Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 30.05.2024

Warum in ein professionelles Unternehmen investieren?

Vor wenigen Tagen hat der Wind das Dach des Carports abgerissen, oder der in die Jahre gekommene Zaun könnte einen Nachfolger gebrauchen? Aufgaben, die ein leidenschaftlicher Handwerker nur zu gerne selbst in die Hand nehmen möchte. Doch Achtung! In vielen Fällen ist dies nicht immer die beste Entscheidung. In diesem Artikel werden wir Ihnen verraten, warum es manchmal sinnvoller ist, einen Experten zu engagieren.

Bild: envato elemets / Pilat666
Bild: envato elemets / Pilat666

Liegt der Vorteil wirklich in der Expertise?

Es gibt sicherlich einige Beispiele zu nennen, die man lieber nicht selbst in die Hand nimmt. Nicht umsonst gibt es Experten wie https://profesional24.eu/ mit teilweise jahrzehntelanger Erfahrung am Markt. Nehmen wir an, Ihr in die Jahre gekommener Metallzaun gibt vollständig den Geist auf und muss ersetzt werden. Ausmessen, ein paar Löcher buddeln, betonieren, verschrauben und fertig! Klingt erst einmal nach einer leichten Aufgabe, oder?

Aber haben Sie sich auch über die folgenden Aspekte informiert:

  • Statik
  • Bodenbeschaffenheit
  • Materialien
  • einzuhaltende Nachbarschaftsgrenzen
  • Steigungen/Gefälle
  • Höhenversatz
  • und viele weitere Punkte....

Schnell wird aus dem (einfachen) Zaunbau eine komplexe Aufgabe, die Ihnen nur Zeit, Nerven und Geld raubt. Mit etwas Pech zerstören Sie den neuen Zaun und müssen alles abreißen, nur um im Nachhinein einen Experten zu engagieren. Besser ist es, gleich auf einen Fachmann und seine Expertise zu vertrauen. Experten wissen, worauf es ankommt und vermeiden kostspielige Fehler.

Sind Experten eigentlich immer teurer?

Die meisten Personen übernehmen handwerkliche Aufgaben nicht unbedingt des Spaßes halber. Vielmehr nimmt der finanzielle Gedanke überhand. Auf den ersten Blick mag es günstiger erscheinen, die Materialien im Internet einzukaufen und beispielsweise die Reparatur gemäß einer YouTube-Anleitung selbst durchzuführen.

Doch oftmals schleichen sich weitere Kostenpunkte in die Kalkulation ein. Angenommen, Sie haben Ihre Küche günstig im Internet erworben und müssen den kompletten Aufbau samt Zuschnitt der Arbeitsplatte selbst übernehmen. Zu Beginn reiben Sie sich noch die Hände und denken: Ich habe ordentlich Geld gespart!

Sobald die Spedition alle Küchenteile zugestellt hat und Sie alles auspacken, fällt Ihnen ein, dass das notwendige Werkzeug fehlt. Schließlich haben Sie nur die Küche gekauft und keinen Werkzeugkasten. Ihnen fehlen Rohrzange, Stichsäge, Schlagbohrmaschine, Sägeböcke und weitere Werkzeuge. Oft kommen noch unvorhergesehene Ausgaben dazu, beispielsweise, wenn Sie bei der Montage etwas beschädigen.

Ein Experte hat all die Werkzeuge zur Hand und kommt selbst bei verursachten Schäden während des Aufbaus auf. Profis wie https://xn--kchenmbel-studio-rwb6h.de fertigen Ihnen eine Küche nach Maß und überzeugen durch effiziente Arbeitsabläufe häufig mit Kostenvorteilen. Zudem sind die Ergebnisse meist von höherer Qualität und Langlebigkeit – was langfristig Folgekosten spart.

Arbeiten Fachleute schneller als der Heimwerker?

Kennen Sie den Spruch: „Zeit ist Geld“? Kaum etwas anderes genießt in unserem stressigen Alltag so viel Anerkennung wie diese drei Wörter. Anfallende Tätigkeiten müssten Sie neben Ihrem sonst schon vollgepackten Alltag oder auf das Wochenende schieben. Da Sie ohnehin nur wenig Zeit zur Verfügung haben und wahrscheinlich etwas länger als der Experte für die Arbeit brauchen, zieht es sich wahrscheinlich über Wochen.

Angenommen, Sie möchten in Ihrer Wohnung neues Laminat verlegen. Nach einem anstrengenden Arbeitstag kommen Sie um 20:30 Uhr nach Hause und starten mit dem Verlegen des Laminats. Spätestens um 22:00 Uhr stehen die Nachbarn bei Ihnen mit diesem Satz auf dem Teppich: Wann sind Sie endlich fertig, es ist Nachtruhe! So zieht sich der neue Bodenbelag über mehrere Tage und Sie leben in dieser Zeit auf einer halben Baustelle.

Profis erledigen die Arbeiten in einem Bruchteil der Zeit und oftmals sogar während Sie Ihrer täglichen Arbeit nachgehen. Durch optimierte Prozesse und routiniertes Arbeiten sparen sie wertvolle Stunden ein. In unserem Beispiel freuen Sie sich wahrscheinlich bereits abends über neues Laminat in Ihrer Wohnung.

Wer übernimmt eigentlich das Risiko?

Viele Aufgaben bergen Risiken – sei es für die Gesundheit oder das Projektergebnis. Eines steht fest: Wer selbst Hand anlegt, trägt die volle Verantwortung. Professionelle Dienstleister sind versichert und wissen, wie sie evtl. Gefahren minimieren. Durch ihre Erfahrung und Fachkenntnisse werden potenzielle Probleme frühzeitig erkannt und vermieden.

Am Ende ist es eine Frage der anfallenden Arbeit. Für einfache Aufgaben mag die Eigenleistung genügen. Doch bei komplexeren Projekten, die Fachwissen erfordern und wenig Fehlertoleranz zulassen, ist der Profi oft die bessere Wahl. Er spart Zeit, Nerven und langfristig meist auch Geld. Damit bleibt mehr Raum für die Dinge, die wirklich Freude bereiten.

Aktuelle Forenbeiträge
joe115 schrieb: Hallo, Ich möchte das LAS der vor einem Jahr durch eine WP...
BauernTheo schrieb: Hallo liebe Haustechnikgemeinde,ich habe kürzlich ein Haus der...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik