Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 11.05.2006

Systemtechnik Star in der Manege

Ein von Geberit gemeinsam mit dem Circus Roncalli veranstaltetes Branchenhighlight in Köln bot unterhaltsam aufbereitet wichtige Informationen aus der Sanitärtechnik und war zugleich ein Fest für die Sinne.

Manege frei! Geberit Geschäftsführer Dr. Karl Spachmann eröffnete den TopTreff als Circusdirektor.
Manege frei! Geberit Geschäftsführer Dr. Karl Spachmann eröffnete den TopTreff als Circusdirektor.
Beeindruckender Installationsvergleich im zweistöckigen Systemhaus.
Beeindruckender Installationsvergleich im zweistöckigen Systemhaus.
Clowns präsentierten die ungeschminkte Wahrheit.
Clowns präsentierten die ungeschminkte Wahrheit.
Staunen und Begeisterung über das Geberit Top-Event.
Staunen und Begeisterung über das Geberit Top-Event.
Am 8. und 9. Mai stand die Geberit Systemtechnik von der Planung bis zur Montage im Mittelpunkt. Rund 3.000 Installateure, Planer, Architekten, Vertreter der Wohnungswirtschaft und weitere Fachleute hatten sich angemeldet, um sich an zwei Tagen über wichtige Aspekte der Sanitärtechnik zu informieren.

Sehr unterhaltsam und zugleich höchst informativ lenkte Geberit die Aufmerksamkeit des Publikums auf die bedeutenden sanitärtechnischen Fragen zu den Themen Wirtschaftlichkeit, Schallschutz, Brandschutz und Statik. Die überzeugende Antwort von Geberit: Systemtechnik.

Verblüffung über Geberit Systemhaus im Circuszelt

Die besondere Atmosphäre, die historischen Circuswagen und das große Circuszelt entlockten den Gästen schon beim Betreten des Circusplatzes mitten in der Kölner Innenstadt staunende Blicke. Nicht weniger verblüfft waren die geladenen Fachleute beim Betreten des "Chapiteau", so wird das Zelt im Circus genannt:

Geberit baute ein komplettes Systemhaus auf. Ausgewiesene Experten von Geberit stellten in diesem zweistöckigen Haus vom Keller bis zur letzten Entnahmestelle sehr anschaulich die effektive Systeminstallation aus einer Hand der herkömmlichen Installation gegenüber. Das breite Produktportfolio für jeden Einsatz und die hohe Qualität der Systemtechnik wurden von der Vertriebsmannschaft sehr anschaulich dargeboten.

Gelungener Slapstick mit elementaren Kernbotschaften

Geschminkt und in buntem Gewand präsentierten die Clowns die ungeschminkte Wahrheit über wirklich hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte in der Sanitärtechnik. In der Arena verglichen sie das höchst unterschiedliche Gewicht des leichten Abwassersystems Silent-db20 aus mineralverstärktem Kunststoff mit den schweren gusseisernen Abflussrohren.

Packend präsentierten sie werkzeuglose Profilverbinder, zeigten begeistert wie mit Übergangsfittings und Steckadaptern weitaus wirtschaftlicher gearbeitet werden kann als mit Hanf. Mit einem Feuerwehrhelm, Blaulicht und Sirene brachte ein Clown spektakulär die Geberit Brandschutzlösungen in die Manege. Mit einem zerrissenen Geldschein für die konventionelle Installation und einem vollständigen Geldschein für die Systeminstallation versinnbildlichte der Moderator, wie leicht Wirtschaftlichkeit mit Systemorientierung erreicht werden kann.
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik