Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 18.04.2007

Sonnige Aussichten

Entgangenen solaren Ertrag zahlt Buderus bei der Aktion "Sonnenstundengarantie" an teilnehmende Endkunden, wenn der Gesamtdurchschnitt der Sonnenstunden in Deutschland im Jahr 2007 weniger als 1492 Stunden beträgt.

Im Rahmen der Sonnenstundengarantie – eine Aktion von Buderus – erhalten Endkunden Geld für entgangenen solaren Ertrag im Jahr 2007.
Im Rahmen der Sonnenstundengarantie – eine Aktion von Buderus – erhalten Endkunden Geld für entgangenen solaren Ertrag im Jahr 2007.
1,5 Millionen Quadratmeter Kollektorfläche wurden in Deutschland im vergangenen Jahr neu installiert – das entspricht etwa der Größe von 215 Fußballfeldern. Diese Zahl belegt den Stellenwert der Sonne als Energielieferant.

Bereits bei 1300 Sonnenstunden decken Buderus Solaranlagen den Großteil des Energiebedarfs für die Trinkwassererwärmung in einem Wohngebäude. Doch geht die Rechnung auch auf, wenn Regenwolken die Sonne verdecken? Eine Frage, die Endkunden immer wieder an den Heizungsfachmann richten.

Und die er mit einem klaren „Ja“ beantworten kann: Im Rahmen der Sonnenstundengarantie – eine Aktion von Buderus – erhalten Endkunden Geld für entgangenen solaren Ertrag im Jahr 2007.

In den Genuss einer Sonnenstundengarantie kommt jeder Endkunde, der im Aktionszeitraum vom 1. April 2007 bis zum 30. September 2007 eine Buderus Solaranlage bei einem Heizungsfachbetrieb bestellt und von diesem installieren lässt. Als Nachweis dient eine Garantieurkunde, die der Anlagenbetreiber gemeinsam mit dem Heizungsfachmann ausfüllt und zusammen mit einer Kopie der Rechnung bis spätestens 30. November 2007 an Buderus schickt.

Geld von Buderus gibt es, wenn der Gesamtdurchschnitt der Sonnenstunden in Deutschland im Jahr 2007 weniger als 1492 Stunden beträgt – dies sind zehn Prozent weniger als der jährliche Durchschnitt der vergangenen 20 Jahre. Der Anlagenbetreiber erhält pro Stunde Differenz einen Euro – und das für jeden von ihm im Aktionszeitraum erworbenen Buderus Sonnenkollektor Logasol SKS 4.0 und SKN 3.0 oder Buderus Röhrenkollektor Vaciosol.

Die Sonnenstundenzahl wird von einer neutralen Stelle – dem Deutschen Wetterdienst in Offenbach – ermittelt. Vier Messstationen in Hamburg, Düsseldorf, Dresden und München (Flughafen) zeichnen die Wetterdaten exakt auf, aus dem Durchschnitt dieser vier Stellen ergibt sich der Gesamtdurchschnitt der Sonnenstunden in Deutschland im Jahr 2007. Wie hoch dieser auch sein mag: Mit der Aktion Sonnenstundengarantie ist der Anlagenbetreiber auf der sicheren Seite.
Aktuelle Forenbeiträge
HansWurst24 schrieb: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Meine Wärmepumpe taktet sich mit den akt. Einstellung/Hydraulikschema zu tote - einen Herzinfarkt hatte die Platine schon -> musste getauscht werden. Nachdem...
Paulie schrieb: Ist doch immer wieder gut, wenn man mal Sachen überprüft. Bei der Aufzeichnung habe ich auch bei eingestellter Pumpenlaufzeit keine signifikante Erhöhung der Rücklauftemperatur beobachten können. Habe...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik