Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 19.02.2008

Vorbildliche Bauprojekte werden ausgezeichnet

Die KfW Förderbank prämiert wieder zukunftsweisende Bau- und Wohnideen. Der diesjährige Wettbewerb steht unter dem Motto: "Gemeinschaftliches Bauen und Leben in der Stadt - Eigentum kreativ und kostengünstig gestalten". Der Wettbewerb belohnt fünf Preisträger mit insgesamt 27.000 EUR.

Die KfW ist einer der größten Förderer von privatem Wohneigentum. Mehr als 950.000 Bauherren und Käufer verwirklichten bisher mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm ihren Traum von den eigenen vier Wänden.
Die KfW ist einer der größten Förderer von privatem Wohneigentum. Mehr als 950.000 Bauherren und Käufer verwirklichten bisher mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm ihren Traum von den eigenen vier Wänden.
Die KfW Förderbank schreibt zum sechsten Mal den mit 27.000 EUR dotierten KfW-Award aus. Der Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto "Gemeinschaftliches Bauen und Leben in der Stadt - Eigentum kreativ und kostengünstig gestalten". Bewerben können sich alle privaten Wohnungs- und Hauseigentümer in Deutschland, die sich bewusst für gemeinschaftliches Bauen in der Stadt oder ihren Randlagen entschieden haben. Gesucht werden kreative Gemeinschaftsprojekte, bei denen sich die Bauherren in den unterschiedlichen Rechtsformen wie z. B. Wohnungseigentümergemeinschaft, Genossenschaft, Verein oder GmbH zusammengeschlossen haben und die beweisen, dass man auch zu erschwinglichen Preisen individuell und qualitativ hochwertig sowie energiebewusst bauen kann.

"Oftmals ist der Traum von den eigenen vier Wänden günstiger zu realisieren, wenn man sich zu einer Baueigentümergemeinschaft zusammenfindet", sagt Ingrid Matthäus-Maier, Sprecherin des Vorstands der KfW Bankengruppe. "Gemeinschaftsprojekte profitieren nicht nur von Kosteneinsparungen, sondern auch vom sozialen Miteinander; mit dem diesjährigen KfW-Award wollen wir solche innovativen Konzepte würdigen."

Die Anmeldefrist für den Wettbewerb läuft vom 11. Februar bis 13. April 2008. Die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Hans Kollhoff, Architekt in Zürich / Berlin, besteht aus Vertretern der Bau- und Wohnwirtschaft, aus Architekten, Stadtentwicklern und Energieexperten sowie aus Medien- und KfW-Vertretern. Das Nachrichtenmagazin FOCUS und das ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO unterstützen die KfW als Medienpartner. Die Preisverleihung findet am 21. Mai 2008 in der KfW-Niederlassung Berlin statt. Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass das Bauprojekt in den vergangenen fünf Jahren realisiert wurde.

Die KfW ist einer der größten Förderer von privatem Wohneigentum. Mehr als 950.000 Bauherren und Käufer verwirklichten bisher mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm ihren Traum von den eigenen vier Wänden. Die Darlehen dienen der langfristigen und zinsgünstigen anteiligen Finanzierung des Baus oder Erwerbs von Eigenheimen und Eigentumswohnungen zur Selbstnutzung in Deutschland. Seit 2006 ist auch die Finanzierung von Genossenschaftsanteilen möglich. Die häufig mit dem Erwerb von Altbauten verbundene Modernisierung und energetische Sanierung kann zusätzlich zum Wohneigentumsprogramm auch im sehr attraktiven CO2-Gebäudesanierungsprogramm und im Programm Wohnraum Modernisieren gefördert werden. Das KfW-Wohneigentumsprogramm kann beim Erwerb von Energiesparhäusern 60 und 40 auch mit dem Programm Ökologisch Bauen kombiniert werden.

Service:
Weitere Informationen zu den Ausschreibungsunterlagen für den KfW-Award 2008 finden sich hier im Internet.
Aktuelle Forenbeiträge
delta97 schrieb: Meine Empfehlung - mach das gleiche wie ich gemacht habe: Dach Totalsanierung: Dh Aufsparrendämmung, neues Ziegeldach und...
ron2875 schrieb: Hallo, vielen Dank für die Antwort, genau das habe ich mir ja erhofft. Ich versuche schon lange die Anlage richtig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik