Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 26.04.2024

Sanierungssprint: Die Zukunft des Sanierungshandwerks

Renaldo saniert Wohnhäuser in nur 22 Tagen

Stringent organisierte Arbeitsabläufe und digitalisierte Prozesse: So baut die junge Renaldo GmbH die Zukunft des Sanierungshandwerks. Mit gewerkübergreifenden Bauteams und wirksam reduziertem Verwaltungsaufwand zeigen die Bauexperten, wie Einfamilien- und Reihenhäuser in nur 22 Arbeitstagen vollständig energetisch saniert werden – der Sanierungssprint für Keller, Fassade und Fenster, Dach und Heizung.

Gregor Loukidis (links) und Ronald Meyer gründeten 2024 die <br />Renaldo GmbH mit dem Ziel, Häuser in einem Sanierungssprint binnen 22 Werktagen komplett zu sanieren. Sie vereinen unterschiedliche Kompetenzen zu einem stimmigen Gesamtkonzept: Loukidis ist Gründer der Online-Plattform „zolar.de“, die als einer der ersten Anbieter Full-Service-Angebote digital für PV-Anlagen etablierte, Meyer hat rund 30 Jahre Erfahrung als Bauingenieur mit der energetischen Sanierung insbesondere von Wohnhäusern, die vor der ersten Wärmeschutzverordnung <br />entstanden.
Gregor Loukidis (links) und Ronald Meyer gründeten 2024 die
Renaldo GmbH mit dem Ziel, Häuser in einem Sanierungssprint binnen 22 Werktagen komplett zu sanieren. Sie vereinen unterschiedliche Kompetenzen zu einem stimmigen Gesamtkonzept: Loukidis ist Gründer der Online-Plattform „zolar.de“, die als einer der ersten Anbieter Full-Service-Angebote digital für PV-Anlagen etablierte, Meyer hat rund 30 Jahre Erfahrung als Bauingenieur mit der energetischen Sanierung insbesondere von Wohnhäusern, die vor der ersten Wärmeschutzverordnung
entstanden.
Besser durch richtige Pausen: Beim gewerkübergreifenden Mittagessen kommen die Profis der verschiedenen Disziplinen zusammen, lernen sich kennen und vertrauen und können so gut aufeinander abgestimmt zusammenarbeiten.<br />Bilder: Renaldo
Besser durch richtige Pausen: Beim gewerkübergreifenden Mittagessen kommen die Profis der verschiedenen Disziplinen zusammen, lernen sich kennen und vertrauen und können so gut aufeinander abgestimmt zusammenarbeiten.
Bilder: Renaldo

Von der optimierten Arbeitsvorbereitung profitieren auch die beteiligten Handwerksbetriebe: Verteilzeiten sinken auf ein Minimum, auf der Baustelle herrscht ein vertrauensvolles Miteinander. 

Renaldo hat eine neue Prozesskultur am Bau entwickelt. Zu Beginn lag der Fokus auf der Modernisierung und energetischen Optimierung von Einfamilienhäusern der Baujahre 1948 bis 1978, heute geht es vor allem um Gebäude der Effizienzklassen F, G und H. Der Ansatz: Intensive, exakte Planung und digitalisierte Prozesse, um so Handwerkern ein effizientes Arbeitsumfeld zu schaffen. Der Beweis, dass das Konzept funktioniert, ist bereits mit ersten Projekten gelungen (auch wenn dabei noch ein wenig mehr Tage Bauzeit geplant waren.) „Aus den Modell-Projekten haben wir viele Optimierungs-Ansätze gefunden, die in die nächsten Aufgaben einfließen“, resümiert Bauingenieur Ronald Meyer. Gerade diese positiven Sanierungen, die mit der „Modernisierungsoffensive“ liefen, motivierten ihn gemeinsam mit Gregor Loukidis zur Gründung von Renaldo.

Durch die Digitalisierung fließen viele Informationen in Echtzeit, dadurch sinkt der Verwaltungsaufwand und es ermöglicht eine transparente Kommunikation mit einem klaren Überblick über den Baufortschritt für alle Beteiligte. Während die Bauarbeiten laufen, sind die Handwerker aktiv integriert „und die gewerkeübergreifenden Bauteams wachsen schnell zusammen, weil sie kaum Leerzeiten haben – aber eine gemeinsame Mittagspause, in der auch soziale Bindungen entstehen“; erklärt Meyer. Diese Teams agieren auch in späteren Projekten zusammen, daraus entstehen mehr und mehr Synergien und Routinen.

Derzeit arbeitet Renaldo im Raum Hamburg und in Leipzig. „Hier suchen wir noch weitere Kooperationspartner: Dachdecker und Maler, Heizungs- und Trockenbauer, Stuckateure, Gerüstbauer, Zimmerleute, Bodenleger“, sagt Loukidis, „außerdem wollen wir regional wachsen und in ganz Deutschland Renaldo-Standorte etablieren – damit der Sanierungssprint überall möglich wird.“ Mit der überdurchschnittlich hohen Vergütung für die Handwerker dürfte das Interesse am Mitmachen weiter steigen.

Themenverwandte Inhalte
Aktuelle Forenbeiträge
JAD53359 schrieb: Hallo zusammen, in unserem EFH BJ 1976 ist eine Fußbodenheizung...
Hans28 schrieb: Hallo ihr, ich plane meine Ölheizung gegen eine Wärmepumpe...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen<br />und Ventilen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik