Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 11.01.2008

Zahlungsmoral in Deutschland sinkt weiter

Eine Umfrage des Verbandes Beratender Ingenieure zeigt eine Verschlechterung des Zahlungsverhaltens bei öffentlichen und privaten Auftraggebern – verspätete Zahlungen bringen Mittelständler in wirtschaftliche Bedrängnis.

Die  Zahlungsmoral der öffentlichen Hand ist sogar noch schlechter als die der privaten Bauherren.
Die Zahlungsmoral der öffentlichen Hand ist sogar noch schlechter als die der privaten Bauherren.
„Das ist ein katastrophales Zeugnis für die Auftraggeber in Deutschland: Drei Viertel der von uns befragten Ingenieurunternehmen haben im vergangenen Jahr eine Verschlechterung der Zahlungsmoral festgestellt. 73 % registrierten diesen Trend bei öffentlichen Auftraggebern, sogar 75 % bei den privaten Bauherren“. Darauf hat Dipl.-Ing. Klaus Rollenhagen, Hauptgeschäftsführer des Verbandes Beratender Ingenieure VBI, vor kurzem in Berlin hingewiesen. Der VBI hatte 628 seiner Mitgliedsunternehmen bundesweit befragt.

Bereits knapp ein Viertel der Planungsbüros bewertet die Zahlungsmoral der öffentlichen Hand als „schlecht“. Die Privaten stehen etwas besser da: Hier vergeben 12 % der Ingenieurunternehmen die Einschätzung „schlecht“.

„Viele Verantwortliche in den Verwaltungen und Unternehmen übersehen, dass nicht beglichene Rechnungen für viele kleine und mittlere Unternehmen ein ernsthaftes Liquiditätsproblem mit sich bringen. Wir kennen viele Beispiele, bei denen ausbleibende Zahlungen die Unternehmen in die Insolvenz geführt haben“, so Rollenhagen. Hinzu komme, dass Banken den Ingenieurbüros aufgrund des geringen Eigenkapitals kaum Kredite bewilligten. Der Mittelständler müsse die Vorfinanzierung der Projektkosten – insbesondere die hohen Personalkosten – also aus eigener Tasche finanzieren: für kleine Unternehmen ein besonders hohes Risiko.

„Der Wirtschaftsstandort Deutschland kann es sich nicht leisten, dass innovative kleine und mittlere Unternehmen durch das ungerechtfertigte Zurückhalten von Honoraren in die Insolvenz getrieben werden. Besonders öffentliche Auftraggeber stehen in einer besonderen Verantwortung, denn sie haben eine wichtige Vorbildfunktion für die Gesamtwirtschaft. Zahlungsverschleppungen sind keine Kavaliersdelikte. Sie ruinieren das Unternehmen unnötig und schaden letztendlich der Allgemeinheit“.

Rollenhagen appelliert zum Beginn des Wirtschaftsjahres 2008 an alle großen und kleinen Bauherren, ihren Zahlungsverpflichtungen kurzfristig nachzukommen.
Aktuelle Forenbeiträge
Multicano schrieb: Guten Abend, Du hast Recht , der Expresso hat keinen WT, sonst ist er aber baugleich Die Soleflüssigkeit will ich ja auch nur im Notfall verwenden. Mit Wasser funktioniert es ja wesentlich besser. 2...
Chris G schrieb: Hallo zusammen, wir haben zumindest nicht bewusst Probleme mit aufsteigender Feuchtigkeit. Durch die Hanglage haben wir eher mit drückender Feuchtigkeit an einer Wand das Problem gehabt. Dieses haben...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Mit Danfoss ist alles geregelt
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik