Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 16.01.2024

Verfeinertes Design, geringer Wasserverbrauch und attraktiver Preis: die neue IMO von Dornbracht

Schlanker, filigraner und präziser: Dornbracht hat die Armaturenserie IMO gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Sieger Design grundlegend überarbeitet. Sie wirkt jetzt noch zeitgemäßer und ist perfekt für alle, die ihre eigenen Ideen verwirklichen möchten. IMO – kurz für „In My Opinion“ – fügt sich souverän in unterschiedliche Stilwelten ein und ist aufgrund der attraktiven Preispositionierung als Einstieg in die Dornbracht-Armaturenwelt zu verstehen.

Für das Refinement hat Dornbrachts Partner Sieger Design die markante Gestaltung der IMO-Serie dezent verändert.
Für das Refinement hat Dornbrachts Partner Sieger Design die markante Gestaltung der IMO-Serie dezent verändert.
Der neue IMO-Einhebelmischer eignet sich mit einer Ausladung von nur 105 mm insbesondere für kleine Räume und Gästebäder. Im Bild die Variante in Schwarz matt.
Der neue IMO-Einhebelmischer eignet sich mit einer Ausladung von nur 105 mm insbesondere für kleine Räume und Gästebäder. Im Bild die Variante in Schwarz matt.
Damit sich IMO individuellen Vorstellungen und Bedürfnissen noch besser anpasst, hat Dornbracht der Serie eine Vielzahl neuer Produkttypen und Oberflächen hinzugefügt. Im Bild die freistehende IMO-Wannen-Armatur in Dark Platinum gebürstet.<br />Bilder: Dornbracht
Damit sich IMO individuellen Vorstellungen und Bedürfnissen noch besser anpasst, hat Dornbracht der Serie eine Vielzahl neuer Produkttypen und Oberflächen hinzugefügt. Im Bild die freistehende IMO-Wannen-Armatur in Dark Platinum gebürstet.
Bilder: Dornbracht

Ab April 2024 ist die verfeinerte IMO erhältlich – genauso wie neue Varianten und Oberflächen. Damit stehen zahlreiche Optionen zur Verfügung, das Bad ausdrucksstark und persönlich zu gestalten.

Dezentes Refinement: IMO nun filigraner

„IMO ist eine Armatur, die in vielen Kontexten und Einrichtungsstilen funktioniert“, so Michael Sieger, Inhaber von Sieger Design. „Nach gut 13 Jahren haben wir ihr jetzt ein verfeinertes, leichteres und damit zeitgemäßes Erscheinungsbild gegeben. Sie ist schlanker, wirkt dadurch filigraner und noch präziser. Bei den Verfeinerungen haben wir die Proportionen und Charakterzüge, die IMO auszeichnen, jedoch erhalten: Dazu zählen beispielsweise die markante Form des Auslaufs und die Kombination zweier geometrischer Grundformen, Kreis und Rechteck“, fährt er fort.

Geringerer Wasserverbrauch und zahlreiche neue Produkttypen

Im Rahmen des Refinements wurde auch der Wasserverbrauch der Waschtisch-Armaturen optimiert. Durch den verringerten Durchfluss von nur 4,6 Litern pro Minute wird eine Einsparung von rund 35 Prozent erzielt, wobei das Strahlbild nahezu unverändert bleibt.

Damit sich IMO individuellen Vorstellungen und Bedürfnissen noch besser anpasst, hat Dornbracht der Serie eine Vielzahl neuer Produkttypen und Oberflächen hinzugefügt: Dazu zählen eine Zweilochbatterie, deren Mischer an jeder Stelle auf dem Waschtisch positioniert werden kann, genauso wie eine Wandversion, die in unterschiedlichen Größen erhältlich ist. Platzsparend und damit insbesondere geeignet für kleine Räume und Gästebäder präsentieren sich ein Einhebelmischer und ein Kaltventil mit Ausladungen von jeweils nur 105 mm. Wer hingegen viel Platz im Bad hat, entscheidet sich vielleicht für eine freistehende Badewanne, die in der ebenfalls freistehenden IMO-Wannen-Armatur ihr perfektes Pendant findet.

Mit Schwarz matt, Dark Chrome und Dark Platinum gebürstet steht außerdem eine deutlich breitere Auswahl an dunklen Finishes zur Verfügung. IMO ist damit ab April in insgesamt sieben Oberflächen verfügbar. „Neben dem verfeinerten Design und dem attraktiven Preis zeichnet sich IMO vor allem durch eine unvergleichliche Programmtiefe und Oberflächenvielfalt aus. Dadurch haben Planende und Architekturschaffende alle Möglichkeiten zur Gestaltung individueller Bäder“, so Stefan Gesing, CEO der Dornbracht AG & Co. KG.

Hybride Formen, fließende Übergänge

Mit einem Morphing-Video geht Dornbracht einen kreativen Weg, um die Vielseitigkeit der neuen IMO auf prägnante und spielerische Art zu übersetzen: Ausgangspunkt für die mit künstlicher Intelligenz entstandenen Bewegtbilder waren vier neu kreierte Badarchitekturen, in denen die Armaturenserie ganz unterschiedlich inszeniert wird – darunter ein rosa Gästebad, ein urbanes Bad im Apartment-Stil, ein Familienbad in frischem Pastellgelb und die Premiumversion in mildem Salbeigrün. Durch den Morphing-Effekt, der die Transformation einer Gestalt in eine andere ermöglicht, gehen die Bäder fließend ineinander über. Zu sehen sind Räume, deren Formen, Farben und Strukturen fortlaufend verschmelzen, eingefangen in einer dynamischen Bewegung. Damit bietet Dornbracht wertvolle Impulse zur Gestaltung des eigenen Bades.

Weitere Informationen sowie das Morphing-Video finden Sie unter www.dornbracht.com/imo.

Aktuelle Forenbeiträge
Marcus423 schrieb: Hallo, wir haben einen alten Öl Heizkessel in einem Dreifamilienhaus; nun...
Manfred Bartsch schrieb: Verehrte Foristen, aktuell ist genau ein halbes Jahr (17....
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik