Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Warmglas sorgt für Wohlfühlklima - Mit modernem Glas zu hellen und behaglichen Wohnräumen.

Natürliches Licht wirkt positiv auf den Menschen. Deshalb fühlen wir uns in hellen, sonnigen Räumen mit viel Glas besonders wohl. Schwachpunkt ist aber häufig eine ungenügende Wärmedämmung: Durch altes Isolierglas geht viel Energie verloren. "Beschichtetes Warmglas dämmt rund dreimal, im Vergleich mit Einfachglas sogar fünfmal besser", so die Spezialisten des Glasveredlers Interpane (Lauenförde). Modernes Warmglas gibt’s in vielen Varianten: Auch als Sprossenfenster für den stilvollen Altbau.

Warm, hell und behaglich – so wünschen sich Wohneigentümer ihr Zuhause, auch wenn es draußen frostig ist. Bei schlecht dämmendem Fensterglas kosten wohlige Temperaturen aber schnell so viel, dass es einem spätestens bei der Heizkostenrechnung kalt über den Rücken läuft. Das Einsparpotenzial von modernem Warmglas wie iplus S ist enorm: Es reduziert den Energieverbrauch um bis zu 60 Prozent. Zusatzeffekt: Nicht nur die Heizkosten sinken, sondern auch die CO2-Emissionen – und das schont die Umwelt.

Warmglas besteht aus zwei Scheiben, Superwarmglas sogar aus drei. Mindestens eine Scheibe ist beschichtet – praktisch unsichtbar für das Auge. Diese Schicht reflektiert Raumwärme ins Innere, lässt aber Sonnenlicht nahezu ungehindert ins Haus. Ein Edelgas zwischen den Scheiben verstärkt den Isolier-Effekt.

Warmglas: Alternativen für die Optik
Um die Vorteile von Warmglas auch im Altbau zu nutzen, muss nicht unbedingt das komplette Fenster gewechselt werden. Sind die Rahmen intakt, reicht es bereits, Glasscheiben auszutauschen. Handwerker benötigen dafür auch meist nur einen Tag. Modernes Warmglas gibt es übrigens auch als Sprossenfenster – z.B. mit "Schweizer Kreuz" oder "Wiener Sprosse". Das bewahrt den Charme des Altbaus.

Übrigens: Die Bundesregierung fördert energiesparendes Sanieren über zinsgünstige Programme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Informationen gibt’s auch im Internet unter www.initiative-jetzt.de.

Aktuelle Forenbeiträge
fame schrieb: Danke dir, bin glaube ich langsam bekehrt und überzeugt :) Der Heizungsbauer macht gerade Alarm bei der Firma welche die HLB gemacht hat. Ihm war nicht bewusst dass diese unvollständig ist (sprich die...
metusalem28 schrieb: Hallo, es scheint der Fehler ist lokalisiert: es lag - wird sich jetzt zeigen - wohl an dem Kondensatablauf, der durch die Reinigung kpl. versandet war, und somit das Kondensat nicht ablaufen konnte. Nach...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik