungsregelung EVO mit OptiMix-Vormischkanal den Einsatz mit allen drei Gasarten (E, LL und Flüssiggas).

Das Zweifamilienhaus aus den 1930er-Jahren wurde energetisch zukunftsfit gemacht.

Grüne Energiequelle: PV-Anlagen-Einbindung

Die Wärmepumpe und die Warmwasserbereitung werden bevorzugt mit dem Strom der hauseigenen Photovoltaikanlage betrieben. Insgesamt 31 PV-Module mit je 320 Watt Leistung auf drei Seiten des Walmdachs sowie auf dem Flachanbau fangen das Sonnenlicht aus allen Himmelsrichtungen ein. Die Anlage hat eine Gesamtleistung von 9,92 kWp. So ist die Altbausanierung geradezu vorbildlich gelungen, was von der BAFA mit Zuschüssen in Höhe von 30 % belohnt wurde.

Fazit: ein rundes System aus BRÖTJE Know-how

Das Sanierungsprojekt wurde aufgrund seiner spannenden Ausgangslage und erfolgreichen Umsetzung für die Pressefahrt des Bundesverbands für Wärmepumpen (BWP) im Juni 2023 ausgewählt, bei der Vertreter der Fachpresse besonders interessante Anwendungsbeispiele aktueller Wärmepumpen besucht haben. Mehr Details zum Projekt gibt es bei BRÖTJE.

Weiterführende Informationen: www.broetje.de

Zufrieden mit dem Projekt: Auftraggeber und Bauherr Martin Biedenbach, Projektleiter Dimitri Bruch und BRÖTJE Technischer Außendienst bei der Linss Malsfeld GmbH, Ivan Kessler (v. l. n. r.)

Bilder: August Brötje GmbH, Rastede

Aktuelle Forenbeiträge
Carbonat380 schrieb: Hallo, ich habe eine Bosch CS5000AW 17 0 WP in einem Wochenendhaus...
JustHolt schrieb: Hallo! Ich benötige bitte das hier versammelte Fachwissen zu...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik