Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 22.05.2006

Ermutigender Start in den Frühling

Jeden Monat startet der Zentralverband des deutschen Baugewerbes (ZDB) eine Konjunkturumfrage unter seinen Mitgliedsbetrieben um die Entwicklung im Baugewerbe zu beobachten.

Im Wohnungsbau zeigten sich ermutigende Auftragszuwächse. Foto: ZDB
Im Wohnungsbau zeigten sich ermutigende Auftragszuwächse. Foto: ZDB
Für den April spiegelt die Bewertung der Geschäftslage in den Leistungsbereichen Wohnungsbau, Wirtschaftsbau und sonstiger Tiefbau eine gegenüber dem Vormonat nochmals bessere Situation wider.

Hier liegt die Mehrzahl der Antworten bei „befriedigend (saisonüblich)“ oder „gut“. Im öffentlichen Hochbau und im Straßenbau trübte sich die Lageeinschätzung etwas ein, so dass das Urteil „unbefriedigend“ vorherrscht. Das ergibt die monatliche Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes unter seinen Mitgliedsbetrieben für April 2006.

Die Baunachfrage hielt sich überwiegend auf Vormonatsniveau. Es wird in allen Leistungsbereichen durchaus auch ein zunehmender Auftragseingang verzeichnet. Allerdings ist nur im Wohnungsbau, im sonstigen Tiefbau und im Wirtschaftsbau das Mehr an Aufträgen ermutigend.

Die Bautätigkeit belebte sich im Vergleich zum Vormonat deutlich. Vereinzelte Abschwächungen werden nahezu ausschließlich im öffentlichen Hochbau gemeldet. Produktionsstörungen gingen vorrangig von finanziellen Anspannungen aus. Die Beschäftigung nahm leicht zu. Einige Betriebe klagten sogar über Behinderungen der Produktion aufgrund fehlender Facharbeiter.

Die Bewertung der Auftragsbestände hat sich in bemerkenswerten Maße verbessert. Die Auftragsbestände werden von Betrieben, die im Wohnungsbau bzw. im sonstigen Tiefbau tätig sind, in der Mahrzahl als ausreichend eingestuft. So hat sich die durchschnittliche Reichweite gegenüber dem Vormonat im Hochbau und auch im sonstigen Tiefbau auf jeweils 2,2 Monate vergrößert. Für den Straßenbau fiel die mögliche Produktionsdauer dagegen geringfügig auf 1,8 Monate zurück. Bei den Baupreisen zeigt sich nur in wenigen Fällen ein Abfall des Niveaus, so dass die Einschätzung weitgehend stabiler Preise, auf allerdings niedrigem Niveau, weiterhin Bestand hat.

Die Geräteauslastung zog angesichts der Auftragssituation und weitgehend günstiger Witterungsbedingungen kräftig an. Sowohl im Hochbau als auch im Tiefbau verbesserte sich die Auslastung um nahezu 10 Prozentpunkte auf 63 % bzw. 65 %. Bei den Investitionen verstärkte sich das Motiv der Rationalisierung, dennoch hat die Ersatzbeschaffung nach wie vor das entscheidende Gewicht bei den Investitionsentscheidungen.

Die Erwartungen an zumindest stabile Entwicklungen der Geschäfte, Aufträge und Preise sind sehr ausgeprägt. In Bezug auf die Aufträge dominieren sogar die Erwartungen an einen Zuwachs.
Aktuelle Forenbeiträge
Rosef schrieb: Liebe Experten, wir haben in unserem Neubau (230 m² Wohnfläche mit Fußbodenheizung, KfW 55 Haus, 2 Erwachsene, 2 Kleinkinder) in Niederbayern (94563) folgende Komponenten verbaut: - IDM Wärmepumpe...
Gipser schrieb: Die Frage ist im Grunde genommen. Wer hat es geschafft, dass seine Mitsubishi Ecodan, nur mit Heizkörper, OHNE Pufferspeicher die VL Begrenzung einhält? Bei mir handelt es sich um eine Mitsu Monoblock -...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Environmental & Energy Solutions
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik