Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 07.02.2005

Der kleinste „Brennwert-Schornstein“ der Welt ?

Ein Leichtbauschachtsystem im einmaligen XXS-Format.

Wie groß muss ein „Brennwert-Schornstein“ sein und wer installiert den „Brennwert-Schornstein“ in das Gebäude?
Zwei Fragen, die die Abgasspezialisten aus dem südhessischen Pfungstadt sehr prompt beantworten können und zu denen sie schon vor Jahren eine Patentlösung geschaffen haben.

Jeder Bauplaner hat das Interesse die Abgasführungs so klein wie möglich zu halten und möglichst viel Platz dabei zu sparen. Ideal ist auch die Unterbringung in einer Vorwandinstallation oder in einem Installationskern. Damit trägt die Abgasführung nicht auf und es erübrigen sich Kompromisse in der Raumgestaltung. Dieser Aufgabe haben sich die Tüftler von Skoberne schon ein paar Jahre angenommen. Das Produkt SKOBIFIX ® 30 erfüllt bereits die Anforderung, in der Wand verschwinden zu können. Mit einem rechteckigen Außenmaß von 150 x 260 mm bietet das Produkt dafür die besten Voraussetzungen. Nach Angabe der Firma Skoberne ist der Schacht darüber hinaus rund 85 % leichter als konventionelle Schornsteinlösungen. Der Schacht ist bereits bewährt und vielfach installiert. Insbesondere der Fachgroßhandel Heizung-Sanitär hat die Innovation früh erkannt und führt das Produkt mit großem Erfolg.

SKOBIFIXXs® 30 – Schachtsystem mit den Abmessungen 150 mm x 200 mm und einer Höhe von 1000 mm. Das Schachtelement wiegt weniger als 10 kg.
Das absolute XXS-Format
Die Südhessen haben sich damit nicht zufrieden gegeben und die Abmessungen auf die absolute Spitze getrieben. Auf der ISH 2005 in Frankfurt am Main stellen die Pfungstädter auf ihrem angestammten Messeplatz in Halle 9.0 Stand A47 eine weitere Innovation vor: SKOBIFIXXs® 30 heißt das Nachfolgeprodukt des SKOBIFIX ® 30. Die längere Außenseite ist um fast 25 % verkleinert worden, sodass der Schacht nur noch 150 mm x 200 mm klein ist. Die integrierte Abgasleitung aus PPs in Dimension 80 lässt die Abführung von Abgasen aus Brennwertfeuerstätten bis ca. 30 kW zu.

Für den Ein- bis Zweifamilienhausbau ist das mehr als ausreichend. Auch dieses Produkt wird selbst¬verständlich vom Installationshandwerk eingebaut und dreistufig strukturiert vertrieben, so Olaf Goldschmidt, der Vertriebsleiter der Skoberne Schornsteinsysteme GmbH. Damit liegt die komplette Abgasanlage in einer Hand und mangelnde Absprachen zwischen mehreren Gewerken sind passé. Selbstverständlich generieren die Heizungs- u. Sanitärinstallateure nachhaltig neue Umsätze und Erträge mit dieser Systemeinheit aus Schacht und Abgasleitung im XXS-Format. Dass die Abgasanlage allgemein bauaufsichtlich zugelassen ist, ist selbstverständlich für Skoberne.
Aktuelle Forenbeiträge
OldBo schrieb: Gegenüber DIN 18560-2:2004-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) normative Verweisungen aktualisiert; b) 3.1 überarbeitet; c) in 3.2.1 die Mindestdicke auf 30 mm festgelegt; d) in den Tabellen...
Entropie schrieb: Das Messkonzept für PV, HH und WP nennt sich 2U wenn man zwei Tarife haben will. Die Vorlauftemperatur für die FBH ist zu hoch gewählt. Hier würde ich auf maximal 30/25°C gehen. Welche Normaußentemperatur...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik