Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 16.01.2024

Schräder mit neuer Bimetall-gesteuerter Abgasregelung:

Bis zu 20 Prozent Brennstoffersparnis und Staubreduktion

Schräder Abgastechnologie ergänzt sein Portfolio mit dem FUTURE-DRAFTCONTROL. Der mechanische Zugbegrenzer ohne Nebenluft wirkt sich positiv auf den Betrieb von Kaminöfen aus – er optimiert den Kaminzug, verringert den Schadstoffausstoß und führt zu einer messbaren Wirkungsgradverbesserung. Möglich machen das zwei automatische Bimetall-Drosselklappen.

Besserer Abbrand, Einsparung von Brennstoff, weniger Schadstoffe, kein Zugwiderstand beim Anfeuern, einfache Reinigung durch große Reinigungsöffnung: Diese Pluspunkte bringt der Einsatz des mechanischen Zugbegrenzers ohne Nebenluft. FUTURE-DRAFTCONTROL aus dem Hause Schräder Abgastechnologie.<br />Bild: Schräder
Besserer Abbrand, Einsparung von Brennstoff, weniger Schadstoffe, kein Zugwiderstand beim Anfeuern, einfache Reinigung durch große Reinigungsöffnung: Diese Pluspunkte bringt der Einsatz des mechanischen Zugbegrenzers ohne Nebenluft. FUTURE-DRAFTCONTROL aus dem Hause Schräder Abgastechnologie.
Bild: Schräder

Dieses Bauteil reagiert bei Temperaturveränderung: Die heißen Rauchgase lassen die Drosselklappen von der senkrechten Ausrichtung in eine schräge Stellung schwenken. Das verringert den Rauchgasstrom, die Rauchgase bleiben länger in der Brennkammer. So wird ein zu hoher Kaminzug unterbunden und der Wirkungsgrad um bis zu 20 % verbessert. Der Feinstaubausstoß kann sich um bis zu 18 % verringern.

Das 350 mm lange Rohrelement mit den eingebauten Drosselklappen wird direkt hinter dem Abgasstutzen montiert, wahlweise senkrecht, waagrecht oder schräg. Der Zugbegrenzer lässt sich bei allen Naturzuganwendungen sowie bei Feuerungsanlagen mit Rauchgasgebläse einsetzen. Da keine Nebenluft eingeleitet wird, erfolgt auch keine Rauchgasabkühlung.

Weitere Vorteile: Die Drosselklappe arbeitet geräuschlos und der Aufstellraum bleibt sauber, denn der Zugbegrenzer ist unsichtbar im Rauchrohr integriert. Zudem fällt nur ein geringer Montageaufwand an. Der FUTURE-DRAFTCONTROL amortisiert sich kurzfristig. Er ist durch das DIBt. (Z-43.31-462) zugelassen und somit sicher im Betrieb, geeignet für Neuanwendungen ebenso wie für Nachrüstungen.

Als weitere Entwicklung ist der FUTURE-DRAFTCONTROL zusätzlich mit einer Katalysatoreinheit geplant. Diese Variante reduziert neben Feinstaub auch Kohlenwasserstoffe (VOCs) Kohlenmonoxid (CO).

Aktuelle Forenbeiträge
Steff62 schrieb: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage an euch. Im September 24 bekomme ich eine Lambda EU15L im Tausch für unsere 23 Jahre alte Gasheizung. Unser Haus ist Jahrgang 1965 nur...
Schneider (Redaktion) schrieb: Es wird schlimmer als befürchtet! Fachkräftemangel im Handwerk Sprichwörtlich wie das Kaninchen vor der Schlange sitzen wir Handwerksmeister – wir verharren allzu häufig in Schockstarre und warten, bis...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik