Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 28.04.2008

KESSEL und ZVSHK unterzeichnen Haftungsübernahmevereinbarung

Auf der IFH unterzeichneten Kessel und der ZVSHK eine Haftungsübernahmevereinbarung als wichtigen Schritt zur Verbesserung des Kundenservices.

Auf der IFH freuten sich (v.l.n.r) Bruno Schliefke, Alexander Kessel und Michael von Bock und Polach nach der Unterzeichnung der Gewährleistungsvereinbarung des ZVSHK mit dem Unternehmen Kessel.
Auf der IFH freuten sich (v.l.n.r) Bruno Schliefke, Alexander Kessel und Michael von Bock und Polach nach der Unterzeichnung der Gewährleistungsvereinbarung des ZVSHK mit dem Unternehmen Kessel.
Gemeinsam mit ZVSHK-Hauptgeschäftsführer Michael von Bock und Polach hat Alexander Kessel, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei KESSEL, eine Haftungsübernahmevereinbarung unterzeichnet. Der Vertragsschluss fand in Anwesenheit von ZVSHK-Präsident Bruno Schliefke auf dem IFH-Messestand des bayerischen Entwässerungsspezialisten statt. Mit der Vereinbarung verpflichtet sich das Unternehmen unter anderem, Aufwendungen für Schäden aus fehlerhaften Produkten sowie Gebrauchs- oder Verlegeanleitungen zu übernehmen. Die Vereinbarung tritt ab dem 1. Mai 2008 in Kraft und gilt für alle von KESSEL gelieferten und gekennzeichneten Erzeugnisse mit der Ausnahme von Sonderanfertigungen. Hier wird das Unternehmen jedoch auf Anfrage eine spezifische Absicherung anbieten, die den Vorgaben der Haftungsübernahmevereinbarung entspricht.
 
Die Unterzeichnung ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung des Kundenservices von KESSEL: Durch die Vereinbarung unterstützt das Unternehmen SHK-Betriebe dabei, Mängelbeseitigungspflichten aus ihren Werkverträgen gegenüber den Auftraggebern zu erfüllen. Anspruch auf Leistungen haben alle in die Handwerksrolle eingetragenen Handwerksfirmen, sofern sie Mitglied einer Innung der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche sind, die einem dem ZVSHK angeschlossenen Landesverband angehört. „Wir legen großen Wert auf vertrauensvolle und langjährige Partnerschaften mit Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe. Schließlich ist gerade bei langlebigen Produkten wie unseren die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung besonders wichtig“, so Alexander Kessel. Das Unternehmen aus Lenting bei Ingolstadt ist eines von rund 80 Unternehmen, die sich der Vereinbarung angeschlossen haben.
 
Themenverwandte Inhalte
Aktuelle Forenbeiträge
Peter 888 schrieb: Hallo Du brauchst nach jedem Wärmeerzeuger im Vorlauf (nach dem Abzweig zur Rücklaufanhebung) ein Rückschlagventil. Oder Du machst als Rücklaufanhebung ein Dreiwegeventil, das nach Abschaltung des WE...
kathrin schrieb: @Zwilling76 Heizkurve in Ruhe lassen hatte ich v.a. auf solche Überlegungen bezogen: Mal etwas ausgeholt: Eine richtig eingestellte Heizkurve liefert genau genommen nur dann wirklich die gewünschte...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik