Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 09.09.2004

Schornsteinfeger-Statistik offenbart hohen Modernisierungsbedarf

2,3 Millionen Heizungsveteranen belasten die Haushaltskassen.

Die jüngsten Erhebungen des Zentralinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) belegen einmal mehr den hohen Sanierungsbedarf in deutschen Heizungskellern: Im vergangenen Jahr wurden in der Bundesrepublik rund 1,37 Millionen Ölheizungen und etwa 963.000 Gasheizungen betrieben, die vor Ende 1982 in Betrieb genommen worden sind. Damit wird in unserem Land weiterhin in großem Stil Energie verschwendet.

Die Betreiber dieser mindestens 20 Jahre alten Heizanlagen strapazieren aber nicht nur Umwelt und Klima über Gebühr, sondern vor allem ihr eigenes Portemonnaie. Um bis zu 40 Prozent niedriger könnte die Brennstoffkostenrechnung für diese Haushalte ausfallen, wenn ihr alter Standardheizkessel durch ein modernes Heizgerät, beispielsweise durch eine besonders effiziente Öl-Brennwertanlage ersetzt würde.

Veraltete, zumeist auch noch überdimensionierte Heizanlagen mit konstant hoher Betriebstemperatur setzen nämlich weniger als zwei Drittel der eingesetzten Energie in Nutzwärme um, der Rest verpufft wirkungslos als Abgas- und Oberflächenverlust. Zum Vergleich: Heutige Öl-Brennwertkessel nutzen die eingesetzte Energie zu praktisch 100 Prozent.

Von den 1,37 Millionen veralteten Ölheizungen, so geht aus der ZIV-Statistik weiter hervor, sind knapp 900.000 Anlagen sogar vor Ende 1978 installiert worden und damit mindestens 24 Jahre alt. Bei den Gasheizungen haben bundesweit fast 426.000 Anlagen eine 24-jährige Betriebszeit überschritten. "Solche Kesselveteranen sollten möglichst noch vor dem kommenden Winter durch moderne Heizgeräte ersetzt werden", empfiehlt das Institut für wirtschaftliche Oelheizung e. V. (IWO ). "Dann fließt ein Teil der Investitionssumme über deutlich reduzierte Brennstoffkosten bereits in diesem Jahr zurück".

Zumal für die Mehrzahl dieser Energieverschwender, nämlich für alle Standardheizkessel, die vor Oktober 1978 in Betrieb gegangen sind, im Zuge der Energieeinsparverordnung (EnEV) ohnehin das gesetzliche Aus bevorsteht. Sie müssen bis Ende 2006 gegen Niedertemperatur- oder Brennwertanlagen ausgetauscht werden Ausgenommen von dieser Zwangssanierung sind nur die veralteten Heizkessel in selbst genutzten Ein- und Zweifamilienhäusern. Der Gesetzgeber vertraut darauf, dass die Betreiber solcher Altanlagen in eigenem Interesse die Heizung modernisieren.

Aktuelle Forenbeiträge
HausBauen2020 schrieb: BKA in der Decke planst du nicht? Dann könntest du auch auf die Wandheizung verzichten. Wandheizung ist sicher eine tolle Sache, aber mir ist die Einschränkung etwas zu groß. Die Wand sollte dann immer...
ianize schrieb: Danke für die Liste. Das heißt, falls es mit Austausch der Ölvorwärmer nicht klappt, und wenn ich einen R1-L-LN/18 auftreiben könnte, könnte ich ihn einbauen lassen? Auch mit diesem angeblichen schlimmen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
 
Website-Statistik