Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 26.11.2009

MHG investiert weitere 4,3 Millionen Euro am Standort Buchholz

Die MHG investiert am Standort Buchholz in die Zukunft und stellt zugleich die Weichen für weiteres Wachstum: Im November erfolgte der erste Spatenstich für ein 6.000 Quadratmeter großes neues Gebäude. Dort werden ab Juli 2010 die Bereiche Produktion und Logistik untergebracht sein. Der Logistik-Bereich verfügt über 3.600 Palettenstellplätze. Auf den Bereich Produktion entfallen 2.250 Quadratmeter.

Freuen sich über den ersten Spatenstich (v. li.): Juan-Carlos Gil-Söffker (MHG), Notarin Bettina Koch-Fahs, Markus Niedermayer (MHG),<br />Bürgermeister Wilfried Geiger, Antje Bauersfeld (Stadt Buchholz) und Günter Schäfer. Foto: MHG
Freuen sich über den ersten Spatenstich (v. li.): Juan-Carlos Gil-Söffker (MHG), Notarin Bettina Koch-Fahs, Markus Niedermayer (MHG),
Bürgermeister Wilfried Geiger, Antje Bauersfeld (Stadt Buchholz) und Günter Schäfer. Foto: MHG
Neben den verschiedenen Gas- und Öl-Brennwert-Baureihen werden zukünftig auch die MHG Premium-Wärmepumpen sowie Hybrid-Heizsysteme für den zukunftsträchtigen Bereich der Erneuerbaren Energien in Buchholz gefertigt.

Die Gesamtinvestitionen für den Kauf des 9.358 Quadratmeter großen Grundstücks, das unmittelbar an das Stammhaus angrenzt, sowie für das neue Gebäude betragen 4,3 Millionen Euro. Insgesamt hat die MHG damit etwa 7,5 Millionen Euro in den neuen Standort investiert. Im Gegenzug verfügt das Unternehmen in der Nordheide zukünftig über eine hoch moderne und effiziente Infrastruktur auf einer Gesamtfläche von mehr als 18.000 Quadratmetern mit hervorragender Verkehrsanbindung.
Aktuelle Forenbeiträge
derKai schrieb: Ahh okay, also ich habe die ERR noch nicht raufgeregelt, aber ansonsten alles eingestellt, wie Du gesagt hast. Hier der...
Canem schrieb: laut den Schilderungen hat die Anlage noch nie funktioniert; sonst wäre kein Kalk in den Leitungen. Wie hoch war der Wasserverbrauch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik