Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 12.06.2024

Sanierungssprint:

Sachsens Rekordbaustelle für die Energiewende

Der Plan ist aufgegangen: Nach gerade einmal 22 Arbeitstagen ist der Altbau (Baujahr 1930) von Ronald Meyer fertig saniert – mit Dach, Fenster, Fassade, Keller und Heizung. Die genaue Planung des Leipziger Bauingenieurs und die kooperative Arbeit der regionalen Handwerks-betriebe beweisen, dass eine Sanierung nicht zum Dauerstress für die Eigentümer führen muss.

Fertig am 22. Tag: Viele Hände haben daran mitgewirkt, dass das fast 100 <br />Jahre alte Haus in so kurzer Zeit saniert wurde. Die Idee dazu hatte der Leipziger Bauingenieur Ronald Meyer (oben, 4. v.r.)
Fertig am 22. Tag: Viele Hände haben daran mitgewirkt, dass das fast 100
Jahre alte Haus in so kurzer Zeit saniert wurde. Die Idee dazu hatte der Leipziger Bauingenieur Ronald Meyer (oben, 4. v.r.)
Nicht nur energetisch, auch optisch ist das alte Haus heute wieder ein Schmuckstück – dank neuer Fenster und einer neuen, gedämmten Fassade.<br />Bilder: Renaldo
Nicht nur energetisch, auch optisch ist das alte Haus heute wieder ein Schmuckstück – dank neuer Fenster und einer neuen, gedämmten Fassade.
Bilder: Renaldo

Der erste Hammerschlag fiel am 3. Mai, die letzte Schraube wurde am 6. Juni festgedreht: Nach nur 22 Werktagen zeigt sich das Einfamilienhaus in Markkleeberg komplett saniert. Das Dach ist gedämmt und trägt jetzt eine Photovoltaik-Anlage, die Fassade ist gedämmt und frisch verputzt. Die neue Heizung bekommt Unterstützung von einer Wärmepumpe, überall liegen neue E-Leitungen und auch die Sanitär-Räume sind neu ausgestattet. Umfassend und so schnell, dass Dipl.-Ing. Ronald Meyer dem Projekt den Namen „Sanierungssprint“ gab. „Ich war überzeugt davon, dass sich ein normaler Altbau etwa in einem Monat energetisch sanieren lässt“, sagt der Leipziger Bauingenieur, „nun haben wir mit den tollen heimischen Bauteams den Beweis erbracht, dass es tatsächlich funktioniert.“

Zwei Faktoren sind entscheidend: Zunächst geht es darum, die Baustelle vorher vollständig mit allen Gewerken durchzuplanen und dabei ausreichend Vorlauf zu berücksichtigen, damit auch die ausführenden Betriebe genau wissen, wann sie an der Reihe sind. Zum zweiten ist der Plan so ausgetüftelt, dass Innen- und Außenarbeiten parallel laufen. Auch das spart in der Summe Zeit – und funktioniert, auch wenn es dadurch manchmal auf der Baustelle voll wird. Das Extra: In Markkleeberg saßen die Bauteams in der Mittagspause alle an einem Tisch und wurden vom Bauherrn verpflegt. Auch das kam gut an – und sorgte dafür, dass sich die Handwerker untereinander besser kennen lernten.

Exportschlager Sanierungssprint

Meyer hat mittlerweile mit Gregor Loukidis (Gründer Zolar) eine Firma gegründet, mit der er den Sanierungssprint in ganz Deutschland etablieren will. „Vom Sanieren profitieren alle: Die Baufamilien, die schnell zu einem schönen und sparsamen Eigenheim kommen, die Handwerk-sbetriebe, die gute bezahlte Aufträge erhalten und auch die Umwelt profitiert, weil die sanierten Häuser weniger Energie verbrauchen“, erklärt er. Wichtig dafür ist, dass sich die verschiedenen Gewerke an einen Tisch setzen und die Bauarbeiten koordiniert geplant werden. Dafür ist nun die Renaldo GmbH aus der Taufe gehoben – die beiden ersten Standorte sind Hamburg und Leipzig, weitere folgen.

Themenverwandte Inhalte
Aktuelle Forenbeiträge
avastin schrieb: Hallo zusammen, ich habe einen gut gedämmten Altbau (1975) mit...
pebabu schrieb: Hallo zusammen, der mit einer Gastherme kombinierte Brauchwasserspeicher...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen<br />und Ventilen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik