Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 19.10.2007

Mikrofiltration des Heizungswassers steigert Energieeffizienz und senkt Betriebskosten

Energiekostensenkung und Energieeffizienzsteigerung sind derzeit die bestimmenden Schlagworte in der SHK-Branche. Nachhaltige Energie- und Kosteneinsparungen werden nun bei Heiz- und Kühlsystemen jeder Größenordnung mit FTK Heizungsfiltern erreicht.

Der Schlüssel zum hocheffizienten Heizsystem ist die Mikrofiltration des Heizungswassers. Lösungen dazu bietet der Heizungsfilterspezialist Kausch an.
Der Schlüssel zum hocheffizienten Heizsystem ist die Mikrofiltration des Heizungswassers. Lösungen dazu bietet der Heizungsfilterspezialist Kausch an.
Auf der SHKG Leipzig  kann man sich vor Ort bei Filtertechnik Kausch in Halle 3, Stand A46 über die Mikrofiltration des Heizungswassers informieren.
Auf der SHKG Leipzig kann man sich vor Ort bei Filtertechnik Kausch in Halle 3, Stand A46 über die Mikrofiltration des Heizungswassers informieren.
Der Flyer, der über die innovative Heizungsfiltration des Herstellers Kausch informiert.
Der Flyer, der über die innovative Heizungsfiltration des Herstellers Kausch informiert.
Wie geht das? Schmutziges Wasser in Heizungen und Kaltwassersätzen verursacht erhöhte Kosten: schlechte Wärmeübertragung; und teure Schäden: Verschleiß/Verstopfung von Pumpen, Armaturen und Thermostatventilen, Spannungsrisse, Kesselbruch. In der Praxis oft als normale Alterung missverstanden, verursacht der Schmutz hohe Kosten für Instandhaltung und Austausch von defekten Teilen. Brennstoffkosten können in der Praxis, bspw. bei einem verschmutzen Plattenwärmetauscher, mehr als 15% über dem Normalverbrauch liegen. Hinzu kommt die unnötige Umweltbelastung durch CO2-Ausstoß und unnötige hohe Ausgaben für die wiederkehrende Reinigung des Wärmetauschers.

In der Vergangenheit wurde dieses Problem durch großzügige Dimensionierung sämtlicher Bauteile lange hinausgezögert. Heute, in Zeiten globaler Ressourcenverknappung, sensibler Brennwerttechnik und dem zunehmenden gesetzlichen und wirtschaftlichen Zwang zu höchster Energieeffizienz, ist eine sehr gute Heizwasserqualität jedoch zentrales Thema. Die überarbeitete VDI Richtlinie 2035 schreibt dies nun erstmals fest. Vergleichsrechnungen zum permanenten Sauerstoffeintrag in geschlossene Heizsysteme belegen die Notwendigkeit von Filtern und Abscheidevorrichtungen (vgl. VDI 2035 Blatt 1 und 2).

Der Schlüssel zum hocheffizienten Heizsystem ist die Mikrofiltration des Heizungswassers. Dadurch wird gewährleistet, dass verschmutzungsbedingte Kosten wie bspw. Reparaturen, Systemspülungen, oder Ersatz von verschlissenen mechanischen Komponenten nahezu vollständig vermieden werden. Darüber hinaus wird der sensible hydraulische Abgleich des Systems nachhaltig stabilisiert und die Heizeffizienz gesteigert, weil Fremdstoffe die Strömung und den optimalen Wärmeübergang nicht mehr behindern. Besonders vor dem Hintergrund der aktuellen CO2-Debatte und der Energieeinsparverordnung EnEV ein sehr wichtiger Faktor. Der Betreiber erzielt ein Höchstmaß an Betriebssicherheit sowie nachhaltige Einsparungen bei laufenden Brennstoffkosten, Chemikalienkosten und Instandhaltungskosten.

Mobile FTK Heizungsfilteranlagen erschließen diese Vorteile zusätzlich sowohl den Einzelkunden, denen Heizungsbauer mit der Heizungswasserreinigung eine neue Dienstleistung bieten können, als auch Energie Contracting- und Facility Management Firmen, deren Unternehmenserfolg unter anderem direkt von effizienten Heizsystemen abhängt.

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Heizungswasserfiltration kann Filter Technik Kausch den unterschätzten Risikofaktor Feinschmutz entschärfen und so Heiz- und Kühlsysteme effizient, langlebig und zukunftssicher machen. Die Integration der automatischen und fernüberwachbaren FTK Heizungsfilteranlagen ist bei Sanierungen genauso einfach wie die direkte Einplanung bei Neubauten. Detailinformationen gerne direkt unter 0 41 33 / 33 44, oder auf www.heizungsfilter.de

Der besondere Clou - Mobilfilteranlage auch zur Miete

FTK Heizungsfilter können nun auch gemietet werden. Eine günstige festgelegte Monatsrate - die bei Kauf auch noch voll auf den Kaufpreis anrechenbar ist. Die Anlage kann jederzeit zurückgegeben werden - unkompliziert und für den Nutzer risikofrei.

Dies ist besonders interessant für Betreiber, die sich von der Wirkung der Mikrofilter erst durch eigene Erfahrung überzeugen möchten als auch für Dienstleister (bspw. Heizungsbaubetriebe). Ingenieure und Planungsbüros können Heizungsfilter wo es sinnvoll ist zur Miete ausschreiben, bspw. für Kesseltauschprogramme. Der Betreiber hat im Nachhinein immer noch die Möglichkeit, die Anlage zu übernehmen und nachhaltig von den Einspareffekten zu profitieren.

Die Vorteile auf einen Blick:
Hier stellt der Heizungsfilterspezialist einen Flyer zur Verfügung, der die wesentlichen Merkmale der Heizungswasserfiltration auf den Punkt bringt: Damit wird nachhaltig die Umwelt entlastet, die Energieeffizienz gesteigert, eine bedeutend höhere Betriebssicherheit der Heizanlage erreicht und vor allem ab sofort erheblich Kosten gespart.
  • erhöhte Heizeffizienz

  • Lebensdauerverlängerung aller Heizwasser-berührenden Komponenten

  • weniger Brennstoffverbrauch = Umweltentlastung = Heizkosten sparen

  • keine schmutzbedingten Reparaturen mehr
der FTK Heizungsfilter Flyer findet sich hier als PDF-Datei im Internet.

Auf der vom 24.10. bis zum 27.10.2007 stattfindenden SHKG Leipzig können sich Interessierte vor Ort bei Filtertechnik Kausch in Halle 3, Stand A46 über die Mikrofiltration des Heizungswassers mit Lösungen aus dem Hause Kausch umfassend informieren.
Aktuelle Forenbeiträge
margusch_ schrieb: Liebe Mitforisten, Seit letzter Woche bin ich endlich stolzer Besitzer eines Kaminofens. (Mein erster wie man anhand der Fragen erkennen kann..) Der wird Abends zum Zuheizen und Entlasten der...
RayKrebs schrieb: Na ja, manche Hersteller geben auch ein COP Diagramm über die Modulationsleitung an, zwar selten zu sehen, aber hin und wieder. Der COP wird in der Regel unter 40% Leistung wieder schlechter, gerade...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik