Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 16.05.2006

Heizen mit Pflanzenöl

Das Heizen mit Pflanzenöl gewinnt an Bedeutung - die ersten Pflanzenöl-Brenner sind auf dem Markt, gleichzeitig werden Pflanzenöl-Blockheizkraftwerke (BHKW) aufgrund der Einspeisevergütung stark nachgefragt.

Wie aber funktionieren Pflanzenöl-Heizungsanlagen? Welche Erfahrungen wurden mit Pflanzenöl-BHKW´s gemacht? Ab welcher Größenordnung ist ein Betrieb von Pflanzenöl-BHKWs wirtschaftlich interessant? Welchen Zertifikaten muss das eingesetzte Pflanzenöl genügen, damit ein Anspruch auf die erhöhte Einspeisevergütung besteht?

Diesen Fragen widmet sich die Fachveranstaltung „Heizungsanlagen und Blockheizkraftwerke mit Pflanzenöl“ in der Reihe Bauen + Energie der Bremer Klimaschutzagentur „Bremer Energie-Konsens“ am 1. Juni in Bremen.

Pflanzenöl wird durch "kaltes" Pressen von Raps oder Leindotter gewonnen. Für den Einsatz in Heizungsanlagen und BHKW-Motoren müssen die Anlagen mit speziellen Einspritzdüsen, Leitungen und Filtern modifiziert werden. Der Einsatz von Pflanzenöl als regenerativer Energieträger bietet ökologische Vorteile auch gegenüber Biodiesel, da zur Herstellung von Pflanzenöl ein mehr als dreifach geringerer Energieaufwand als beim Biodiesel notwendig ist.

Zu hinterfragen ist jedoch, ob ein umweltgerechter Anbau von Raps und Leindotter in Deutschland möglich ist. In dem Fachgespräch wird ein Überblick über auf dem Markt befindlichen Heizungsanlagen und BHKWs gegeben. Zudem werden Kosten und wirtschaftliche Daten beleuchtet sowie ein Überblick über das Angebot an Pflanzenöl gegeben. Betreiber und Anlagenbauer berichten in der Veranstaltung der Bremer Energie-Konsens von ihren Erfahrungen mit dem Einsatz von Pflanzenöl.

Die Fachveranstaltung findet am Donnerstag, 01.06.2006 in der Zeit von 14.00 - 18.00 Uhr in der Bremer Energie-Konsens, Am Wall 140, Bremen statt und kostet 40 Euro. Um eine Anmeldung im Vorfeld wird aufgrund des begrenzten Platzangebots unter der Telefonnummer 0421 / 37 66 71-8 gebeten.
Aktuelle Forenbeiträge
Peter 888 schrieb: Hallo Du brauchst nach jedem Wärmeerzeuger im Vorlauf (nach dem Abzweig zur Rücklaufanhebung) ein Rückschlagventil. Oder Du machst als Rücklaufanhebung ein Dreiwegeventil, das nach Abschaltung des WE...
kathrin schrieb: @Zwilling76 Heizkurve in Ruhe lassen hatte ich v.a. auf solche Überlegungen bezogen: Mal etwas ausgeholt: Eine richtig eingestellte Heizkurve liefert genau genommen nur dann wirklich die gewünschte...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik