Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 26.06.2009

Neuer Multispeicher mit intelligenter Solarstation

Ein neuer multifunktionaler Schichtladespeicher, der allSTOR von Vaillant, vereint die Schichtladetechnik mit intelligenter Sensorik, Regelung sowie einer energiesparenden Hocheffizienzpumpe und kombiniert unterschiedliche erneuerbare und fossile Energiequellen.

Der neue, multifunktionale Schichtladespeicher allSTOR verfügt u.a. über eine intelligente Solarstation, die einen 10 Prozent höheren Solarertrag garantiert. Foto: Vaillant
Der neue, multifunktionale Schichtladespeicher allSTOR verfügt u.a. über eine intelligente Solarstation, die einen 10 Prozent höheren Solarertrag garantiert. Foto: Vaillant
Mit einem neuen Wärmedämmungs- und Verkleidungskonzept ist sowohl die einfache Einbringung als auch die schnelle Montage durch nur einen Installateur gewährleistet. Die Einzelspeicher werden in Größen von 300 bis 2.000 Litern angeboten. Darüber hinaus sind Kaskadenlösungen bis zu 6.000 Litern umsetzbar. Zur Verbindung der Speicher bietet das Remscheider Unternehmen gleichzeitig auch passende Hydraulikzubehöre an. Alle Elemente des Systems werden von Unternehmen der Vaillant Group hergestellt.

Der neue Schichtladespeicher verfügt über eine Vielzahl von Einspeise- und Entnahmepunkten in verschiedensten Höhen, die exakt auf die jeweiligen Temperaturniveaus der Wärmeenergiequellen und Wärmeverbraucher ausgerichtet sind. So wird die größte Wirtschaftlichkeit erzielt. Alle notwendigen Komponenten wie Trinkwasser- und Solarstation stehen extern als separate Komponenten zur Verfügung, um die Flexibilität des Speichers zu vergrößern. Durch den Einsatz einer externen Trinkwasserstation mit zwei Leistungsgrößen wird eine mögliche Legionellengefahr verhindert. Gleichzeitig ist damit auch ein einfacher Service garantiert. Externe Trinkwasserstationen lassen sich entweder an vorbereiteten Aufnahmepunkten des Speichers oder an einer beliebigen Position des Aufstellraums montieren.

Solarertrag steigt um 10 Prozent
Die neu entwickelte Solarstation verfügt über eine eigene, intelligente Regelung, die sich selbst auf alle Situationen automatisch einjustiert. Dazu ist die Solarsta-tion mit Sensoren zur Messung der Temperatur, des Drucks und der Volumen-ströme im Vor- und Rücklauf ausgerüstet. Anhand des Δt und der Volumenströme stellt sich die Pumpe der Solarstation immer selbsttätig auf den optimalen Betriebspunkt ein. Ansonsten übliche Einstellungen bei der Erstmontage und im späteren Betrieb durch das Fachhandwerk sind daher nicht mehr erforderlich. Deswegen verfügt die Solarstation über keine Bedienelemente, bietet mit ihrem Display aber alle Informationen über den jeweiligen Betriebszustand und auch den Solarertrag. Die Solarstation kommuniziert über eine offene Schnittstelle mit der Regelung des Gesamtsystems der Heizanlage.

Messungen in der Feldtestphase haben ergeben, dass sich der Solarertrag durch die Selbstjustage gegenüber konventioneller Regeltechnik um 10 Prozent steigert. In die Solarstation wurde zudem eine Hocheffizienzpumpe integriert, die nicht nur einen besonders geringen Energieverbrauch gewährleistet, sondern auch durch den Gesetzgeber gefördert wird.

Montage auch auf engem Raum
Die Isolierung und Verkleidung des Speichers bietet eine hochwertige Wärme-dämmung und eine ansprechende Optik. Die Montage durch den Fachhandwerker kann auch unter beengten Platzverhältnissen schnell und sicher ausgeführt werden. Sowohl Dämmung als auch die separate Verkleidung sind entsprechend vorgeformt und verfügen an der Innenseite über ein spezielles selbsthaftendes Material. Dieses Material findet einerseits einen schnellen Halt an der Außen¬wand des Speichers und lässt sich andererseits während der Montage auch einfach in die richtige Position verschieben.
Aktuelle Forenbeiträge
verdammt schrieb: Hallo cirion, Hallo Rastelli, ich bin echt so froh das ihr euch Zeit nehmt und mich unterstützt mit meiner Anlage. Hier unter diesem Link habe ich alles abgelegt und wenn weiter was benötigt wird...
mtx0815 schrieb: Moin ! Die im Gerät verbaute Pumpe ist ungeregelt. Der Kabelbaum ist allerdings universal und hat daher den Anschluss für die Drehzahlregelung einer UPER20-60 alternativ einer UPM20-70. ABER die Software...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik