Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.02.2004

Wie viele Millionen darf ein Internet-Portal kosten?


Nachdem die handwerk.de/AG als kostspieliges Hobby des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) mit Millionenverlusten in die Insolvenz (nachlesen) geschlingert ist, hat nun auch der prominenteste Aktionär des Portals offenbar massive finanzielle Probleme. Es stellt sich zwangsläufig die Frage, für welche Leistungen bei handwerk.de eigentlich so viel Geld aufgewendet worden ist, und warum niemand das Finanzloch rechtzeitig bemerkt haben will.

So schreibt der "Spiegel" in seiner gestrigen Ausgabe, dass die Handwerkskammern und Fachverbände im Zuge der außerordentlichen Vollversammlung am morgigen Mittwoch in Berlin einen millionenschweren Rettungplan billigen sollen. Demnach müssten die Mitglieder bis Mitte des Jahres 1,5 Mio Euro aufbringen, um, so wird aus einer Sitzungsunterlage zitiert, "eine Überschuldung des ZDH zu vermeiden". Weiterhin, so der "Spiegel", seien zusätzlich 6,32 Millionen Euro "für die Enthaftung des ZDH" nötig, unter anderem zur Ablösung von Bürgschaften für Leasingverträge bei der Landesbank Berlin.

Zu beachten ist hierbei die Vorsilbe "Über-" im Begriff "Überschuldung". Zur tatsächlichen Finanzsituation des ZDH war keine Stellungnahme zu erhalten.

Die vom "Spiegel" genannte Summe von 7,82 Millionen Euro wird im Endeffekt von den Handwerksbetrieben kurzfristig aufzubringen sein, macht bei 840.000 Handwerksbetrieben etwas weniger als zehn Euro je Betrieb; "Peanuts" nannte so etwas ähnliches mal jemand.

Um die problematische Situation zu erörtern, kommen ebenfalls am Mittwoch die Vertreter der 55 Handwerkskammern zur Vollversammlung des Deutschen Handwerkskammertages (DHKT) sowie die 46 Fachverbände der Bundesvereinigung der Fachverbände des Deutschen Handwerks (BFH) zusammen.

Man muss nicht hellsehen können, um vorherzusagen, dass ZDH-Präsident Philip und Geschäftsführer Schleyer keinen leichten Stand auf der morgigen Vollversammlung haben werden.

Aktuelle Forenbeiträge
Klaus Beh schrieb: @ gecco Kann doch nicht so schwer sein. Erstens, wieviel kW brauchst du? Zweitens, Angebote vom Erdwärmesondenbohrunternehmen einholen, das die GARANTIERTE Entzugsleistung von ...kW beinhaltet. Zusätzlich...
Peter 888 schrieb: Hallo Druckschläge in der Leitung treten auf wenn die Leitungslänge sehr dünn im Vergleich zur Länge ist und die darin fliessende Wassersäule abbrupt abgebremst wird. Dann schlägt die Wassersäule...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik