Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 07.09.2006

Viele veraltete Kessel müssen raus

Die Überprüfung durch den Schornsteinfeger bringt es an den Tag: Immer noch sind in Deutschland zu viele alte Öl- und Gasheizungen in Betrieb. Sie belasten die Umwelt mit Schadstoffen und die Portemonnaies ihrer Eigentümer mit unnötig hohen Kosten.

Viele Heizungen in Deutschland erzeugen die Wärme aufgrund veralteter Technik zu teuer.
Viele Heizungen in Deutschland erzeugen die Wärme aufgrund veralteter Technik zu teuer.
Der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) hat die wichtigsten Daten aus der Statistik des Schornsteinfegerhandwerks für das Jahr 2005 zusammengefasst. Allein schon das Alter einer Feuerstätte lässt Rückschlüsse auf die Höhe des Energieverbrauchs zu. Nicht umsonst fordert die Energieeinsparverordnung (EnEV), dass vor dem 31.12.1978 installierte Heizungen bis Ende 2006 erneuert werden müssen. Davon betroffen sind Mehrfamilienhäuser und bei einem Verkauf auch Ein- und Zweifamilienhäuser. Diese Altersgrenze haben laut der Schornsteinfeger-Statistik 2005 rund 654.000 Öl- und 259.000 Gasheizungen überschritten.

Doch auch viele Heizungsanlagen jüngeren Datums benötigen dringend eine Sanierung oder müssten komplett ausgetauscht werden. 8,4 Prozent aller Ölheizungen (etwa 541.400) überschritten den erlaubten Grenzwert für den Abgasverlust. Bei 142.000 Ölheizungen wurde ein zu hoher Rußausstoß gemessen. Auf der Seite der Gasheizungen weisen 5,7 Prozent aller Geräte (etwa 479.300) zu hohe Abgasverluste auf.

Die Zahl der von den Schornsteinfegern beanstandeten Heizungen mit zu hohem Abgasverlust hat sich gegenüber dem Jahr 2004 nahezu verdoppelt. Dies ist eine Folge der zum Jahresende 2004 abgelaufenen Übergangsfristen im Rahmen der Bundes-Immissionsschutzverordnung. Laut Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) zeigt sich damit, dass viele Heizungsbesitzer den geforderten Sanierungen bislang noch nicht nachgekommen sind.

Zu hohe Abgasverluste bedeuten einen unnötig hohen Energieverbrauch, also auch unnötig hohe Heizkosten. Ein Mittel zu deren Senkung ist die regelmäßige Wartung der Anlage durch einen Heizungsfachbetrieb, so der BGW weiter. Auf der sicheren Seite ist man mit der Installation einer neuen Heizung, etwa einer modernen Gasbrennwertheizung. Die Brennwerttechnik nutzt die im Abgas enthaltene Wärme und senkt auf diese Weise den Abgasverlust im Vergleich zu einer Altanlage um bis zu 40 Prozent.
Aktuelle Forenbeiträge
gutheiz schrieb: Ich verstehe jetzt nicht wie du zu dieser abenteuerlichen Interpretation kommst ? Zu 1 :Die WP ist für dein Haus ok (wenn die Heizlast KFW 40 stimmt) Zu 2 :Der berechnete Durchfluß ist für diese...
meStefan schrieb: Richtig! Die Ventile würde ich auch alle durch OVENTROP Ventile ersetzten . Das ist viel schneller und einfacher, als sich mit den verschiedenen Einsätzen die Mühe zu machen! Die Einsätze kosten wohl...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Haustechnische Softwarelösungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik