Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 06.04.2006

Kunstvoll gespart: Kulturforum in Berlin senkt seine Energiekosten

Das Kulturforum in Berlin steht für anspruchsvolle Kunst und Kultur. Jetzt wird auch die dort eingesetzte Energietechnik auf höchstes Niveau gebracht.

Die Energietechnik des Kulturforums wird auf höchstes Niveau gebracht - Foto: © Jonathan Gröger/ dena
Die Energietechnik des Kulturforums wird auf höchstes Niveau gebracht - Foto: © Jonathan Gröger/ dena
Damit werden pro Jahr die Energiekosten für die Gebäude - Neue Nationalgalerie, Gemäldegalerie, Kunstbibliothek, Kupferstichkabinett und Kunstgewerbemuseum sowie Staatliches Institut für Musikforschung - um 750.000 Euro gesenkt und der Ausstoß an klimaschädlichem CO2 um 6.000 Tonnen reduziert. Auf Anregung des Bundesbauministeriums wurde das Projekt in enger Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) im Rahmen ihres Vorhabens 'Contracting für Bundesliegenschaften' auf den Weg gebracht.

Mit dem dena-Projekt 'Contracting für Bundesliegenschaften' werden wirtschaftliche Energiesparpotentiale in Gebäuden des Bundes ausgeschöpft und damit CO2-Emissionen und Energiekosten gesenkt. Das Projekt ist Bestandteil der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie und trägt zur Umsetzung der Selbstverpflichtung der Bundesregierung zur CO2-Minderung bei.

In der ersten Märzhälfte wurden die Verträge zwischen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und dem Energiedienstleister Siemens Building Technologies für das Contracting-Projekt unterschrieben. Damit garantiert Siemens während der 10-jährigen Vertragslaufzeit eine jährliche Energieeinsparung von 30 Prozent. 120.000 Euro jährlich erhält die Stiftung dadurch als unmittelbare Haushaltsentlastung, die übrigen Einsparungen verwendet der Contractor zur Finanzierung und Durchführung der geplanten Energieeinsparmaßnahmen.

Felicitas Kraus, dena-Bereichsleiterin Energieeffizienz im Gebäudebereich: "In vielen Liegenschaften ist der Energieverbrauch unnötig hoch und verursacht erhebliche Kosten und CO2-Emissionen. Mit Contracting können große Energieeinsparungen ohne zusätzliche Investitionen aus dem öffentlichen Haushalt erreicht werden. Das ist genau die richtige Antwort in Zeiten steigender Energiepreise".

Um die vertraglich vereinbarte Energieeinsparung zu erreichen, werden durch den Energiedienstleister erhebliche Investitionen in die technische Gebäudeausrüstung vorgenommen. Nur so können bei sinkendem Energieverbrauch die sehr anspruchsvollen Raumluftanforderungen der Staatlichen Museen zu Berlin und des Musikinstrumentenmuseums erfüllt werden. Es sollen alle Gebäude mit moderner Gebäudeleittechnik ausgestattet werden. Dies ermöglicht den optimalen Betrieb und eine zentrale Steuerung der energietechnischen Anlagen. Gleichzeitig werden sämtliche Klima- und Lüftungsanlagen optimiert. Ein besonderer Schwerpunkt der Modernisierungsmaßnahmen ist der komplette Austausch der raumlufttechnischen Anlagen in der Neuen Nationalgalerie.
Aktuelle Forenbeiträge
JonnyKanone schrieb: Hallo zusammen, ich habe gerade Strom- und Gasverträge verlängert und dabei festgestellt, dass sich abzgl. aller Boni etc. folgende Preise ergeben: - GAS: knappe 5 ct/kWh - STROM: knappe 26 ct/kWh Die...
gwodcz schrieb: Hallo liebe Forengemeinde, ich lese hier schon eine Weile mit und habe unglaublich viel von Euch gelernt. Dafür vielen Dank! Für andere Interessierte möchte ich hier mein Heisha Projekt vorstellen,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik